Fossil Smartwatches der 5. Generation

Fossil präsentiert mit den Modellen “Carlyle” und “Julianna” die neuen Smartwatches der 5. Generation. Getragen durch Wear OS by Google können die Uhren ihren Nutzern zahlreiche Apps für einen gelungenen Alltag zur Verfügung stellen. Googles Hangouts, die Nike Run Club App sowie Spotify sind nur eine kleine Auswahl der Anwendungsmöglichkeiten…

Fossil hat die 5. Generation seiner Smartwatch Serie offiziell auf der firmeneigenen Webseite vorgestellt. Mit mehr Speicher, dem schnellen Snapdragon 3100 Prozessor und integriertem Lautsprecher sollen die Uhren dieser Generation noch smarter den Alltag ihrer Nutzer begleiten können.

„Julianna“ und „Carlyle“ in Einheitsgröße

Fossil bietet bei der 5. Generation nur noch eine Größe an. Mit 44 mm im Durchmesser und 12 mm Dicke sollen die Uhren offenbar für jegliche Handgelenke tauglich sein. Trotz dessen bietet Fossil Modelle für Herren und Damen an. Diese gibt es jeweils in drei unterschiedlichen Ausführungen, welche sich in puncto Gehäuse und Armband voneinander unterscheiden. Unter dem Namen „Julianna“ gibt es speziell für Frauen Modelle mit mal mehr und mal weniger Gold und Rosa sowie drei Varianten namens „Carlyle“ für Männer, bei denen die Farben Braun, Schwarz oder Metallic dominieren.

  

Werbung

Mit integriertem Mikrofon und Lautsprecher für Telefonie

Wer eine der Uhren sein Eigen nennen kann, wird auf Wunsch auch mit Klängen des integrierten Lautsprechers versorgt. Unter gleichzeitiger Hilfe des Mikrofons können dadurch jetzt auch Telefonate mit der Fossil Smartwatch getätigt werden. Zudem kann der Google Assistant auf Fragen oder Befehle dadurch direkt über die Watch antworten, was bspw. Übersetzungstätigkeiten deutlich erleichtern wird. Die eigene Lieblingsmusik lässt sich über den Lautsprecher und einer geeigneten App wie Spotify natürlich auch abspielen.

Auf Benachrichtigungen soll über akustische Signale ebenfalls hingewiesen werden können. Verknüpfungen hierfür können mit eingehenden Textnachrichten, E-Mails, sozialem Netzwerkcontent, App-Benachrichtigungen, dem Weckruf, oder Kalendererinnerungen erstellt werden. Dank der vorinstallierten neusten Version des Betriebssystems Wear OS by Google verfügen die Uhren auch über das Tiles Feature. Tiles ermöglichen einen schnellen Zugriff auf die eigenen Lieblingsanwendungen mit wenigen Wischgesten.

 

Snapdragon 3100 und bis zu 36 Stunden Laufzeit

Fossils Smartwatches der 5. Generation werden jetzt, wie die Uhren der Fossil-Sport-Reihe, mit Qualcomms Snapdragon 3100 betrieben. Unterstützt wird dieser von einem 1 Gigabyte großen Arbeitsspeicher und einer 8 GB internen Speicherkapazität. Das ganze System wird von einem Akku gespeist, der eine Laufzeit von bis zu 36 Stunden ermöglichen soll. Werden die Watches in den „Uhrenmodus“ versetzt, soll der Akku durch den Verzicht auf viele Funktionen sogar eine ganze Woche durchhalten. Außerdem sollen die Uhren einen Schnelllademodus ermöglichen, mit welchem ein leerer Akku in nur 50 Minuten auf 80 Prozent seiner Kapazität aufgeladen werden kann. Den Strom dafür liefert das beiliegende Induktionsladegerät.

GPS, NFC, Höhenmesser – die wichtigsten Sensoren onboard

Sensortechnisch sind die Uhren gut ausgestattet. Die Fitness-Tracking Funktionen werden vom Gyroskop, einem Beschleunigungssensor und dem optischen Herzfrequenzsensor getragen. Eine App, die bei der täglichen Fitness behilflich sein kann, ist die Nike Run Club App, die speziell für die Fossil-Uhren abgestimmt ist. Weitere Features werden über das ungebundene GPS (kein Smartphone notwendig), einen Höhenmesser, einen Umgebungslichtsensor und dem NFC-Chip ermöglicht. Durch Letzteren wird das bargeldlose Bezahlen via Google Pay ermöglicht. Darüber hinaus können Nutzer das Single-Band-WLAN und Bluetooth 4.1 nutzen. Für Bluetooth 5.0 hat es wohl noch nicht gereicht. Mit der vorinstallierten Cardiogram-App kann man jetzt noch mehr aus seinen aufgezeichneten Herzfrequenzdaten herausholen, da sie dort durch interaktive Diagramme dargestellt und mit den erreichten Tagesaktivitäten verknüpft werden können.

 

Wasserdichtigkeit für Schwimmerlebnisse?

Die neue 5. Generation bietet sogar eine integrierte kleine LED-Taschenlampe, mit welcher sich auch in die dunkelsten Handtaschen und Rucksäcke etwas Licht bringen lassen sollte. Trotz des integrierten Lautsprechers sollen die Uhren „Händewaschen, duschen oder in den Pool hüpfen“ aushalten. Unter den technischen Daten attestiert Fossil den Uhren jedoch nur eine Wasserdichtigkeit von 3 ATM. Doch alleine der Gang unter die Dusche bedarf bereits einer Dichtigkeit von 5 ATM und das Schwimmen im Pool sogar 10 ATM. Hier kann wohl nur ein Test Klarheit schaffen.

Preis und Verfügbarkeit

Die Carlyle und Julianna Uhren der 5. Fossil Smartwatch Generation sind ab sofort für 299,00 Euro im Fossil Shop und bei ausgewählten Händlern erhältlich. Bei Amazon werden die Uhren noch nicht gelistet.

Stattdessen gibt es die Uhren der 4. Generation jetzt zum Schnäppchenpreis auf Amazon.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.