Hi-Tec stellt Schuhnavigation vor

Der Schuhherstelle Hi-Tec hat eine Navigationssystem in Form einer vibrierenden Schuhsohle für eines seiner Outdoor-Modelle vorgestellt …

Die niederländische Firma Hi-Tec, bislang spezialisiert auf Outdoor-Schuhe, stellt auf der Outdoor 2016 eine Navigationslösung vor, bei der die Richtungsanweisungen per Vibration durch die Schuhsohle übertragen werden. Die eigentliche Navigation verläuft über ein Smartphone mit Here Maps. Die Technik entstand in Zusammenarbeit mit der indischen Firma Lechal und wurde hier auf pocketnavigation bereits vorgestellt.

Wer einmal in den Hi-Tec-Spezialschuhen steckt, kann sich einfacher Anweisungen erfreuen. Ein rechtes oder linkes Abbiegen wird durch Vibration im jeweiligen Schuh angekündigt. Doppeltes kurzes Vibrieren im selben Schuh bedeutet “falsch gelaufen”. Machen sich beide Schuhe bemerkbar, ist man am Ziel angelangt. Here Maps ist bekanntlich auch offline nutzbar.

Die eigentliche Technik steckt in einer Einlegesohle, die wiederum nur auf ein spezielles Hi-Tec-Schuhmodell passt. Wegen der konzeptionsbedingten Erhöhung der Sohle kann sie nicht einfach in andere Schuhe eingelegt werden, so schilderte es uns zumindest ein Vertreter von Hi-Tec. Das zentrale Elektronikelement ist deutlich kleiner als eine Streichholzschachtel. Die induktiv aufgeladenen Akkus sollen etwa eine Woche richtungsorientierten Sohlenkitzel liefern. Weitere Informationen waren noch nicht verfügbar, da das System erst in der kommenden Woche offiziell vorgestellt werden soll.

Der Preis für die Hi-Tec Schuhe soll etwa 300 EUR betragen, zunächst wird nur ein Modell für Herren angefertigt, bei Erfolg sollen auch die Damen bedient werden.

2 Kommentare zu “Hi-Tec stellt Schuhnavigation vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.