Garmin vivofit jr. 3: Fitnesstracker für Kinder mit Notfallkontakt | Testankündigung

Mit dem Aktivitätstracker Garmin vivofit jr. 3 und den Helden von Marvel und Disney sollen Kinder spielend aktiv werden. Der Tracker bekommt ein neues Design, ein kräftigeres und farbenfrohes Display und ein Notrufnummern-Widget, das die Notfallkontaktinformationen der Eltern anzeigt.

Auch die dritte Fitnesstracker-Generation, Garmin vivofit jr. 3, möchte Kinder ab vier Jahren zu mehr Bewegung durch Spaß motivieren. Und da dieses Jahr bei Garmin unter anderem Designkonzepte im Fokus stehen, erhalten die neuen Modelle der vivofit-Jr-Serie nicht nur ein größeres Display mit mehr Farben und ein Notfall-Widget, sondern auch ein neues Design.

Kinder-Fitnessuhr mit großem farbenstarken Display

Durch die quadratische Form ähnelt die vivofit jr. 3 etwas eher einer klassischen Smartwatch als einem Fitnessband, das oft eine längliche Rechteckform besitzt, wie sie die Garmin vivofit jr. 2 noch hatte. So bietet das aktuelle Design jetzt mehr Platz für einen größeren Farbbildschirm mit 0,79 Zoll, welcher mit über 3 Millimetern auf 14,11 x 14,11 mm angewachsen ist und mit 112 x 112 Pixel auflöst. Außerdem zeigt das transflektive MIP-Display der vivofit jr. 3 die Erfolge und Tagesziele der Kinder nicht mehr nur in 8 Farben, sondern in 64 Farben an, was noch buntere Bilder und Animationen verspricht.

Die Neuerungen im Design und Displaygröße haben einen kleinen Preis, das Gewicht. In Zahlen heißt das, dass die Garmin vivofit jr. 3 mit 25 Gramm zugelegt und damit das doppelte Gewicht im Unterschied zur vivofit jr. 2 mit 17,5 Gramm hat. Zumindest soll der Kinder-Fitnesstracker wie bisher bis zu 5 ATM wasserdicht und damit laut Garmin zum Schwimmen geeignet sein. Weiterhin bleibt die Akkulaufzeit von einem Jahr unverändert. Die Batterie ist austauschbar.

Werbung

SOS-Widget für Notfälle

Die SOS-Funktion der vívofit jr. 3 ist keine Notruffunktion, vielmehr handelt es sich um ein Widget, das die Notfallkontaktdaten der Eltern wie Rufnummer und Adresse anzeigen kann. Das Widget ist eine ICE-Anwendung (In Case of Emergency), die Rufnummern von Angehörigen, die in einem Notfall benachrichtigt werden sollen, abspeichert und mit dem Kürzel ICE kennzeichnet.

Ansonsten weist Garmins neuester Kinder-Fitnesstracker die üblichen Funktionen eines einfachen Fitnesstrackers auf. Er zählt die Schritte, trackt die Aktivitätsminuten und dazu den Schlaf, der allerdings nur einfach per Bewegungssensor erfasst wird und keine Informationen zu den Schlafphasen aufzeichnet. Neu ist dagegen, dass auch die zurückgelegte Strecke gemessen wird, allerdings ist das nur ein ungefährer Wert über den Beschleunigungssensor, da die Aktivitätstracker nicht über GPS verfügen.

Garmins eigene Varianten der vivofit jr. 3 in Rosa mit Notfallrufnummernanzeige und in Blau mit Schritteziel-Anzeige

Neue Aufgaben-Motivbilder und Fitnesskarten animieren zum Bewegen

Eine Übersicht über die Aktivitäten und den Schlaf ihrer Kinder erhalten Eltern mit der App Garmin Jr. auf ihrem Smartphone. Die App bietet viel Spielraum, die Kleinen zu nicht ganz so beliebten Aufgaben wie das tägliche Zähneputzen, Bettmachen oder Zimmer aufräumen zu motivieren und sie mit virtuellen Sternen, Edelsteinen, Münzen zu belohnen. Denn die gesammelten Münzen lassen sich schließlich gegen reale Preise einlösen wie zusammen Eis essen gehen, auf den Spielplatz gehen oder einen Filmabend machen. An die jeweiligen Aufgaben erinnert die neue vivofit jr. 3 mit neuen, farbenfröhlichen Motivbildern, wie unten auf dem Bild zu sehen.

Außerdem ermöglicht die eigentlich elterngesteuerte App einen Kindermodus, so dass Kinder nach Erreichen ihrer Aktivitätsziele verschiedene Spiele in der App spielen können und so beispielsweise auf einer thematisch zum Fitnesstracker passenden Mission mit ihrem Helden aus der Marvel- oder Disneywelt verschiedene Abenteuer erleben. Dabei können sie mit jedem erfüllten Tages- und Schritteziel immer weitere Level freischalten oder in Tippspielen ihre Reaktionsschnelligkeit üben.

 

Garmin vivofit jr. 3 Disneys Prinzessinnen mit neuen Symbolen für Aufgaben

 

Um die Motivation zu steigern, die täglichen Aufgaben und Bewegungsziele zu meistern, können Eltern wie auch bei der vivofit jr. 2 einen Schrittzahl-Wettkampf starten. In der zeitlich begrenzten Toe-to-Toe-Challenge versucht jedes Kind oder auch Erwachsene mit einem Garmin-Fitnesstracker so viele Schritte wie möglich zu erzielen. Die meisten Schritte gewinnen.

Zudem können Eltern in der App das neue Feature Trainingskarten aufrufen, das Übungen zum Nachmachen zeigt, mit denen Kids grundlegende Übungen erlernen, darunter Hampelmann, Bergsteiger oder herabschauender Hund. In wie weit oder ab welchem Alter diese für Kinder verständlich sind und noch andere Details schauen wir uns bestimmt in unserem nächsten Test zur Garmin vivofit jr. 3 an.

Preis und Verfügbarkeit

Erhältlich ist die Garmin vívofit jr. 3 für drei verschiedene Welten und mit 7 verschiedenen Farben und Helden. Aus der Marvel-Welt gibt es die Avengers-Helden Black Panther in Schwarz, und Iron Man in Rot. Von Disney stehen zwei Versionen aus der Prinzessinnen-Welt in Weiß und Hellgrün (Arielle) zur Auswahl. Zudem bietet Garmin drei eigene Abenteuerwelten in den Farben Rosa, Blau und Neongrün. Alle Aktivitätstracker der Serie vivofit jr. 3 können ab sofot für zurzeit 87,72 Euro auf den Garmin-Seiten bestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.