IFA 2014: Neue Advanced x9er Serie von Garmin

Garmin poliert seine Advanced Serie auf und zeigt zur IFA gleich vier neue Modelle. Die neue Mittelklasse kommt mit Funktionen daher, die bislang den Premium-Geräten vorbehalten waren …

Garmin hat seine Advanced Serie überarbeitet und präsentiert die neuen Geräte anlässlich der IFA in Berlin. Mit den neuen x9er Modellen bringt Garmin Ausstattungsmerkmale aus der Premium-Klasse in die Mittelklasse.

Zur neuen Advanced Serie zählen das nüvi 2569 LMT-D, das nüvi 2599 LMT-D, das nüvi 2699 LMT-D sowie das nüvi 2799 LMT-D. Erstmals verzichtet Garmin damit auf ein 4 Zoll Gerät in der Mittelklasse, an dessen Stelle tritt das nüvi 2699 LMT-D, das einen 6 Zoll großen Bildschirm bietet. Damit deckt die Serie nun Displaygrößen von 5 – 7 Zoll ab. Das kapazitive Echtglas-Display lässt die Geräte nicht nur besonders hochwertig aussehen, sondern ermöglicht auch die Verwendung von Multitouch-Gesten um beispielsweise die Karte leichter vergrößern und verkleinern zu können.

Garmin_nuvi2599_LMT

Die bisher nur von den Garmin Geräten der Premium-Klasse bekannte Sprachsteuerung hält mit der neuen Advanced-Serie nun ebenfalls Einzug in die Mittelklasse. Sagt der Nutzer das Wort “Sprachbefehl” aktiviert sich die Sprachsteuerung und viele Funktionen lassen sich bedienen, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen. Die Sprachsteuerung ist nicht Bestandteil des nüvi 2569 LMT-D.

Garmin_nuvi_2599LMT-D-Sprachsteuerung-02 Garmin_nuvi_2599LMT-D-Sprachsteuerung

Alle neuen Modelle der Advanced Serie können Garmin Live Traffic Verkehrsmeldungen über DAB+ empfangen. Der benötigte Empfänger ist bereits in die Geräte integriert, so muss das Navi nach dem Auspacken nur noch mit Strom versorgt werden und es kann los gehen. Dank Bluetooth Unterstützung können die Navis auch mit einem Smartphone verbunden werden und Staumeldungen dann alternativ über die kostenlose Garmin App Smartphone Link beziehen. Sollte einmal weder eine Verbindung zum Internet, noch DAB+-Empfang bestehen, wird herkömmliches TMC verwendet um Informationen zur aktuellen Verkehrslage zu erhalten. Die Smartphone Link App bietet weitere Dienste wie Benzinpreise, Wetterdaten oder Bewertungen von Foursquare. Außerdem können die Navis bei einer Bluetooth Verbindung zum Smartphone als Freisprecheinrichtung genutzt werden.

Garmin_nuvi2599_LMT_Screen_03 Garmin_nuvi2599_LMT_Screen_04 Garmin_nuvi2599_LMT_Screen_02 Garmin_nuvi2599_LMT_Screen_01

Umfangreich erweitert wurde die Datenbank der Real Directions. Damit erhalten Nutzer zusätzliche Sprachansagen, die sich an erkennbaren Punkten orientieren, wie etwa “Nach dem Starbucks bitte links abbiegen“. Neu ist die Direct Access Funktion, mit der die Suche nach einem passenden Parkplatz in der Nähe von großen Einkaufszentren erleichtert werden soll.

Noch im September sollen das nüvi 2569 LMT-D, mit Karten von Westeuropa, sowie das nüvi 2599 LMT-D, mit Karten von Europa, zum Preis von 199 EUR bzw. 219 EUR in den Handel kommen. In Kürze folgen werden das nüvi 2699 LMT-D für 249 EUR und das nüvi 2799 LMT-D für 329 EUR, jeweils ebenfalls mit Kartenmaterial von Europa.

