Tricks Navigon Produkte

Durch das Editieren der Datei MN.ini lassen sich bei vielen Navigonprodukten einige Features optimieren. Die lästige Startwarnung lässt sich beispielsweise abschalten und der Autozoom optimieren.

Tips & Tricks zu Navigonprodukten Teil I

Inhaltsverzeichnis

Autozoom Einstellungen optimieren

Alle Navigonprodukte verfügen über einen automatischen, geschwindigkeitsabhänigen Zoom der Kartenansicht.
Bei einer festgelegten Geschwindigkeit wird die nächste Zoomstufe geschaltet. Diese Festlegung lässt sich in der Datei ‘MN.ini’ im Navigon Verzeichnis ändern. Die ‘MN.ini’ sichern und anschließend mit einem Texteditor öffnen und nach dem Abschnitt [Map] suchen und dann ‘Speed Range’ editieren. Der jeweils erste Wert gibt die Geschwindigkeit an, bei der der Zoomfaktor umgestellt werden soll. Der Wert nach dem Bindestrich ist der eigentliche Zoomfaktor.

Beispiel:

[Map]
Speed Range=0-0.2, 15-0.3, 30-0.4, 40-0.5, 50-0.6, 60-0.8, 70-1.0, 80-1.5, 90-2.5, 100-3.0, 110-3.5, 120-4.5, 147-5.0, 150-5.0, 153-5.0


Startbildschirm deaktivieren

Der oft lästige Startbildschirm lässt sich bei den Produkten von Navigon z.B. dem Business MobileNavigatorPDA leicht deaktivieren. Dazu die Datei ‘mn.ini’ im Navigon Verzeichnis mit einem Texteditor öffnen und folgenden Teil ändern:

[Nomad]
…..
Nowarning=1
…..


Sortierung der Kontakte

Mit den Navigon Produkten ist eine Übernahme der Adressen aus Pocket Outlook möglich. Es ist jedoch schwierig bei sehr vielen Adressen (z.B. über 200) die richtige im Navigon Menü auszuwählen! Wenn man jedoch am PC beim Speichern der Adresse ein BLANK vor den Speichernamen (speichern unter) setzt, bekommt man diese in der Liste bei Navigon zuerst angezeigt! So sind die Kontakte, die man tatsächlich per Auto anfährt wesentlich schneller im Zugriff.

 Vielen Dank an Guido für diesen Tipp


Wo sind MN|4-Tipps?

Tipps zu MN|4


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.