Garmin Edge 705

Der Edge 705 mit Brustgurt sowie Geschwindigkeits- und Trittfrequenz-Sensor im Einsatz auf dem Fahrrad. Wie sich das Gerät und das dazu passende Training Center schlägt verrät dieser Bericht…

Einleitung und Beschreibung

Vorwort

Garmin Edge 705 - Vorwort - 1Die amerikanische Firma Garmin ist seit langem ein Begriff in der Welt der mobilen Outdoor– als auch der Fahrzeugnavigation. Was lag also näher, als beide Komponenten zu verknüpfen und ein Navigationssystem gezielt für den Einsatz auf dem Fahrrad zu entwickeln?

Dies war für für uns von pocketnavigation.de der Grund uns das Modell Garmin Edge 705 einmal etwas genauer anzusehen.

Diesmal stand nicht die GPS-Navigation mit ihren viel- fältigen Ausprägungen und Eigenschaften, sondern die speziellen auf den (Renn)Radfahrer zugeschnittenen Features des Gerätes und deren Komponenten, sowie deren Auswertungsmöglichkeiten, besonders im Fokus.

Wir sind davon überzeugt, dass dieser Artikel dennoch für den einen oder anderen GPS-Freak hier im Forum, von Interesse sein wird. Sind wir nicht alle etwas sportlich?

Während des Test wechselten sich Licht und Schatten mehrmals ab, mehr möchten wir jetzt aber an dieser Stelle nicht verraten. Viel Spaß beim Lesen des Artikels.


Beschreibung

Getestet wurde der Edge 705 CAD/HR inklusive Brustgurt und Geschwindigkeit Trittfrequenz-Sensor. Die Firmware Version wurde vor dem Test, auf die zum Testzeitpunkt aktuelle 2.20 Version up datet. (Zwischenzeitlich ist schon die Version 3.30 verfügbar.) Als Kartenmaterial kam die City Navigator Europa NT Version auf microSD zum Einsatz.

Etwas günstiger im Preis, kann der Garmin Edge 705 auch als HR Version erworben werden. Hier umfasst der Lieferumfang nur den Brustgurt, der Geschwindigkeit Trittfrequenz-Sensor ist nicht enthalten.


google_ad_client = „pub-8515545696525210“;/* 468×60 Artikel Hardware */google_ad_slot = „3596210589“;google_ad_width = 468;google_ad_height = 60;

Seiten: 1 2 3 4 5 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.