SmileRunner Fitness-Tracker soll viel können für wenig Geld

Ein peppiger und preiswerter Fitness-Tracker, der “Alles kann, was wichtig ist”, wird dank Crowdfundig Wirklichkeit. Ende Januar soll der Tracker auf den Markt kommen …

Durch ein Crowdfundig-Projekt soll ein neuer Star unter den Fitness-Trackern auf den Markt kommen.

Das Team hinter dem SmileRunner

Eine Gruppe von Technik- und Sport-Liebhabern hat den SmileRunner entwickelt und via Crownfunding auf Indiegogo das nötige Startkapital für die Produktion erhalten. Das angegebene Ziel von 5.000 US-Dollar wurde mit 42.900 US-Dollar bei Weitem erreicht und dass, obwohl die Sammelkampagne derzeit noch weitere 3 Tage läuft. Die Massenproduktion wurde bereits gestartet.

Die Werbekampagne des SmileRunners beinhaltet etliche Bilder, Videos und auch eine Vergleichstabelle mit den gängigsten Fitness-Trackern von Garmin, Fitbit und Polar:

Werbung

Was macht den SmileRunner so besonders?

Der SmileRunner hat einen 24/7 Herzfrequenzmesser, einen eingebauten GPS-Modus, Laufmodus für drinnen und draußen, HD-Farbdisplay, mehrere Sportmodi (Laufen, Joggen, Wandern, Fahrradfahren und Skifahren), Schlafüberwachung, Wettervorhersage und Smart-Notifications.

Der Tracker hat zudem die Schutzklasse IP68, somit ist er staub- und wasserdicht.

Die Akkulaufzeit ist bei einer Rund-um-die-Uhr-Benutzung mit 4 Tagen angegeben.

Im Standby-Modus soll die Laufzeit 2 Wochen betragen. Es werden alle Datenpunkte aufgezeichnet, die zur Optimierung eures Trainings benötigt werden.

In der dazu gehörenden App werden alle Daten angezeigt. Mit Herzfrequenz, Tempo und Schritte pro Minute können so präzise Trainingspläne erstellt werden.

Kalorienverbrauch und Entfernung werden natürlich auch angezeigt.

 

Durch das eingebaute GPS ist es möglich, auch ohne Handy immer zu wissen, wo ihr seid. Ebenfalls auf offenem Gelände und das in 8 Sekunden.

Weiterhin bietet der SmileRunner 5 Herzfrequenz-Trainingszonen. Hierüber kann man erkennen, in welcher Pulsphase man sich gerade befindet und je nachdem beschleunigen oder eine Pause machen.

Training mit den 5 Herzfrequenzzonen

Der SmileRunner ist mit seinen 26,8 Gramm ein Leichtgewicht und durch die wechselbaren Armbänder kann der Tracker individuell angepasst werden und ist nicht nur beim Work-out ein Hingucker.

Der HD-Bildschirm verfügt über viele verschiedene leuchtende Farben, so dass das Ablesen unter jeglichen Lichtbedingungen möglich sein soll.

Preis und Verfügbarkeit

Der SmileRunner ist als Early Bird Special auf indigogo für 49 US-Dollar erhältlich. Geliefert werden soll ab Ende Januar. Später kostet der Fitness-Tracker 69 US-Dollar.

Wenn ihr noch mehr über das Projekt wissen oder es unterstützen wollt, könnt ihr auf Indigogo nachlesen. Hier könnt ihr euch das Werbevideo anschauen:

 

2 Kommentare zu “SmileRunner Fitness-Tracker soll viel können für wenig Geld

  1. Interessantes Projekt in einem m.E. eher schwer zu beherrschendem Marktsegment.
    Letztlich wird es wohl auch auf die Frage hinauslaufen, ob ein kleines Startup(?) die Manpower hat, die APP-Anbindung gut zu realisieren. Denn die Erfahrung zeigt, dass selbst die großen etablierten Firmen mitunter – vor allem unter Android – große Probleme haben, die Bluetooth basierte Verbindung Tracker Smartphone APP stabil herzustellen. Und damit steht und fällt ja vieles. Daumendrücken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.