ZeTime Hybrid-Smartwatch mit mechanischen Zeigern und TFT-Farbtouchscreen

Die Schweizer Uhrenhersteller von MyKronos haben bei einer Crowdfunding Kampagne für ihre neue Hybrid-Uhr ‚ZeTime‘ fleißig Geld zusammen gesammelt. Die Uhr überrascht mit mechanischen Zeigern trotz Multi-Touch-Farbdisplay…

Im Jahr 2013 wurde das Schweizer Unternehmen MyKronos mit Sitz in Genf gegründet. Laut Firmenphilosophie sollen die Produkte, welche von Aktivitäts-Trackern, Smartwatches bis hin zu Watch Phones reichen, erschwinglich sein und dabei trotzdem traditionelle Uhrmacherkunst mit den neusten Connected-Technologien verbinden. Die neuste Innovation von MyKronos ist eine Hybrid-Smartwatch. Obwohl die Uhr klassische Zeiger aus Metall besitzt, verfügt sie über alle Funktionen einer Smartwatch. Die Idee dahinter wurde so sehr gefeiert, dass die so genannte ZeTime Watch mit Kampagnen auf Kickstarter und Indiegogo durch über 30.000 Unterstützer mit insgesamt 6 Millionen US-Dollarn finanziert werden konnte.

Und die Zeiger machen Platz für Notifications…

Die ZeTime ist die weltweit erste Uhr welche traditionelle mechanische Zeiger mit der Multifunktionalität eines darunter liegenden Farbtouchdisplays vereint. Für diese Innovation hat MyKronos einen besonderen TFT-Display entwickelt und patentieren lassen, welcher in der Mitte ein Loch besitzt.

Damit Notifications oder andere Elemente auch immer gut abgelesen werden können und nicht durch die Zeiger verdeckt werden, hat MyKronos außerdem die Smart Movement Technology entwickelt: Sobald eine Nachricht erscheint, bewegen sich die Zeiger automatisch bis sie auf die Positionen von 9 und 3 zeigen und dadurch eine Horizontale Linie bilden. Wurde die Nachricht gelesen, wandern die Zeiger zurück zur aktuellen Uhrzeit.

Links außen sind die Zeiger in horizontaler Position (siehe auch Video unten)

Made in Switzerland: Smarte Tradition

MyKronos wurde nicht ohne Grund in der Schweiz gegründet. Das junge Unternehmen will an die Qualität von Schweizer Uhren anknüpfen und vollbringt dies durch Design und Hardware bei der ZeTime. Das Gehäuse ist kompakt und schnittig gebaut und aus Edelstahl gefertigt. Der empfindliche Multi-Touch-Farbdisplay ist zusätzlich durch Saphirglas geschützt. Statt einer klassischen bietet die ZeTime eine digitale Krone, wie man es bpsw. von der Apple Watch kennt. Hierdurch kann unkompliziert durch das Menü gescrollt werden. Dank der Verarbeitung wurde die Uhr auf 5 ATM zertifiziert und ist damit bis zu 30 Meter Tiefe wasserdicht.

Digitale Krone für schnelles Scrollen

Alles was ein Fitness-Tracker können sollte

Die ZeTime verfügt über alle Funktionen, die man von modernen Fitness-Trackern gewohnt ist. Sie besitzt einen optischen Herzfrequenzsensor und kann damit durchgängig den Puls überwachen. Über den ebenfalls integrierten 3-Achsen-Beschleunigungssensor können die Schritte, Distanzen und Schlafphasen erfasst werden. Auch ein Inaktivitätsalarm kann zu mehr Bewegung mahnen. Zusätzlich verfügt die ZeTime Smartwatch über die Funktionen: Smart Notifications, Kalendertermine, Wettervorhersage, Kamera- und Musiksteuerung, Find-my-Phone, Anrufer-ID und eine Stop-Uhr. Die ZeTime gibt es in zwei unterschiedlichen Größen: Regular und Petite. Diese gibt es wiederum in jeweils unterschiedlichen Versionen: Original, Premium und Elite. Hierbei unterscheidet sich das Material aus welchem die Armbänder gefertigt wurden. Von Silikon über Jeans oder Leder bis hin zu Metall ist alles möglich.

Regular oder Petite? iOS oder Android?

Trotz der genannten Funktionen soll die ZeTime im Smartwatch-Modus bis zu 3 Tage durchhalten und als normale Uhr mit mechanischer Uhrzeitangabe und inaktivem Display bis zu 30 Tage. Möglich macht dies ein Lithium-Ionen Akku mit 200 mAh beim Regular- (R) und 180 mAh beim Petite-Modell (P). Auch die Displays unterscheiden sich je nach Größe der Uhr. Beide besitzen zwar eine Auflösung von 240 x 240 Pixeln doch die Bildschirmdiagonale ist mit 1.22 Zoll bei Regular und 1.05 Zoll bei der Petite unterschiedlich. Während die Regular ZeTime insgesamt 44 x 12.8 Millimeter misst, sind es bei der Petite  39 x 12.6 Millimeter. Hinzu kommen die unterschiedlich langen Armbänder mit 22 oder 18 Millimetern. Für eine unkomplizierte Einsicht der gesammelten Fitnessdaten sowie zur Konfiguration der Uhr selber, gibt es die kostenlose ZeTime App. Die ZeTime-Uhren sind hierbei mit iOS 8+ und Android 5.0+ kompatibel und sollen über das Jahr hinweg immer wieder Updates erfahren.

Auch ohne aktivierten Display wird die Uhrzeit zuverlässig angezeigt

Preis und Verfügbarkeit

Die ZeTime ist ab sofort verfügbar und in folgenden Versionen erhältlich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.