Suunto Spartan Sport vorgestellt

Suunto hat ein flacheres Modell seiner Spartan-Serie vorgestellt und angekündigt, die GPS-Multisport-Uhr in diesem Jahr auch noch in einer Version mit optischem Herzfrequenzsensor anbiete zu wollen …

Einen Monat nach der Vorstellung seiner neuen Multisport-Uhr Spartan Ultra, hat Suunto bereits das nächste Mitglied der Spartan-Familie angekündigt. Die Änderungen an der Suunto Spartan Sport fallen allerdings sehr übersichtlich aus.

Auch das Gehäuse der Spartan Sport ist aus Polyamid verstärktem Glasfaser gefertigt. Der Farb-Touchscreen mit Abdeckung aus Kristallglas wird allerdings aus einer Lünette aus rostfreiem Stahl umgeben. Bei der Spartan Ultra besteht die Lünette entweder aus Titan-5 oder Edelstahl.

SUUNTO_Spartan_Sport_Kollektion
Suunto Spartan Sport Kollektion

Da laut Suunto für viele Sportler eine flache Passform wichtiger ist als eine längere Akkulaufzeit, wurde die Spartan Sport auf diesen Wunsch hin angepasst. Für eine flachere Bauweise wurde der Akku verkleinert, der im „Full Power“-Aufzeichnungsmodus 10 Stunden und im Energiesparmodus 16 Stunden durchhält. Die Spartan Ultra hingegen kommt auf 18 bzw. 26 Stunden. Wird Spartan Sport als normale Armbanduhr verwendet soll die Laufzeit bis 10 Tagen liegen.

Weiterhin fehlt der Spartan Sport ein Baromoter, bei der Ermittlung der Höhe ist sie also an die Daten des GPS-Empfängers gebunden. Ansonsten bieten beide Modelle einen identischen Funktionsumfang. Neben einem GPS-Empfänger ist ein digitaler Kompass integriert, womit sich auch Navigationsfunktionen auf der Uhr nutzen lassen. Die Uhren verfügen über 80 voreingestellte Modi für die unterschiedlichsten Sportarten und ist beispielsweise beim Laufen, Radfahren, Schwimmen, Triathlon, Wandern oder Skiroutengehen einsetzbar.

Für die Trainingsauswertung stellt Suunto seine Movescount Plattform über einen Internet fähigen Browser und als App bereit. Die verfügbaren Analysefunktionen sollen in den kommenden Monaten weiter ausgebaut werden und dann neue Community-Funktionen sowie die Darstellung der täglichen Aktivitäten des Nutzer in den Kategorien Trainings, Aktiv, Erholung und Pause bieten.

SUUNTO_Spartan_Sport_Movescount

Die Suunto Sparten Sport wird ab September zum Preis ab 499 EUR in den Farben Blau, Schwarz, Sakura und Weiß, jeweils mit oder ohne Smart Sensor Brustgurt zur Überwachung der Herzfrequenz erhältlich sein. Im Laufe des Jahres wollen die Finnen weitere Modelle der Spartan Sport vorstellen, mit denen die Messung der Herzfrequenz auch am Handgelenk möglich sein soll.

4 Kommentare zu “Suunto Spartan Sport vorgestellt

  1. Kein Barometer? Keine Kartendarstellung? Dafür werden 499€ verlangt? Ich werde meine Fenix1 wohl noch eine Weile benutzen müssen!

Schreibe einen Kommentar zu Alan Campbell Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.