Fossil Hybrid Smartwatch Charter & Collider

Der ungewöhnliche Display der neuen Fossil Hybrid Smartwatch HR “Collider” und “Charter” soll den Uhren eine Akkulaufzeit von bis zu zwei Wochen ermöglichen. Trotzdem verfügt die Uhr über einen optischen Herzfrequenzsensor und kann Fitness-Daten direkt am Handgelenk darstellen…

Fossil hat eine neue Hybrid Smartwatch auf den Markt gebracht. Diese “hybride” Uhr soll wieder einmal den zeitlosen Stil einer analogen Uhr mit den intelligenten Funktionen einer echten Smartwatch vereinen. Das besondere der neuen Fossil Uhr ist die Integration eines e-Paper Displays, wie man ihn bspw. vom Amazon Kindle kennt. Damit ist dem Unternehmen ein interessantes neues Wearable gelungen, welches gleichzeitig extrem lange ohne Akkuladung auskommen soll.

Fitness-Funktionen inkl. Herzfrequenzmessung

Die neue Fossil Hybrid Smartwatch HR bietet neben ihrem eleganten Erscheinungsbild auch eine Fülle an Fitness relevanten Funktionen. Wie das “HR” im Namen schon verrät, verfügt die Uhr über einen optischen Herzfrequenzsensor. Auch Fitness-Werte wie Schritte, Kalorien und aktive Minuten können mit der Uhr verfolgt werden. Zudem lassen sich Aktivitäten über einen Tastendruck aufzeichnen und persönliche Fortschritte über die Zeit hinweg auswerten. Das eigene Schlafverhalten kann durch die Hybrid-Watch ebenfalls getrackt werden. Natürlich lassen sich die beschriebenen Fitnessdaten direkt auf dem e-Paper Display ablesen.

Werbung

Energiesparender e-Paper Display

Mit der Wahl des e-Paper Displays für die Hybrid Smartwatch hat Fossil einen innovativen Zug gemacht, denn dieser Display hat mehrere Vorteile. Er lässt sich perfekt im Sonnenlicht ablesen (je heller desto besser), ist dauerhaft eingeschaltet und verbraucht nur dann Strom, wenn sich die dargestellten Inhalte verändern. Letzteres macht die e-Paper Technologie möglich, bei welcher winzig kleine positiv geladene weiße und negativ geladene schwarze Kapseln in einem durchsichtigen Polymer schwimmen. Wird für kurze Zeit eine elektrische Spannung angelegt (Strom verbraucht) bewegen sich die Kügelchen in eine andere Ausrichtung und die Anzeige verändert sich.

Analoge Zeiger die auf Kommando tanzen

Die Uhrzeitanzeige übernehmen ein analoger Stunden- und Minutenzeiger, welche durch ihre Motor gestützte Bewegung natürlich ein wenig Energie verbrauchen. Trotzdem können Nutzer dieser neuen Uhr eine Akkulaufzeit von bis zu 2 Wochen genießen. Die Zeiger sind super um schnell die Uhrzeit abzulesen, können aber auch den Displayinhalten im Wege stehen. Dann soll ein kurzes Schütteln des Handgelenks die Zeiger einmal rundherum schicken, damit auch wirklich jedes Detail abgelesen werden kann. Ist der Akku dann doch leer, soll die Uhr dank Schnellladung innerhalb einer Stunde wieder voll aufgeladen werden können.

Smart Notifications & individualisierbare Funktionen

Damit auch anstehende Erledigungen, wichtige Nachrichten und Informationen direkt am Handgelenk eigesehen werden können, unterstützt die Fossil Watch auch Smart Notifications und Wettervorhersagen. Weltenbummler können sich auch mehrere Zeitzonen auf einmal einblenden lassen. Der eigenen Fantasie soll die neue Uhr auch Platz einräumen, denn Zifferblätter lassen sich individuell anpassen und die Tastenbelegungen der drei physischen Knöpfe benutzerdefiniert verändern. Zudem soll auch eine Musiksteuerung über die Uhr möglich sein. Wer plant mit der Uhr auch einmal im Regen laufen zu gehen, sollte durch die 3 ATM Wasserdichtigkeit der Uhr keine Probleme haben. Schwimmtrainings sind mit der Fossil Hybrid-Watch allerdings nicht zu empfehlen.

Preis und Verfügbarkeit

Die Fossil Hybrid Smartwatch HR ist ab sofort für 199,00 Euro verfügbar (die Version auf den Abbildungen mit Metallarmbändern kostet 219,00 Euro) .

  • Die Uhr gibt es in Modellvarianten für Frauen unter dem Namen “Charter”.
  • Und für Männer mit dem Namen “Collider”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.