Suunto 5 GPS-Multisportuhr ab sofort erhältlich

Die neue Suunto 5 ist erhältlich. Für ihren Preis bietet die neue GPS-Multisportuhr eine Menge Features. Dazu gehören 80 Trainingsmodi, VO2max, Multi GPS-Empfang, Schlaf- und Stress-Tracking und vieles mehr. Auch das edle Äußere sieht verlockend aus…

Das finnische Unternehmen Suunto hat heute eine neue GPS-Sportuhr mit verlängerter Akkulaufzeit auf den Markt gebracht: Die Suunto 5. Mit ihrer Ausstattung drängelt sie sich zwischen die Suunto 3 Fitness-Uhr und die Suunto 9 GPS-Multisportuhr und bezieht einen Platz im erschwinglichen Sportuhren-Mittelfeld.

Schick, Robust und Wasserfest

Die neue Suunto 5 kann als Nachfolger der Suunto Spartan Trainer angesehen werden. Sie kostet zwar ein wenig mehr als ihr Vorgänger, bringt aber auch eine Menge neuer Features mit sich. Dabei wird man als erstes auf die hochwertigen Materialien aufmerksam, denn sie besitzt eine Lünette aus Edelstahl, ein Glas aus Mineralkristall und ein Gehäuse aus glasfaserverstärktem Polycarbonat. Trotzdem bringt sie nur 66 Gramm auf die Waage. Neben dem edlen Auftreten wurde der Uhr auch nach ISO Norm 6425 eine Wasserfestigkeit von bis zu 50 Metern Tiefe attestiert. Außerdem kann sie von -10° C bis +50° C eingesetzt werden. Die Uhr wirkt insgesamt relativ flach und kompakt und sollte dank des Silikonarmbands seinen Trägern den nötigen Komfort beim Training bieten.

Die Batterielaufzeit der Suunto 5 fällt je nach Nutzungsmodus verschieden aus. Im Zeitmodus sind es bis zu 14 Tage, zeichnet man seine Aktivitäten rund um die Uhr auf und will auch noch Benachrichtigungen erhalten sollen es noch 7 Tage sein und startet man den GPS-gestützten Trainingsmodus sind es bis zu 20 Stunden bzw. je nach Einstellung auch bis zu 40 Stunden.

Werbung

Sportmodi für jeden Anlass und ein Coach noch dazu

Suunto begeistert seine Nutzer ja schon seit langem über die angebotene Vielzahl an auswählbaren Trainingsmodi. Auch die neue Suunto 5 erhält diese Ausstattung und bietet Nutzern damit 80 personalisierbare Sportmodi, welche je nach Sportart die jeweils relevanten Statistiken anbieten.

Auch das persönliche Fitnessniveau des Nutzers wird aufgezeichnet. Hierfür erfasst sie im Gegensatz zur Suunto Spartan Trainer auch das VO2max Fitness-Level. Auf Basis der Fortschritte und Ziele kann die Uhr seinem Träger dann eine entsprechende Trainingsanleitung geben. Damit man bei all dem Training dem eigenen Körper auch immer genügend Regenerationszeit einräumt, können auch Schlaf-, Stress- und Belastungsphasen eingesehen werden. Die Suunto 5 soll somit schon Qualitäten eines Coaches an den Tag legen, denn wer mehr erreichen will, wird von der Uhr motiviert dies auch durchzuziehen. Wer über seine körperlichen Grenzen hinaus geht, wird von ihr aber auch zu mehr Erholung angehalten.

Satellitenempfang und Navigation auch für Ultrarunner

Was die Navigation angeht könnte man die Suunto 5 auch als GNSS-Uhr bezeichnen (Globales Navigationssatellitensystem) denn sie kann die Signale vom GPS, GLONASS, Galileo und QZSS verarbeiten. Mit Hilfe dieser Systeme kann einen die Uhr über die Wegpunkt- und grafische Routennavigation ans gewünschte Ziel bringen. In die dafür passende Vergrößerungsstufe kann die Uhr anhand der Routenform auch automatisch heraus- bzw. hinein-zoomen. Alle zurückgelegten Wegstrecken können zudem wahlweise in bester oder guter Qualität als Tracks aufgezeichnet, angezeigt und geteilt werden. Gleichzeitig bietet die Suunto 5 mit ihren drei intelligenten Batteriemodi Performance, Endurance und Custom auch für Ultrarunner die Möglichkeit den zurückgelegten Weg durchgängig aufzeichnen zu können.

Erlebnisse teilen mit der Community

Alle gespeicherten Trainings lassen sich auch über die Suunto Sports Tracker App mit  der globalen Sport Community teilen, eigene Wegstrecken und Routen inklusive. Über die App können auch Strecken anderer Nutzer erkundet werden, welche sich über die Heatmaps finden lassen. So sieht man immer wo in der Nähe was los ist.

Nutzt man mehrere Apps um die eigene Fitness nachzuvollziehen, ist das kein Problem, denn die Suunto App integriert gleich mehrere der beliebtesten Sport-Apps, wie beispielsweise Strava, TrainingPeaks und Relive.

Preis und Verfügbarkeit

Die Suunto 5 ist ab sofort in vier Designvarianten erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.