TomTom Navis erhalten GPX-Routen Import

Mit einem neuen Update erhalten viele aktuelle TomTom-Navis neue Funktionen wie den häufig vermissten Import von GPX-Dateien und neue Ankunftshinweise …

TomTom hat erneut ein umfangreicheres Software-Update für seine aktuellen Modelle der GO-, Start- und Rider-Serie zum Download bereitgestellt. Die Software-Version 15.500 erweitert die Geräte um verbesserte Ankunftsmeldungen und ermöglicht endlich auch den Import von Tracks im GPX-Format.

TomTom GO, Start und Rider: Neuer GPX-Import

Sowohl die TomTom GO als auch die aktuellen TomTom Rider Navigationsgeräte können nach dem Update mit Tracks im GPX-Format bestückt werden. Der Import erfolgt über die MyDrive-Plattform auf dem Computer. Im Menü auf der linken Seite muss die Option “Meine Routen” und anschießend “GPX-Datei importieren” gewählt werden. Die Tracks werden dann an das Gerät gesendet und stehen dort im Menü “Meine Routen” zur Verfügung. Nach der Auswahl einer vorgefertigten Route, leitet das Gerät entlang des GPS-Tracks und berücksichtigt keine andere Route, auch wenn eine schnellere Alternative verfügbar sein sollte.

TomTom GO Kreuzungsansicht
TomTom GO kann jetzt auch Routen im GPX-Format verarbeiten.

TomTom GO, Start und Rider: Verbesserte Ankunftsmeldung

Ebenfalls für alle aktuellen TomTom Modelle wurde eine verbesserte Ankunftsmeldung entwickelt. Kurz vor der Ankunft am Ziel weisen die Geräte deutlich auf die vollständige Adresse und die Hausnummer hin. Der Hinweis erfolgt durch eine Meldung auf dem Display und bei den Geräten der TomTom GO-Serie zusätzlich über die Lautsprecher.

Außerdem haben alle TomTom Navis verschiedene Verbesserungen der Leistung und diverse Fehlerbehebungen erhalten.

TomTom Rider: Bluetooth-Dateifreigabe

GPX- und ITN-Routen können nun über Bluetooth zwischen Rider 40/400-Geräte und Android-Smartphones geteilt werden. Einige Android-Smartphones unterstützen von Hause aus die Bluetooth-Dateifreigabe nicht, für diese Geräte wird eine zusätzliche Bluetooth-Dateifreigabe-App benötigt. Diese Apps sind im Google Play Store erhältlich.

TomTom Rider Planung am PC
Routen kann der TomTom Rider nicht nur vom PC empfangen, sondern nun auch über Bluetooth mit Android Geräten austauschen.

Das Update 15.500 kann über TomTom MyDrive Connect installiert werden und steht kostenlos für die folgenden Modelle bereit: GO 40, GO 50, GO 60, GO 400, GO 500, GO 510, GO 600, GO 610, GO 5000, GO 5100, GO 6000, GO 6100, START 40, START 50, START 60, RIDER 40, RIDER 400.

Weitere Informationen:

3 thoughts on “TomTom Navis erhalten GPX-Routen Import

  1. Die Trackimport Möglichkeit braucht wohl kein Autofahrer, Routen sollten geladen werden können!
    Bei Track wird die Route einzueins abgefahren. Bei normalen Routen werden nur die Zwischenziele bestimmt, die Route wird dann vom Navi geplant. Das heisst, bei einer Track Route kann ich im Stau landen, bei einer normalen Route bei Live-Traffic eher nicht.
    Track-Routen sind für Motorradfahrer geeigneter.

    Es war wohl eine einfache, günstige Variante da vom Rider schon bekannt, zu programmieren.
    Kundenwünsche sind andere.
    Hingegen wurde es Zeit, dass die Ankunftsadresse angezeigt wird – ist ein Standartfunktion.

    Ach ja die Sprachsteuerung ist immernoch nicht wirklich zu gebrauchen.

    1. Ich gebe Ihnen völlig Recht: was soll man mit solchen “Alibiupdates” wenn wirklich sinnvolle Dinge wie u.a. eine (aktive) Spurwahlempfehlung i m m e r noch fehlen?
      Auf “Spielereien” kann ich verzichten. Das dann auch noch als positive Entwicklung unter die Leute zu bringen ist nichts berichtenswertes sondern offenbart nur die Fehlentwicklungen auf dem Navimarkt im Schulterschluss von Medien mit Firmen. So wurde auch schon mal versucht “des Kaisers neue Kleider” unters Volk zu bringen. Bis einer sagte: “Hey der hat ja gar nichts an!” Eher peinlich, wie man sich hier zum Handlanger machen lässt und “Information” vorgibt, ohne mal eine klare, eindeutige Einschätzung dieser Firmenpolitik zu wagen. Auf der Gehaltsliste? Merke: Neu ist nicht gut, weil`s neu ist.

  2. Ich habe mir -leider- ein Tomtom Go 5100 zugelegt. Gerade eine Möglichkeit Tracks und/oder Routen importieren zu können, wäre extrem wichtig, denn die werksseitigen Routing-Funktionen sind mehr als unzureichend.
    Neben der üblichen Auswahl (kurz, schnell, ohne Autobahn) kriegt das Tomtom selbständig nichts zustande.
    Hatte vorher ein “Navigon Premium” mit der Funktion “schöne Routen suchen”, und das hat toll funktioniert.
    Dazu gab es immer drei Strecken zur Auswahl.
    Daher wäre der Import von am PC erstellten Routen beim Tomtom so wichtig.
    Und POI`s hatte das Navigon in mehr als ausreichendem Umfang; neben Parkplätzen und Tankstellen erwarte ich zumindest noch Restaurants, Hotels und Geldautomaten – DAS IST DANN PREMIUM !!!
    Letztendlich habe ich nun viel Geld für ein weitgehend nutzloses Gerät ausgegeben. Wenn ich es los werden kann, werde ich auf Garmin umsteigen :-(((

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.