Ford mit AppLink 2.0 auf der IFA 2013

Was gibt es neues von Ford? Das neue Update 2.0 für SYNC AppLink kommt nach Europa, es gibt weitere kompatible Apps u.a. von TomTom und dazu ein neues sortiertes App-Verzeichnis mit AppLink-kompatiblen Anwendungen …

Ford_AppLinkIm Februar dieses Jahres kündigte Ford an, die SYNC AppLink-Technologie im neuen Ford SUV (Sport Utility Vehicle) EcoSport nach Europa bringen zu wollen. Auf der IFA 2013 präsentierte Ford jetzt das sprachgesteuerte Multimedia- Konnektivitätssystem im neuen Ford-Van S-Max Concept.

Der Sportvan soll zusammen mit dem EcoSport nach Europa kommen und bei Wunsch mit AppLink für das Ford SYNC-System ausgestattet werden können. Mit AppLink lassen sich Smartphones per Bluetooth oder USB-Kabel an das Ford-System koppeln und Smartphone-Apps via Sprachsteuerung während der Fahrt bedienen, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen.

Update AppLink 2.0

Nachdem AppLink in der Version 1.1 bisweilen nur in den USA zum Einsatz kam, wurde das Update auf Version 2.0 ebenso für die neuen Ford-Modelle, die nach Europa kommen, bekanntgegeben. Das Update bringt einige Neuerungen, so z.B. im Bereich Meldungsdienste, Voice Pass-through und Fahrzeugdaten-Zugang. Präziser gesagt: Künftig können Push-Mitteilungen über das Audiosystem und das Display von Ford SYNC empfangen werden, aus der Daten-Cloud gespeiste Spracherkennungshilfen wie Siri funktionieren im Auto und App-Entwickler haben bei Zustimmung des Autobesitzers via AppLink Zugriff auf Informationen der Fahrzeugsensoren.

Ford_Applink_01

Werbung

Neue Apps für Europa

Mit einer Serie von neun Apps für AppLink geht Ford an den Marktstart in Europa und namenhafte Partner wie Telekom, TomTom und ADAC unterstützen den amerikanischen Autohersteller dabei. Die AppLink-Apps sind speziell für die kleineren Bildschirme in Autos entwickelt, was wenig Schrift, keine Bilder und platzierte Information bedeutet.

Mit den Apps können E-Mails, SMS, News (DIE WELT) sowie Podcast-Streams mithilfe der Text-to-Speech-Funktion von Ford SYNC vom Smartphone abgerufen und vorgelesen werden (Telekom Autoread), in Echtzeit verfügbare Parkplätze werden aufgezeigt und der Autofahrer wird nach einem Stadtrundgang zum geparkten Fahrzeug zurückgeführt (ADAC) oder die TomTom-Navigation sowie die Verkehrsinformationen von TomTom können genutzt werden. Wer sein Hotel von unterwegs buchen möchte, kann dies demnächst per Sprachanweisung über den Buchungsservice Hotels.com tun. Die Suche nach Veranstaltungen oder Sehenswürdigkeiten einer Stadt gelingt mit den Apps Eventseeker oder Cityseeker.

Apps schnell finden mit dem App-Katalog

Zu den Neuheiten zählt auch der Ford SYNC AppLink Mobile Application Catalog. Dieses Verzeichnis aller AppLink kompatiblen Anwendungen wird in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Mandarin und Spanisch verfügbar sein und ermöglicht eine vereinfachte Suche nach geeigneten Apps, die sich über Sprachsteuerung bedienen lassen.

Der Ford EcoSport soll offiziell Anfang 2014 auf den Markt kommen, wobei die AppLink-Technologie zunächst nur mit Android und iOS kompatibel ist.

Ford AppLink

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.