Qstarz BT-Q1000

Der BT-Q1000 mit MTK-Logger im Test…

Einleitung und Beschreibung

Einleitung

Erneut eine Neuvorstellung von  Qstarz: Ein MTK-Logger. Nicht der erste auf dem Markt, aber mit der neuesten bekannten Firmware für MTK-Chipsätze sowie 16MB Speicherplatz für Logdaten geht die Qstarz BT-Q1000 ins Rennen um die Kundengunst.

Was die Firmware neues bringt und wie die Logaufzeichnung den Anforderungen der Nutzer gerecht wird, soll dieser Test klären. Der Vertrieb der Qstarz Produkte für den deutsch- sprachigen Raum wurde vor kurzem von der Firma   VarioTek übernommen. Dadurch ist nun endlich eine bessere Verfügbarkeit der Qstarz Empfänger gewährleistet.

Qstarz BT-Q1000 - Einleitung - 1


Beschreibung

Inzwischen steht eine ganze Palette an Empfängern mit Mediateks MT3-Chipsatz zur Verfügung, die im wesentlichen von ihrer Leistungsfähigkeit identisch sind, aber aufgrund unterschiedlicher Firmwareversionen sich doch leicht unterschiedlich verhalten. Die neueste auf dem Markt befindliche Version findet sich im Qstarz-Empfänger wieder, diese hat eine handfeste Überraschung zur Folge, dazu später mehr.

Sauber verarbeitet findet sich an dem Empfänger eine MiniUSB-Schnittstelle zum Laden und zum Auslesen der Daten sowie ein Schiebeschalter mit den Funktionen Log, Nav und aus. Die Unterseite ist identisch wie die des  BT-Q818 Empfängers durchgehend mit einem rutschfesten Gummi versehen, der seine Arbeit ausgezeichnet versieht.

Drei LEDs informieren über den Betriebszustand, eine für den GPS-Empfang (bei Erreichen eines Fixes geht diese von Dauerlicht in ein Blinken über), eine für Bluetooth (zunächst Dauerlicht, bei bestehender Verbindung Blinken einmal pro Sekunde, bei Standby-Betrieb einmal pro 5 Sekunden) und eine für den Akkuladestand (rot bei niedrigem Akkustand, blinkend grün bei Ladung, Dauergrün wenn Akku voll geladen). Einen Anschluss für eine externe Antenne vermisst man jedoch.


Seiten: 1 2 3 4 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.