Parrot Beebop 2 Power

Parrot hat die neuste Generation seiner Quadrocopter-Drohnen vorgestellt. Die Bebop 2 Power wird mit zwei 3350 mAH starken Akkus ausgeliefert. Durch das optimierte Antriebssystem wurde die Spitzengeschwindigkeit noch einmal gesteigert…

Das französische Unternehmen Parrot hat seinen neusten Quadrocopter Beebop 2 Power vorgestellt. Die neue Generation wird mit einer verlängerten Flugzeit von 30 Minuten beworben. Ein zusätzlicher, bereits beim Kauf mitgelieferter Akku verdoppelt die Laufzeit mit kurzem Zwischenstopp um weitere 30 Minuten. Neben weiteren neuen Features kann die Drohne zum Starten einfach in die Luft geworfen werden.

Optimiertes Antriebssystem beschleunigt auf bis zu 65km/h

Die neue Drohne Parrot Bebop 2 Power wiegt 525 Gramm. Das sind 25 Gramm mehr als beim Vorgänger Parrot Bebop 2, welche wir bereits ausführlich getestet haben. Trotzdem soll die neue Power-Drohne dank optimiertem Antriebssystem bis zu 65km/h schnell fliegen können, das sind nochmal 5 km/h mehr als bei der Bebop 2. Über die neue vertikale Höchstgeschwindigkeit hat Parrot noch keine Angaben gemacht. An der Empfangsreichweite hat sich im Vergleich zur letzten Generation nichts geändert. Die Reichweite beträgt weiterhin bis zu 300 Meter ohne und bis zu 2 Kilometer mit dem Skycontroller 2 über das WLAN-System. Der Controller ist neuerdings sogar mit im Lieferumfang enthalten, was sich allerdings beim Preis bemerkbar macht.

Stabilerer Rumpf und Take-off aus der Handfläche

Der mit Fiberglas und Grilamidfasern verstärkte Rumpf soll nun robuster sein als zuvor. Die Kombination der Textureffekte der zwei Materialien erzeugt das neue Dual Black Design: mattschwarz und schwarzglänzend. Ebenfalls neu für die schwarze Drohne ist der Take-off Launch. Die Sensoren der Bebop 2 Power registrieren, ob die Drohne am Boden steht oder in der Hand liegt. Beim Start von der Handfläche aus wird in der App oder am Parrot Skycontroller 2 der Take-off Knopf betätigt. Dadurch beginnen sich die Propeller langsam zu drehen. Wird die Drohne anschließend vom Piloten nach vorne geworfen, beschleunigen sich die Propeller bis sich die Bebop stabilisiert hat.

Weitere Steuerungsmodi: Sport & Video

Die Bebop 2 Power bietet zwei neue Steuerungsvoreinstellungen: Im Sport-Modus holt die kleine Drohne die gesamte Kraft aus ihren Motoren um bis auf die maximale Geschwindigkeit von 65km/h zu beschleunigen. Im FPV (First Person View) können sich Bebop 2 Power Piloten Drohnenrennen liefern, bei der ihr Gefährt perfekt stabil bleiben soll. Der Video-Modus bietet hingegen die richtigen Einstellungen für Luftvideoaufnahmen, bei der die Bewegungs- und Drehzahlen gesteuert werden. Zudem können beide Modi individuellen Wünschen angepasst werden. Das neue Touch & Fly ermöglicht das setzen eines POI’s (Point of Interest) mit anschließendem autonomen Anflug durch die Bebop 2 Power. Der Finger auf der Karte genügt um die Navigation via GPS und GLONASS zu starten.

Akku-Kapazität von 3350 mAh mit bis zu 30 Minuten Flugzeit

Statt mit 2700 mAh trumpft der Akku der Bebop 2 Power mit einer Kapazität von 3350 mAh auf. Diese verlängern die angegebene Flugzeit von 25 auf 30 Minuten. Durch den zweiten im Lieferumfang enthaltenen Power-Akku kann durch einen kurzen Zwischenstopp die Flugzeit auf 60 Minuten ausgedehnt werden. Die Kamera ist mit einem CMOS 1/2,3″ – 14 Megapixel-Sensor und einem Weitwinkelobjektiv mit 180 Grad Blickwinkel weiterhin unverändert. Fotos können wie gehabt als JPG oder als Adobe DNG RAW abgespeichert werden. Auch die Videos werden wie zuvor mit 1080p Full HD und 30fps aufgenommen und auf dem internen 8 GB Flash-Speicher gesichert. Ein digitaler Stabilisator gleicht auch stärkere Wackler und ruckartige Flugmanöver aus, was besonders ruhige Videoaufnahmen ermöglicht.

Visuelle Effekte und Modi für verschiedene Drohnen-Selfies

Weitere neue Film-Features sind die Magic Drohnies: Durch visuelle Erkennung und die GPS-Ortung des Smartphones bleibt der Pilot der Drohne bei Videos oder Fotos immer im Zentrum. Für einzigartige Drohnen-Selfies stehen die Modi Orbit, Tornado, Parabel oder Bumerang zur Verfügung. Des weiteren liefern die neuen Auto Shots vier vorprogrammierte Flugbewegungen um Landschaftsbilder besonders atemberaubend festzuhalten. Visuelle Effekte wie Panorama, Reise und andere können mit den Features 360, Reveal, Epic und Rise sofort ausgeführt werden.

KI ermöglicht verbesserten Verfolgungsmodus

Der bereits von uns vorgestellte Verfolgungsmodus konnte durch ein künstliches, Neuronalen Netzen ähnliches Netzwerk noch einmal verbessert werden. Dank der Künstlichen Intelligenz (KI) können die aufgenommenen Livebilder effizienter analysiert und verschiedene Elemente unserer Umwelt wie Menschen oder Fahrzeuge noch besser unterschieden werden. Auch die Auswahl des zu verfolgenden Subjekts soll dadurch einfacher und schneller sein.

Parrot Cockpitglasses 2: faltbar und individuell verstellbar

Ebenfalls mit im Lieferumfang enthalten sind die neuen Parrot Cockpitglasses 2. Durch die einstellbare Zwischenraumdistanz sind sie leicht, kompakt, faltbar und bequem. Sie sollen mit den meisten Smartphones (bis zu 6’’) kompatibel sein und bieten ein breites Sichtfeld von 96 Grad. Angelehnt an Heads-Up Display Projektionen, werden dem Piloten während des Fluges Daten wie Flughöhe, Geschwindigkeit, Entfernung und Akkustand eingeblendet. Durch einen Tastendruck kann der FPV-Modus gestoppt werden, ohne die Brille abnehmen zu müssen.

Preis und Verfügbarkeit

Die neue Parrot Bebop 2 Power beinhaltet die Drohne, zwei Power-Batterien, den Skycontroller 2 sowie die Cockpitglasses 2 und kostet EUR 529,00 bei Amazon.

3 Kommentare zu “Parrot Beebop 2 Power

  1. Handstart geht auch bei der Bebop 2, dank des Updates von Parrot. Die neue Funktionen bleiben nicht nur der “Bebop 2 Power” vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.