Parrot ASTEROID Smart im Test

Einleitung

Unser Testfahrzeug ist ein Toyota Corolla Verso BJ 08.2005. Serienmäßig schaut es innen vor Einbau des Parrot ASTEROID Smart so aus:

IMG_8004

Fahrzeugspezifisch benötigten wir noch eine Doppel-DIN-Radioblende inklusive zusätzlichem Montagematerial sowie einen entsprechenden Kabeladapter, damit die Stecker und Buchsen von Toyota auf den ISO-Anschluss passen.

Parrot empfiehlt den Einbau des ASTEROID Smart bei einem zertifizierten Partner durchführen zu lassen. Wenn man bedenkt, wie viele Steuergeräte, Airbags, sowie deren Schaltungen und Zündvorrichtungen im Armaturenbrett und den A-Säulen versteckt sind, welche Dinge man entsprechend beim Kabel verlegen (Kabelbinder oder Isolierband) berücksichtigen muss, wie man überhaupt zerstörungsfrei das alte Radio ausbauen kann, versteht man die Empfehlung von Parrot, denn der Einbaupartner kennt sich mit den diversen Fahrzeugen gut aus.

Wir haben die Einbauhilfe eines zertifizierten Einbaupartners in Anspruch genommen. Als Kosten hierfür sind pauschal etwa 120 EUR ohne MwSt. und ohne zusätzliches Material anzusetzen.

Zuerst galt es, das alte Radio auszubauen. Die Lüftungsteile rechts und links wurden entfernt, um an die Befestigungsschrauben heranzukommen.

IMG_8019

ACHTUNG: Im oberen Teil des Radios ist die Beifahrerairbag-Anzeige eingeklippst.

IMG_8004 Airbaganzeige

Diese muss vorsichtig entfernt werden. Die Kabel dürfen nicht von der Anzeige getrennt werden. Laut der Einbaufirma erfolgt ansonsten bei fast allen Fahrzeugen ein Eintrag in den Fehlerspeicher, der nur durch eine KFZ-Fachwerkstatt des Fahrzeugherstellers zurückgesetzt werden kann. Deshalb sollte die Batterie vorher abgeklemmt und ein paar Minuten gewartet werden, so dass die jeweiligen Steuergeräte auch tatsächlich stromlos sind.

IMG_8023 IMG_8021

Da der Einbaurahmen für das ASTEROID Smart nicht passte, mussten die Haltebleche vom alten Radio wieder verwendet werden.

IMG_8026 IMG_8024 IMG_8027

Die GPS-Antenne und ein USB-Anschluss wurden in der oberen Ablage eingebaut, dazu musste für die USB-Stecker ein entsprechend großes Loch in das Plastik der Ablage gefräst werden.

IMG_8309

Die Mikrofone der Freisprecheinrichtung des ASTEROID Smart wurden oberhalb des Innenspiegels angebracht, die Kabel dazu verlaufen durch die vordere A-Säule. Da dort auch Airbags untergebracht sind, muss zum einen darauf geachtet werden, dass die Kabel nicht die Funktion der Airbags stören und zum anderen darf dort kein Kabelbinder zum Fixieren des Mikrofonkabels verwendet werden, Isolierband ist hier die richtige Wahl.

IMG_8305

Der Einbau des ASTEROID Smart hat bei unserem Fahrzeug drei Stunden gedauert, allerdings ging eine halbe Stunde für die Suche einer verlorenen Befestigungsschraube drauf (wir haben sie nicht wieder gefunden, aber es rappelt auch nichts während der Fahrt) und außerdem wurde ausführlich über den Einbau gesprochen. Normalerweise hätte der Fachmann den Einbau in ca. zwei Stunden geschafft.

ASTEROID Smart

Seiten: 1 2 3 4 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.