Fahrradcomputer Ciclo Navic 20 powered by Camile

Das Unternehmen Ciclo aus Deutschland hat eine neue Reihe namens Navic herausgebracht und ist dabei eine Kooperation mit dem chinesischen Start Up MiniWing und deren Camile Produktreihe eingegangen. Mit dem Ciclo Navic 20 ist ein sehr kleiner, leichter und günstiger Fahrradcomputer für Minimalisten auf den Markt gekommen. Das Ciclo Navic 100 ist eine GPS-Action Cam, welche die eigenen Touren mit HD-Qualität festhält und anhand einer GPS-basierten Karte nachvollziehen lässt…

Das 1978 etablierte Familienunternehmen CicloSport aus Gräfelfing bei München hat zwei neue Fahrradcomputer in der ebenfalls neuen Reihe Ciclo Navic herausgebracht. Beide Geräte sind powered by Camile, eine Marke des 2015 gegründeten Start Up Unternehmens MiniWing aus Hangzhou, China.

Ciclo Navic 20 powered my Camile (MiniWing)

Die Produktbeschreibung des Ciclo Navic 20 fällt sehr kurz aus, preist dieses jedoch als Schnellmontage Wunder an. Die sehr reduzierte Fahrradhalterung wird über zwei flexible Ringe am Fahrradlenker oder -vorbau fixiert und soll so schon nach 10 Sekunden einsatzbereit sein. Durch die scheinbar kaum vorhandenen Einstellungsmöglichkeiten wird beim Navic 20 pure Simplizität unterstrichen. Dadurch ist auf der Anzeige nicht mehr zu sehen als die Uhrzeit, die aktuelle/ durchschnittliche/ maximale Geschwindigkeit (bis 199 km/h) sowie die Tages- oder Gesamtkilometer. Auch die Bedienung ist übersichtlich gehalten und erfolgt über zwei physische Tasten am unteren Ende des Displays.

Werbung

Sensoren sowie Darstellungsmöglichkeiten drastisch reduziert

Anstatt das Navic 20 mit Sensoren zu bestücken, wurde auch hier auf Einfachheit Wert gelegt. Lediglich über GPS werden die nötigen Daten gesammelt um Geschwindigkeiten und Distanzen zu berechnen und anschließend darzustellen. Über die kostenlose Camile App für iOS oder Android werden die absolvierten Routen auf der Karte dargestellt. Zusätzlich werden das Verhältnis von Geschwindigkeit und Distanz anhand eines Graphen angezeigt. Anhand der GPS-Daten erkennt das Gerät ebenfalls, wann sich der Radler bewegt und wann er eine Pause einlegt. Dadurch aktiviert sich das Navic 20 automatisch “Wake Up” oder begibt sich in den Energie sparenden Standby Modus. Am Ende einer Ausfahrt soll das Gerät automatisch in den “Sleep” Modus übergehen.

Fitness-Funktionen und Konnektivität

Für individuelle Trainings können Distanz- und Zeitziele innerhalb der App festgelegt werden. Auch grundlegende Einstellungen werden über die App festgelegt. Die Konnektivität zum Smartphone wird dabei über Bluetooth 4.0 Low Energy hergestellt. Die Verbindung zu anderen externen Sensoren ist jedoch nicht möglich. Gefahrene Routen und andere Parameter können innerhalb der Camile App über Drittanbieter-Apps geteilt werden.

Lange Akkulaufzeit und kleiner als Wahoo Elemnt Bolt

Betrieben wird das Ciclo Navic 20 von einem Li-Ion Akku mit einer Laufzeit von bis zu 50 Stunden. Im Standby Modus soll es ganze 120 Tage aushalten. Ist der Akku dann doch leer, wird er über einen Micro USB Anschluss aufgeladen. Bei Dunkelheit und auch während trüber Tage hilft ein praktischer Nacht-Licht-Modus, welcher die Ablesbarkeit aufrechthalten soll. Das Gerät misst 66,1 x 44,6 x 16,5 Millimeter und wiegt gerade mal 55 Gramm. Damit ist es noch kleiner und leichter als das Wahoo Elemnt Bolt.

MiniWing Camile R20 Fahrradcomputer und Camile App

Das chinesische Start Up Unternehmen MiniWing listet auf der eigenen Website ein fast identisches Gerät. Dieser Fakt erklärt die “powered by Camile” Aufschrift des Ciclo Navic 20. Einzeiger Unterschied zu letzterem sind der Produktame des Geräts “Camile R 20”, die Aufschrift “Camile” sowie die zusätzlich erhältlichen Farben Blau und Gelb. Auch die Smartphone App wurde von den MiniWing Entwicklern bereitgestellt, findet jedoch in der Artikelbeschreibung zum Ciclo Navic 20 leider keine Erwähnung und ist unter dem App namen ohnehin schwer zu finden. Wir haben die Links zu den Camile Versionen für iOS und Android herausgefunden.

Das Camile Navic 20 ist ab sofort in der Farbe Schwarz für nur - bei Amazon erhältlich.

Ciclo Navic 100 – MiniWing R 100

In der Navic Reihe von Ciclo gibt es nun auch die Smart GPS Radfahr Action-Kamera/ Computer namens Ciclo Navic 100. Dieser scheint mit dem MiniWing Camile R 100 identisch zu sein, welchen wir in unserem Bericht im April 2016 bereits vorgestellt haben. Zu diesem Zeitpunkt war das Erscheinungsdatum jedoch ungewiss. MiniWing hat die Entwicklung für die GPS Action-Cam über ein Crowdfunding bei Indiegogo finanziert. Seit Ende September ist das Camile 100 für EUR 167,26 bei Amazon erhältlich. Das Ciclo Navic 100 wurde im Dezember letzten Jahres gelistet und ist jetzt ebenfalls für EUR 144,99 bei Amazon verfügbar.

Camile App zwingend erforderlich

Für beide Geräte ist die Camile App notwendig um alle Einstellungsmöglichkeiten nutzen zu können. Mit dieser kann nach einer Tour ebenfalls die Route sowie die Leistungsparameter dargestellt werden. Nutzt man die Action-Kamera als Fahrradcomputer muss man mit noch reduzierteren Anzeigemöglichkeiten als bei dem Ciclo Navic 20 bzw. MiniWing Camile R 20 rechnen, da nur die Geschwindigkeit, die gefahrenen Kilometer sowie die Uhrzeit angezeigt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.