Vergleich Royaltek RBT 1000 Xtrack mit RBT 1000 S

Nachdem es bei Pocketnavigation schon einen Test zur RBT 1000 S gibt, drängt sich ein Vergleich mit der RBT 1000 XTrack geradezu auf.Ob man besser zur Standard- oder zur High-Sensivity-Version greift, steht im Kurz-Test.

Einleitung und spezifische Unterschiede

Vorwort

Vergleich Royaltek RBT 1000 Xtrack mit RBT 1000 S - Vorwort - 1Dies ist kein ausführlicher Test der beiden Bluetooth-Modelle RBT 1000 von Royaltek.

Nachdem bereits ein Test zur Standardversion der RBT1000 S existiert, beschränke ich mich in diesem Kurz-Review auf die speziellen Unterschiede, die die Xtrack-Version gegenüber der Standardversion aufweist. 

Das Testgerät erhielt ich freundlicherweise von der Firma TSGPS. Vielen Dank an dieser Stelle!
Getestet wurde mit zwei Pocket-PC’s, einem iPAQ 2210 und einem XDA II. Die grundsätzlich zeitgleich aufgenommenen Loggfiles wurden jeweils mit VisualGPSCe erstellt.


Mechanische Unterschiede

Mechanisch ist die Xtrack-Version auf den ersten Blick völlig identisch zur Standard-Version. Positiv fiel mir auf, dass der Haupt-Schalter deutlich schwergängiger zu betätigen ist. Dieser war in der älteren Maus zu leichtgängig, wodurch es schon mal zu einem versehentlichen Ein- oder Ausschalten kam. Dies dürfte mit der neuen Serie kein Thema mehr sein. Möglicherweise ist diese Verbessserung aber auch in die neueren Modelle der Standard-Maus eingeflossen.
Ansonsten sind mir keine Unterschiede aufgefallen.


Elektronische Unterschiede

Der Hauptunterschied der beiden Mäuse ist natürlich die Xtrack-Ausstattung des GPS-Chips. Naturgemäß wird es in diesem Vergleich genau um diesen Unterschied gehen – was bringt der Xtrack-Modus gegenüber der Standardversion? Gibt es eventuell auch Nachteile? Liegen die Vorteile eines Hochempfindlichkeitsempfängers eher bei der KFZ-Navigation oder im Outdoor-Einsatz?

Um diese Fragen soll es sich in den nächsten Kapiteln drehen, es wird dabei nicht ganz ohne Messwerte und Tabellen gehen.


Seiten: 1 2 3 4 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.