Garmin Approach G30: Neues GPS-Gerät für Golfer

Mit dem Garmin Approach G30 stellt Garmin sein neustes GPS-Gerät für den Golfsport vor. Neben vielfältigen Features und umfangreichen Verbindungsmöglichkeiten zu Smartphone und TruSwing Schwungsensor, ist es besonders leicht und handlich konzipiert …

Garmin stellt sein neustes GPS-Gerät speziell für den Golfsport vor. Mit dem Approach G30 nimmt die US-Firma ein besonders kompaktes Handgerät in die Reihe der Golfprodukte auf.

Leichtestes GPS-Gerät der Serie

Nach dem Approach G8 (3 Zoll) und dem G7 (2,6 Zoll) ist das Approach G30 mit dem kleinsten Display (2,3 Zoll) der aktuellen Reihe ausgestattet. Dieser ist ein kapazitiver Farb-Touchscreen und löst mit 200 x 265 Pixeln hoch auf. Auch mit Handschuhen kann der Display bedient werden und soll selbst unter Sonneneinstrahlung gut ablesbar sein.

Durch den vergleichsweise kleinen Display und die Produktgröße von 53 x 75 x 21 Millimetern verspricht Garmin mit nur 70,9 Gramm das leichteste und kompakteste Handgerät für Golfer. Das kompakte Design ermöglicht beinah unauffällige Befestigung des Approach G30 an allen Golf relevanten Orten: Gürtel, Golfwagen oder an der Golftasche. Auch vor Regen scheut sich das Gerät dank IPX7-Standard nicht. Der integrierte Akku ermöglicht eine Laufzeit von bis zu 15 Stunden.

Werbung

40.000 Karten und kostenfreie Updates

Das Gerät ist bei Kauf direkt mit über 40.000 weltweiten, farbigen Golfplatzkarten ausgestattet und kann somit gleich auf dem Platz verwendet werden. Das Kartenmaterial kann dabei über die Lebenszeit des Gerätes hinweg kostenfrei aktualisiert werden. Neben Verbesserungen fügt Garmin auch immer wieder neue Golfplätze hinzu. Die unterschiedlichen Funktionen geben dem Golfer präzise Informationen zu relevanten Distanzen und Statistiken, sowie die Möglichkeit die Entwicklung der eigenen persönlichen Leistung zu dokumentieren.

Features Garmin Approach G30

Die Features umfassen die Standard-Golffunktionen wie das Ablesen von Entfernungen zu Anfang, Mitte, Ende des Grüns, sowie zu Doglegs, Layups und Hindernissen. Benutzerfreundlich ist die Möglichkeit sich Distanzen mit extra großen Zahlen anzeigen lassen. Komfortabel ist auch die Touch Targeting-Funktion, wodurch Entfernungsinformationen nach kurzen Antippen der aktuellen Position aufgerufen werden können. Wie auch die Vorgänger der Reihe, kann das G30 die Scorecards und Statistiken von bis zu 4 Spielern gleichzeitig aufzeichnen. Noch während des aktuellen Spiels können so die Werte der Gruppe miteinander verglichen werden.

Ist man als Golfer an der Analys des eigenen Abschlags interessiert, kann man mit dem Approach G30 optional den Garmin TruSwing Schwungsensor koppeln. Durch die Verbindungsmöglichkeit des GPS-Gerätes mit dem Smartphone via Bluetooth Smart, können Golfer durch Smart Notifications direkt über eingehende Anrufe, Textnachrichten oder E-Mails informiert werden. Des Weiteren können automatisch Daten auf die Garmin Connect Mobile App hochgeladen und gespeichert werden.

Garmin Approach Auswertung über Connect Mobile

Die aufgezeichneten Statistiken und Daten können auf dem Gerät selbst oder Umfangreich über Garmin Connect am PC sowie mit der Mobile App auf dem Smartphone bearbeitet werden. Garmin Connect erleichtert das Verfolgen der eigenen Fortschritte und ermöglicht das einfach Teilen von Leistungen und Messen mit Freunden und anderen Community-Mitgliedern.

Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Gerät ein Karabiner Clip sowie ein Lade- und Datenkabel. Der Preis des Garmin Approach G30 beträgt 299,99 EUR. Das Gerät ist ab sofort erhältlich.

2 Kommentare zu “Garmin Approach G30: Neues GPS-Gerät für Golfer

  1. Ich benutze das Approach G30 seid 6 Monaten. In der warmen Jahreszeit kein Problem. Nun ist Herbst mit niederen Temperaturen (z.B. am Morgen +4″ und Nebel) da friert dann das Display ein und das Gerät macht was es will, nicht was es soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.