Garmin dezl: Neue LKW-Navis für Berufskraftfahrer

Die neue dezl-Serie von Garmin hat extra große Bildschirme bekommen. Außerdem laden die neuen LKW-Navis ihre Karten-Updates und Software-Aktualisierungen via integrierter WiFi-Funktion …

Garmin präsentiert drei neue dezl-Navis für die LKW-Sparte. Neu sind die eindrucksvoll großen Displays der LKW-Navis, die Fern- und Berufskraftfahrern auf ihren Touren assistieren und sie bei verbesserter Straßenansicht entlasten sollen.

Neues Garmin Dezl-Trio: LGV700, LGV800 und Dezl LGV1000

Das Dezl LGV700 hat ein 6,95 Zoll großes Display, das sich nur im Quermodus bedienen lässt. Das Garmin Dezl LGV800 mit einem 8-Zoll-Touchdisplay ist das nächst größere Modell der neuen dezl-Serie, abgerundet durch das LGV1000, das mit einem 10-Zoll-Touchdisplay ausgestattet wurde. Letztere zwei können vom herkömmlichen Quer- in den Hochformat-Modus umgeschaltet werden. Neben den großen und damit leicht ablesbaren HD-Touchscreens bietet die neue dezl-Reihe viele weitere Features, welche Truck-Fahrern bei der Routenplanung aushelfen.

Unterschiede der beiden größeren und teureren Modelle zum dezl LGV700 sind der integrierte Musikplayer und Webbrowser sowie die integrierte Foto- und Video-Galerie. Zudem muss das kleinste Navi-Familienmitglied ohne Kopfhörer- Anschlussbuchse auskommen.

Bild: Garmin, Dezl LKW-Navi

 

Werbung

Live-Daten zum Verkehr und zu Parkplätzen

Alle neuen Dezl-Geräte, das Dezl LGV700, LGV800 und das LGV1000, werden mit vorinstallierten 3D-Europakarten ausgeliefert, die sich, wie auch die Gerätesoftware, über die interne WLAN-Funktion aktualisieren lassen. LKW-Fahrer können unterschiedliche Profile für LKW, Sattelzug, Bus oder Auto eingeben und erhalten eine fahrzeugspezifische Routenführung anhand der individuellen Abmessungen, dem Gewicht, Gefahrgut und anderen speziellen Fahrzeugeigenschaften.

Fahrzeugprofile im Garmin dezl LGV1000

 

Außerdem beziehen die neuen LKW-Begleiter Verkehrsinformationen über DAB+. Via Drive App erleichtern sie sowohl die LKW-Parkplatz- und Stellplatz-Suche über die Daten von Truck Parking Europe als auch das LKW-Routing mit Live-Daten zum Verkehr, dem Wetter oder zu Spritpreisen und Blitzern. Über den Fahrtzeit-Timer tracken die neuen dezl-Navis die Fahrstunden und Gesamtfahrstunden und helfen LKW-Fahrern mit Benachrichtigungen bei der Pausenplanung.

Truck Parking Europe auf dem Garmin Dezl LGV700

 

Das bekannte Routing-Feature „Beliebte LKW-Strecken“ zeigt häufig von anderen Truckern genutzte Straßen und Wege an, um die Orientierung von Truck-Fahrern in unbekannter Umgebung zu erhöhen. Das Fahrassistenzsystem unterstützt weiterhin mit einer Fahrspuranzeige, visuellen 3D-Abbiegehinweisen, Hinweisen zu Kurven, engen Straßen, starken Steigungen oder Gefällen, Seitenwinden oder Tempowechsel.

Mit integriertem Bluetooth zum Telefonieren per Freisprechfunktion und dem integrierten Sprachassistenten, der per Befehl „Ok Garmin“ startet, können Trucker die Hände am Lenkrad lassen und ihr Navi bedienen. Benachrichtigungen vom Smartphone, etwa E-Mails oder Termine, können ebenso auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Mehrere Montageoptionen sind im Lieferumfang enthalten, darunter eine Schwerlasthalterung mit Saugnapf sowie eine Schraubhalterung für das kleine Modell und für die beiden großen Navigationssysteme eine Saugnapfhalterung mit magnetischer Adapterplatte mit Stromversorgung, ebenso die Schraubhalterung und ein 1-Zoll-Kugeladapter mit AMPS-Platte, die mit RAM-Montagesystemen kompatibel ist. Ohne Stromversorgung hält der Akku der neuen LKW-Navis laut Garmin bis zu 2 Stunden. Zusätzlich kann man die Trucker-Navis mit Rückfahrkameras wie der Garmin BC-40 oder der BC-30 ergänzen.

Garmin dezl LGV1000 Routenübersicht (li.), Garmin dezl LGV800 LiveVerkehrsdaten (re.)

 

Preise und Verfügbarkeit

Alle Garmin dezl LKW-Navis sind ab sofort verfügbar. Das dezl LGV700 für 430 Euro, das dezl LGV800 für 600 Euro und das dezl LGV1000 für 700 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.