Kein Navigon mehr für Windows 10 mobile

Immer mehr große Unternehmen beginnen, ihre Anwendungen aus dem Microsoft Store zu entfernen, weil Microsoft mit der Entwicklung der Plattform Windows 10 Mobile aufhört …

Seit der offiziellen Ankündigung von Microsoft, dass die Plattform Windows 10 mobile nicht mehr weiterentwickelt werde und keine neuen Funktionen mehr erhalte, verlassen immer mehr App-Entwickler den Microsoft Store (bis Oktober 2017 noch Windows Store genannt). Zu den neuesten Abgängen zählt nun auch Navigon.

Zwar ließ Navigon, wie auch viele andere App-Anbieter, seine Navi-App bislang noch im Microsoft Store, doch dies ändert sich nun. Ab Mai 2018 verlässt der Würzburger Navigationsspezialist die Windows Plattform mit seiner App.

Wer die Navigon-App erworben hat, kann sie weiterhin nutzen und immer wieder herunterladen, für Neukunden allerdings wird die App nicht mehr im Microsoft Store sichtbar und somit nicht mehr erhältlich sein. Für Käufer von Zusatzpaketen wie FreshMaps werden jedoch künftig noch Updates bereitgestellt. Entsprechend verweist Navigon vor dem Download sowie innerhalb der App mit einer Notiz darauf, wie unten im Screenshot zu sehen ist.

Als Grund, die Unterstützung seiner Windows Phone App zu beenden, nennt Navigon die oben erwähnte offizielle Ankündigung Joe Belfiores, Microsofts Vice President. Die Mitteilung, dass für Windows 10 Mobile keine neuen Funktionen geplant sind, macht es den Entwicklern tatsächlich schwer, noch irgendeinen Grund zu finden, bei Microsofts mobiler Plattform zu bleiben.

4 Kommentare zu “Kein Navigon mehr für Windows 10 mobile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.