SysOnChip Bluetooth GPS

Zubehör & Fazit

Was gibt es?

SysOnChip Bluetooth GPS - Was gibt es? - 1Das mitgelieferte Zubehör reicht eigentlich schon für den kompletten Betrieb. Wie die meisten GPS-Empfänger, hat auch das SOC BT-GPS einen Anschluß für eine externe Antenne, die aber aufgrund der hervorragenden Empfangseigenschaften wohl nie benötigt wird. Außerdem kann man ihn ja in eine empfangstechnisch günstigere Position im Auto legen.

Zum Transport allgemein oder in/am Rucksack passt es perfekt in die kleine Neoprentasche der Fa. Tatonka (ebenfalls bei u.g. Ausrüstern für ca. 8 EUR erhältlich). Leider passt es aufgrund seiner etwas breiteren Bauform nicht mehr in die wasserdichte Handybox von Ortlieb.

Zum optimal geschützten Verstauen im Rucksack verwende ich die transparente (besser als schwarz, da Blick auf LEDs möglich) Otterbox der Serie 1000. Erhältlich zB. bei Globetrotter Ausrüstung (www.globetrotter.de) in Hamburg oder Därr Expeditionsservice (www.daerr.de) in München. In diese Box passt die SOC BT-Maus perfekt hinein, polstern kann man sie evtl. noch etwas mit ein paar Schaumstoffstreifen. Empfangstechnisch gibt es kaum Beeinträchtigungen, die Box ist ja aus Kunststoff.

Eine etwas originelle, outdoorgerechte Lösung für iPAQ mit dem Rugged Case fiel mir zufällig in den letzten Tagen ein: man nehme den iPAQ 5450 nur mit einem Leerjacket, fixiere ihn in der einen Hälfte des Gehäuses, lege das BT-GPS direkt darauf und schließe die Rückseite. Paßt millimetergenau und verrutscht duch das Aufsitzen auch nicht. Empfang? Ging einwandfrei! Bilder von der Lösung reiche ich in der nächsten Zeit mal
nach, wenn sich die Kombination bewährt hat. Will man ganz sicher gehen, kann man unten noch mit etwas Schaumstoff polstern, aber darauf achten, dass man die BT-Maus bei Bedarf von oben her noch ein- und ausschalten kann. Das Ganze geht nur mit dem
neuen Rugged Case 2003, da dieses mehr Tiefe als die alte Version hat. Leider kann man auch nur ein Leerjacket verwenden und nicht mit einem Extensionakku. Aber für den „Blick zwischendurch“ auf die Karte dürfte es eine handliche und brauchbare Lösung sein.


Fazit

Schon alleine vom Design her passt das SOC BT-GPS sehr schön zu den iPAQs der 39xx/5xxx-Baureihe. Aber auch mit anderen PocketPCs harmoniert das Äußere bestimmt.

Im Auto fällt es positiv durch die sehr rutschfesten Gummifüße auf, so dass es auch in schnelleren Kurvenfahrten nicht quer durchs Auto fliegt. Entgegenwirken kann dem auch eine Ablage irgendwo in der Mittelkonsole, denn das tut dem Empfang (fast) keinen Abstrich.

Ich habe die BT-GPS-Maus mit den iPAQs 5450, 2210 und 3970 mehrfach getestet und muss sagen, ich bin von der TTFF und dem Empfangsverhalten restlos begeistert!
Auch die Beschränkung auf nur einen Schalter (ein/aus) trägt zum positiven Gesamtbild bei. Somit kann man bedienungstechnisch eigentlich nichts falsch machen (zumindest nicht an der BT-Maus *ggg*).

Ich werde diesen Testbericht von Zeit zu Zeit mit aktuellen Ergebnissen (v.a. aus der alpinen Verwendung) ergänzen. Hier kommt dann hinzu, wie sich die BT-Maus u.a. bei „nicht normalen“ Außentemperaturen sowie unterschiedlichen Witterungsbedingungen verhält.


Preis und Bezugsquellen

SysOnChip Bluetooth GPS - Preis und Bezugsquellen - 1

Der Empfänger ist für 210 – 250€ (Stand 03/2004) bei TSGPS erhältlich.
Die Preistendenz ist wie bei fast allen GPS-Geräten leicht fallend.


Preisvergleich

 Preis jetzt vergleichen!


Weiterführende Links

 Preisvergleich SysOnChip
Bluetooth-Maus-Übersicht auf pocketnavigation
 Forum GPS-Hardware Bluetooth-GPS auf pocketnavigation
 TSGPS (externer Link)
 Herstellerseite SysOnChip (externer Link)


Seiten: 1 2 3 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.