Garmin Drive: Der nüvi Nachfolger zeigt sich auf der CES

Garmin stellt die nüvi-Serie ein und vermarktet seine Navigationsgeräte stattdessen zukünftig als Garmin Drive. Vier neue Modell-Varianten machen das Sortiment in Zukunft übersichtlicher …

Garmin zeigt auf der CES neue Navigationsgeräte für den Einsatz im KFZ. Statt mit neuen Funktionen überrascht der Navi-Marktführer allerdings mit einem Wechsel der Gerätenamen. Die neuen Modelle hören nicht mehr länger auf Namen Garmin nüvi, sondern werden unter der Bezeichnung Garmin Drive auf den Markt kommen.

Mit der Namensänderung teilt Garmin seine neuen Geräte zukünftig in die Serien Garmin Drive, Garmin DriveSmart, Garmin DriveAssist und Garmin DriveLuxe ein. Damit sollte es für Kunden einfacher werden, die verschiedenen Modelle voneinander zu unterscheiden. Bislang sorgte die Zahlenkombination im Gerätename häufig für Verwirrung.

Garmin-Drive-Serie

Garmin Drive: Für Einsteiger

Wer das erste Mal ein Navigationsgerät nutzt oder wem es ausreicht, ohne viele Zusatzfunktionen von A nach B zu kommen, greift zukünftig zum Garmin Drive. Das Einsteigergerät bietet Suchergebnisse und Meilensteine entlang der Route sowie eine phonetische Suche, mit der Fahrer die genaue Schreibweise ihres Zieles nicht kennen müssen. Zusätzlich gibt es Premium Verkehrsmeldungen sowie lebenslange Kartenupdates. Das Garmin Drive wird es mit verschiedenen Displaygrößen zwischen 4,3 und 6 Zoll geben. Abhängig davon ist auch der Preis, der bei 129,99 EUR bis 199,99 EUR liegt.

Garmin DriveSmart: Connected Navigation

Das Garmin DriveSmart wird es mit einem kapazitiven 5, 6 und 7 Zoll Bildschirm geben. Es empfängt Verkehrsmeldungen in Echtzeit via DAB+ und kann per Smartphone-Link auch andere Live-Dienste, wie Wetter oder Benzinpreise, abrufen. Eine erweiterte sprachgesteuerte Navigation sowie eine verbesserte Bluetooth-Freisprecheinrichtung, sollen das Fahren noch sicherer machen. Anrufe, Nachrichten und andere Smartphone-Benachrichtigungen kann der Fahrer auf dem Display seine Navis sehen oder sich diese per Text-to-Speech vorlesen lassen. Je nach Displaygröße liegt der Preis des Garmin DriveSmart zwischen 259,99 EUR und 349,99 EUR.

Garmin-Drive-Serie-02

Garmin DriveAssist: Das Dashcam-Navi

Auch die Garmin nüviCam geht im neuen Geräte-Konzept von Garmin auf. Garmin DriveAssist kombiniert die Funktionen des Garmin DriveSmart mit eine Dashcam. Die eingebaute Kamera nimmt das Verkehrsgeschehen auf und speichert die Daten automatisch ab, sobald es zu einer stärkeren Erschütterung kommt. Auch der von der Garmin nüviCam bekannte Kollisionswarner sowie der Spurhalte-Assistent sind mit an Bord. Der neue “Go”-Alarm benachrichtigt den Fahrer, wenn er im Stau oder an einer Ampel steht und sich der Verkehr wieder in Bewegung setzt. Das Garmin DriveAssist verfügt über ein 5 Zoll Display und wird 359,99 EUR kosten.

Garmin DriveLuxe: Navigation mit Stil

Mit dem neuen DriveLuxe greift Garmin das mehrfach mit einem Red Dot Award ausgezeichnete Design seiner bisherigen Premium-Geräte nüvi 3597 und nüvi 3598 auf. Das Navi verpackt die Funktionen des DriveSmart in ein hochwertiges Metallgehäuse und bietet einen magnetischen Aktivhalter mit integrierter Ladefunktion. Das Garmin DriveLuxe mit 5 Zoll großem Display, wird zum Preis von 389,99 EUR in den Handel kommen.

Alle vier Versionen der neuen Garmin Drive Serie sind mit dem bereits erhältlichen Zubehör wie der kabellosen Rückfahrkamera Garmin BC 30 oder der Garmin babyCam kompatibel. Der Marktstart der neuen Geräte soll im April 2016 erfolgen.

Weitere Informationen:

5 Kommentare zu “Garmin Drive: Der nüvi Nachfolger zeigt sich auf der CES

  1. Da bin ich doch mal sehr gespannt, ob Garmin aus den Fehlern bzw. Scwächen der bisherigen Nüvi-Geräte (hier: Garmin Nüvi 56 LMT) lernt und es zukünftig rechtzeitige Ansagen vor Abbiegungen u.ä. gibt. Falls das der Fall ist, wird ein Gerät aus der Drive Smart-Reihe in die engere Wahl gezogen.

  2. Warum bekomme ich kein update mehr für das Nüvi?? B eim Kauf heißt es noch das lebenslanges update gegeben werden und jetzt ist schluss?? Bitte auskunft???

    1. Hallo Klaus,

      welches Navigationsgerät von Garmin besitzt Du? Kartenupdates werde etwa 4 x im Jahr ausgeliefert. Das aktuelle Update ist die Version 2017.10.

      Viele Grüße,
      Benni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.