Coros Vertix 2 GPS Adventure: Outdoor- und Sport-Smartwatch mit Navigation

Die Stärken der neuen Sportuhr Vertix 2 von Coros sind eine lange Akkulaufzeit, ein genauer GPS-Empfang und die Navigationsfunktion – und all dies zu einem verlockenden Preis. Ein echter Mitbewerber neben Suunto, Garmin und Polar.

Coros hat mit seiner neuen Multisportuhr Vertix 2 einen preislich sympathischen Mitspieler im Bereich Fitness-Smartwatches auf den Markt gebracht. Die Sport-Watch soll nicht nur eine hervorragende Akkulaufzeit und eine präzise Positionsbestimmung bieten, sondern auch robust und proppevoll an Sportfunktionen sowie Smartwatch-Features sein.

Bild: Coros, Topografische Karte auf Vertix 2

 

Zuallerst das Offensichtliche: Die Coros Vertix 2 ist gewachsen und zwar von 47 mm auf 15,6 mm. Dementsprechend erlauben die neuen Abmessungen (50,3 x 50,3 x 15,7 mm) auch ein größeres 1,4-Zoll-Saphirglas-Touchdisplay mit einer Auflösung von 280 x 280 Pixeln. Die PVD-Beschichtung der Titan-Lünette sowie des Displays machen die Vertix 2 nicht nur strapazierfähiger, sondern lassen sie auch schicker aussehen. Schicker und bedienungsfreundlicher wurde ebenso die neue Nutzeroberfläche der Vertix 2 gestaltet. Allerdings kann man es nicht leugnen: Das neue UI der Coros sieht dem der Garmin Venu 2 sehr ähnlich.

Bilder: Coros, neue Nutzeroberfläche Vertix 2
Neue UI der Coros Vertix 2

Topografische Karten für die Vertix 2

Die sportliche Coros-Watch bietet einen Speicherplatz von 32 GB, um Songtitel im MP3-Format oder Offline-Karten wie Landscape-, Topo- und Hybrid-Kartenmaterial sowie Navigationsrouten zu speichern. Während der Landschaftslayer vorinstalliert ist, können die anderen Ebenen für die eigene Region mittels PC von der Coros-Webeite auf die Uhr geladen werden.

Mit Abbiegehinweisen (Breadcrumb-Navigation) navigiert die neue Vertix 2 Nutzer-/innen auf den Karten, während sie über die per Bluetooth gekoppelten Kopfhörer ihre Lieblingsmusik hören. Joggen in einer fremden Umgebung, ohne das Smartphone dabei zu haben, ist somit kein Problem mehr.

Bilder: Coros, GPS-Sportuhr Vertix 2 mit Musikspeicher und Offline-Karten

Lange Akkulaufzeit für die Vertix 2 GPS Adventure Watch

Ganze 60 Tage soll die 89 Gramm schwere Coros Vertix 2 auf Tour durchhalten. Im GPS-Modus, etwa bei einer Aktivität, dient die Batterie immerhin mit stolzen 140 Stunden Laufzeit. Bei Einschalten des Always-On-Modus reduziert sich die Akkulaufzeit zwar noch ein weiteres mal, doch dieser Modus ist in der Regel nur abends oder im Dunklen notwendig, da das LCD mit MIP-Technologie das Licht im Freien nutzt und dadurch Energie spart.

Bessere GPS-Genauigkeit und neuer Prozessor

Mittels neuem Zweifrequenz-GNSS-Chipsatz empfängt die Vertix 2 das Signal aller Satelliten (GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS) jeweils auf zwei Frequenzen (Dual Frequency). Der Effekt: In den Tiefen eines Waldes, beim Klettern an einem Hang oder in Schluchten werden Reflektionen eines Signals besser gefiltert und Empfangsaussetzer vermieden. Darüber hinaus gesellt sich zu dem neuen Chipsatz ein neuer Prozessor, der laut eigener Aussage im Vergleich zur bisherigen Vertix etwa 20 Prozent schneller reagiert und arbeitet.

Große Palette an Sensoren und Sportfeatures

Besonders großzügig war Coros bei der Anzahl der Datenfelder für die jeweiligen Aktivitäten auf der Vertix 2. Bis zu 8 individuell anpassbare Datenfelder finden jetzt pro Seite auf dem größeren Display Platz, das sind 2 Felder mehr als beim Vorgängermodell und aktuell genau so viele wie bei der von uns getesteten Garmin fenix 6 ( EUR 409,99 € bei Amazon ). Für Athleten berechnet die Vertix 2 wichtige Trainingsparameter zu Trainingsbelastung, Trainingseffekt, Geschwindigkeits-Schwellenwert oder Erholungsphase, so dass die GPS-Sportuhr perfekt für Intervalltraining, Multisport oder Triathlon genutzt werden kann.

Bilder: Coros, Vertix 2 hat 8 Datenfelder
Sensoren der Coros Vertix 2

 

Beim Bergsteigen verwendet die Vertix 2 den SpO2-Sensor, der den Sauerstoffgehalt im Blut überwacht. Dabei hat Coros sein eigenes System zur Bewertung und Analyse der Höhenakklimatisierung für Bergsteiger entwickelt, welches die SpO2-Daten zusammen mit Herzfrequenz, Höhe und anderen Daten verarbeitet. Als optionales Zubehör können eifrige Kletternde einen speziell für die Vertix 2 angefertigten Karabiner erwerben. Allerdings kostet dieser etwa 79 Dollar.

Aufgeschlossen ist Coros Drittanbieter-Apps gegenüber. Kompatibel sind Stryd, Strava, TrainingPeaks, adidas Running, Apple Health, WeRun und andere. Zudem sei erwähnt, dass sich eine Insta360-Kamera koppeln und dann über die Sportuhr bedienen lässt.

Bild: Coros, Vertix 2 mit Karabiner für Bergsteiger

EKG-Modus am Handgelenk

Neben den typischen, auch wenn nicht auf allen Sportuhren üblichen, Sensoren und Schnittstellen wie Barometer, Kompass, Gyroskop, Beschleunigungssensor, Temperatursensor, WiFi und Bluetooth, verfügt die Vertix 2 neuerdings über einen EKG-Sensor. Der elektrische Herzfrequenzsensor verbessert die Messungen zur Herzfrequenzvariabilität (engl. HRV), denn ein EKG-Herzfrequenzmesser ist genauer als ein optischer Sensor. Ähnlich wie beim Höhenleistungsmodus hat COROS einen HRV-Index entwickelt, der das eigene Stressniveau auf einer Skala von 0 bis 100 bewertet.

Die Vertix 2 ist bis 150 Meter wasserdicht und misst den Puls auch beim Schwimmen. Zudem erkennt sie den Schwimmstil und zählt die Züge. Auch mangelt ihr es nicht an Alltagsfunktionen wie Smart Notifications oder Schlaftracking.

Preis und Verfügbarkeit

Noch ist die Coros Vertix 2 über die Coros-Shopseite hierzulande nicht erhältlich. Dies dürfte sich jedoch bald ändern. Für EUR 699,00 € bei Amazon kann man die Sportuhr jedenfalls schon bestellen. Die Uhr ist in zwei Farben erhältlich: Obsidian (Vulkanbraun) und Lava.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.