TomTom auf der IAA

Zur IAA gibt TomTom eine neue Partnerschaft mit Ford bekannt und baut seine Zusammenarbeit mit Mercedes und Renault weiter aus …

Zeitgleich mit dem Ende der IFA in Berlin hat in Frankfurt die IAA begonnen. Der Navi-Hersteller TomTom zeigt dort seine neusten mobilen Geräte aber auch Festeinbausysteme, die zusammen mit diversen Autobauern entwickelt wurden. Zudem haben die Niederländer einige neue und Erweiterungen von bereits bestehenden Partnerschaften vermeldet.

Renault R-Link für neue Modelle

Das Navigations- und Mutlimedia-System R-Link ist ab sofort für weitere Modelle aus dem Hause Renault erhältlich. Fast die komplette Fahrzeug-Palette von Renault kann somit mit dem Nachfolger des Carminat TomTom ausgestattet werden. Renault R-Link kann für den ZOE, den Captur, die neue Megane Serie, den Scenic x-mod, den neuen Scenic und Grand Scenic, den Fluence, die Laguna 2013 Collection, den Latitude, den neuen Kangoo, dem Kangoo Express und den Kangoo ZE als Sonderausstattung bestellt werden.

Renault R-Link zeit auf einem 7 Zoll Touchscreen, der in das Armaturenbrett des Fahrzeugs verbaut ist, alle Informationen zum Steuern von Multimedia- und Navigationsinhalten an. Letztere kommen dabei komplett von TomTom und umfassen auch den TomTom Traffic Verkehrsservice. In den Modellen ZOE und dem neuen Kangoo ZE zeigt R-Link außerdem spezielle Informationen für Elektrofahrzeuge an, wie die verbleibende Reichweite oder Routen zu Aufladestationen. Zusammen mit Orange und Atos hat TomTom außerdem an einem Appstore für das System gearbeitet, über den Fahrer zusätzliche Apps herunterladen und die Funktionalität ihres Systems erweitern können.

Renault R-Link mit TomTom im ZEO Renault_R-Link_01

R-Link wird als optionales Zubehör angeboten. Der Preis beginnt bei 590 EUR und ist abhängig vom jeweiligen Modell und Land in dem das Fahrzeug gekauft wurde. Die TomTom LIVE Dienste kosten zusätzlich 69,90 EUR im Jahr.

Werbung

TomTom Traffic in weiteren Fahrzeugen von Mercedes

Comand_S-KlasseMercedes hat offenbar Gefallen an dem Echtzeit-Verkehrsservice TomTom Traffic gefunden. Der Stuttgarter Autohersteller wird zukünftig weitere Modelle mit dem TomTom Verkehrsdienst ausstatten.

TomTom Traffic ist bereits zusammen mit dem COMAND Multimedia Systemen für die Mercedes S-, C- und GLK-Klasse erhältlich. Ab September sollen die Fahrzeuge der CLS-Klasse, der E-Klasse Sedan und Estate folgen. Im Laufe des weiteren Jahres kommen dann noch das E-Klasse Coupé und das E-Klasse Cabriolet hinzu.

TomTom App für Ford SYNC

AppLinkWer einen neuen Ford mit Ford SYNC kauft, kann sein System ab 2014 auch mit einer Navigationslösung von TomTom ausstatten.

Die App wird über die bekannten TomTom Navigationsfunktionen sowie einen Verkehrsservice verfügen. Die Steuerung der Software soll mit Sprachkommandos über Ford SYNC mit AppLink möglich sein.

Weitere Informationen zur TomTom Navi-App für Ford SYNC soll es zum Verkaufsstart der App geben.

Weitere Informationen:

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.