Protokoll NMEA/SiRF

Welche Protokolle benötigt mein Navigationssystem?

Inhaltsverzeichnis

Das Protokoll und der PocketPC

Wie schon erwähnt, brauchen die jeweiligen Systeme bestimmte Protokolle, entweder NMEA mit entsprechenden Unterprotokollen oder eben das SiRF-Protokoll. Auch muss die Geschwindigkeit der Datenübertragung zwischen PocketPC und GPS festgelegt werden. Standart ist hier immer 4800 Baud. Diese Geschwindigkeit reicht in der Regel völlig aus, um die wenigen Informationen zum PocketPC zu übertragen. Durch eine Erhöhung der Baudrate wird keine Verbesserung erreicht, die Daten werden nicht öfter zwischen GPS und PocketPC ausgetauscht!
Viele PocketPC-Navigationssystem lassen sich auf die unterschiedlichen Protokolle einstellen und somit ist meist kein   Programmieren der Maus nötig, andere sind sehr wählerisch und wollen ein ganz bestimmtes Protokoll mit einer ganz bestimmten Baudrate.


TomTom Navigator 1/2

Der   TomTom 1/2 benötigt ein SiRF ODER NMEA-Protokoll zwischen 4800 und 115000 Baud! TTN wertet folgende NMEA-Protokolle aus: GGA/GSV/RMC/GLL . Der TTN programmiert sich SiRF-Mäuse selbständig. Das bedeutet, egal welche Protokoll vor dem Start der TTN-Software für die Maus programmiert waren, nach dem Start wurden der Maus die vier Protokolle RMC/GGA/GSV/GLL hinzugefügt! Bei einer nicht SiRF-Maus reicht zur Navigation auch das GGA (z.B CMC-Navistar P1-Ratte) aus, vermutlich reicht auch RMC, dann fehlen aber die Infos über die Zahl der Sat´s! Sicher geht man, wenn man alle vier oben genannten Protokolle aktiviert!


MobileNavigatorPDA (auch Europa Version und Medion Navigator)

Der   MobileNavigator wertet NUR MNEA und dort die Protokolle GGA/VTG aus! Es wird nur 4800 Baud ausgewertet. Beider Protokolle MÜSSEN von der Maus gesendet werden. Sollten mehr als diese beiden Protokolle gesendet werden, sollte es keine Probleme geben. WICHTIG: Die meisten Mäuse egal ob Evermore oder SiRF sind werkseitig nicht auf VTG programmiert. Wie eine Maus auf VTG programmiert wird, erfahrt Ihr im Artikel:   Programmieren v. Mäusen


Business MobileNavigatorPDA

Der   Business MobileNavigatorPDA wertet ebenfalls GGA/VTG aus! Beide MÜSSEN gesendet werden und zwar mit 4800 Baud. Weiter kann der BMN das spezielle NMEA/TMC-Signal der Leadtek TMC-Maus auf 38400 Baud auswerten. Wenn die TMC-Maus KEIN TMC-Empfang hat (z.B wenn man die Antenne abmacht!) sendet die TMC-Maus NMEA (RMC/GGA/VTG/GLL) mit 38400 Baud, dies kann von anderen Navigationssystemen genutzt werden. Jedoch ist vor Nutzung der   GNS TMC-Maus eine Initialisierung mit der BMN-Software oder dem Destinator 2 nötig. Alternativ kann auch ein spezielles Tool zum Initialisieren genutzt werden:   GNS TMC/GPS-Tool


Distefora P1 Version 2002

P1 (auch Notebookversionen!) wertet NUR MNEA und dort die Protokolle GGA/VTG aus! Es wird nur 4800 Baud ausgewertet. Beider Protokolle MÜSSEN von der Maus gesendet werden. Sollten mehr als diese beiden Protokolle gesendet werden, sollte es keine Probleme geben. WICHTIG: Die meisten Mäuse egal ob Evermore oder SiRF sind werkseitig nicht auf VTG programmiert. Wie eine Maus auf VTG programmiert wird, erfahrt Ihr im Artikel:   Programmieren v. Mäusen


Destinator 1.xx (mit Ausnahme der US-Versionen):

Kann NUR das SiRF-Protokoll mit 19200 Baud empfangen und auswerten. Die meisten Mäuse werden mit NMEA geliefert und somit muss programmiert werden (siehe unten!). Evermore Mäuse lassen sich somit NICHT mit dem Destinator 1.xx betreiben!


Destinator 2.xx:

Der   Destinator 2 benötigt ein SiRF oder NMEA-Protokoll zwischen 4800 und 115000 Baud! Desti2 wertet folgende NMEA-Protokolle aus: GGA/GSV/RMC. Desti2 programmiert sich die Mäuse selber, aber nicht bei dem Start der Software (wie TTN) sondern NUR, wenn man unter GPS-Status auf GPS Konfig. geht! Dann aber, anders als beim TTN wird die Maus NUR noch auf RMC/GGA/GSV programmiert! Andere Protokolle fliegen also raus, wenn man sich z.B VTG für den MN programmiert hatte, so ist diese Einstellung nach dem Bestätigen der GPS Konfig dahin
Bei einer nicht SiRF-Maus reicht zur Navigation auch das GGA (z.B CMC-Navistar P1-Ratte) aus, vermutlich reicht auch RMC, dann fehlen aber die Infos über die Zahl der Sat´s! Sicher geht man, wenn man alle drei oben genannten Protokolle aktiviert! Desti2 hat einen eigenen Suchmodus, der nach sämtlichen SiRF und NMEA-Protokollen mit den jeweiligen Baudraten sucht. Das macht ein Programmieren in der Regel überflüssig!


OziExplorerCE:

Wertet wahlweise nur die NMEA-Protokoll GGA oder RMC oder GLL aus. Es können Baudraten von 4800-115000 genutzt werden. Weiter kann das Spezialformat PVT Garmin genutzt werden. Um den vollen Funktionsumfang der Software zu nutzen sollte zu den drei oben genannten Protokollen noch das CSV-Protokoll aktiviert werden. Wichtig ist bei OziCE, dass man das unter File/Configuration/NMEA(GPS)/Sentence/  eines der Protokolle einstellt, dass vom GPS auch tatsächlich gesendet wird! Wie man das sehen kann, siehe weiter unten.


Seiten: 1 2 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.