Weitere Informationen:

8 Kommentare zu “IFA 2014: Neue Advanced x9er Serie von Garmin

  1. “Die bisher nur von den Garmin Geräten der Premium-Klasse bekannte Sprachsteuerung hält mit der neuen Advanced-Serie nun ebenfalls Einzug”

    Das stimmt so nicht,denn auch das “alte” Nüvi 2598 hat schon eine sehr gute Sprachsteuerung.

    1. Hallo Nedla,

      das 2598 hat eine Sprachsteuerung, allerdings haben die neuen Modelle die verbesserte Sprachsteuerung der Premium-Geräte erhalten und die ist meiner Meinung nach nochmal besser.

      Gruß,

  2. Hallo Benni,

    ich will/kann dir nicht widersprechen,da ich keinen direkten Vergleich habe.

    Fakt ist für mich nur einmal,dass die beschriebenen Möglichkeiten der Sprachsteuerung in beiden gleich zu sein scheinen und zum anderen,und das ist sicher für den potentiellen Käufer wichtig,berichte ich aus eigener Erfahrung und da fällt es mir schwer,Mängel beim 2598 zu nennen!
    Besonders die sehr gute Spracherkennung und die Möglichkeit während der Fahrt über die Sprachsteuerung Änderungen durch zu führen finde ich genial.

    Vielleicht liegt meine Zufriedenheit natürlich auch an zahlreichen negativen Erfahrungen mit der Spracherkennung in den letzten Jahren bei anderen Geräten.Ich könnte mein 2598 noch gegen ein 2599 tauschen,sehe aber im Moment keinen sich lohnenden Anlass…..

    Gruß

    Bernd

    1. Hallo Bernd,

      ich habe auch keinen direkten Vergleich, da ich das 2598 nicht vor Ort habe. Als ich es jedoch damals getestet habe, kann ich mich an häufige Fehlerkennungen erinnern. Das ist beim 2599, das ich gerade teste, zwar auch noch ab und an der Fall, aber nicht mehr so häufig. Außerdem bringt die Aktivierung durch das Codewort “Sprachbefehl”, nochmal ein deutlich mehr Komfort und auch Sicherheit mit sich. Du kannst das Navi quasi anschalten und los navigieren, ohne den Bildschirm auch nur einmal berührt zu haben.

      Viele Grüße,

      1. Habe beide Geräte getestet und bei mir stürzte das 2599 im Stadtverkehr mehrmals ab, wenn ich kurz hintereinander nicht DIE Route fuhr, welche das Navi berechnet hatte. Gerät macht dann quasi einen Gesamtreset und solange fährt man blind. Beide Geräte brauchen nach einer längeren Abschaltphase viel Zeit, um Satellitensignale zu erfassen. Zuweilen musste ich erst 1km fahren bis sie eingeloggt hatten. Andererseits hatte ich nach dem Abstellen des Kfz IN der Garage (Tor offen) immer noch Empfang. Die Sprachsteuerung ist beim 9er nicht merklich anders/besser. Durch die unpraktische Reihenfolge : erst Strasse, dann Stadt sind Fehler/längerer Zeitbedarf vorprogrammiert (schliesslich gibt es z.B. in norddeutschen Stätden kaum Strassennamen wie “Isarweg” oder ” alte Münchnerstrasse” usw).

  3. Die Geräte haben den DAB+ Empfänger eingebaut? Wieso muss man dann immer noch ein spezielles Stromverbindungskabel mit integriertem DAB+ Empfänger (GTM70) haben, dass im Lieferumfang enthalten ist?

  4. Hallo Benni, warum wird beim 2598LMT-D noch von Smartphone Link gesprochen? Ich möchte DAB+ ohne Natel empfangen, oder handelt es sich um eine Fehlinfo von Garmin. Garmin schreibt ausschließlich, dass man beim 2597LMT einen GMT70 Empfänger braucht. Habe eben ein 2597LMT mit GMT36 wegen Unzufriedenheit zurückgegeben und möchte keinen Fehler mehr machen sonst muss ich bei TomTom suchen. Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.