TomTom Go Basic vorgestellt

Das TomTom Go Basic bietet trotz günstigem Preis auch Live Verkehrsmeldungen und eine Anbindung an die neue TomTom Routen-Sharring-Plattform, mit der Reisende die schönsten Strecken am Urlaubsort entdecken können…

Neben dem bereits vorgestellten TomTom Go Camper hat der niederländische Navigationsspezialist auch eine neues Einsteigermodell seiner Go-Serie mit dem Zusatz Basic angekündigt. Das Navi ordnet sich preislich und auch funktionell hinter dem TomTom Via 53 ein.

Einsteigergerät mit vielfältigen Funktionen

Die Navigationsgeräte von TomTom können schon lange mehr, als den Fahrer nur von A nach B zu geleiten. Auch das neue TomTom Go Basic verfügt als Einsteigergerät über diverse Zusatzfunktionen, die einem die Autofahrt erleichtern sollen. So kann nicht nur vor Staus gewarnt und diese umfahren werden, auch Smartphone Benachrichtigungen, bei der eingehende Nachrichten laut vorgelesen werden und fortwährende Aktualisierungen über Wifi sind möglich. So können die neusten Karten und Software Updates sofort auf das Navigationsgerät geladen werden. Außerdem lernt das TomTom Go Basic von den Fahrgewohnheiten des Nutzers um die Ankunftszeit noch genauer vorher sagen zu können – je häufiger der Fahrer mit dem TomTom Go Basic unterwegs ist. Live Verkehrsmeldungen sind bereits im Kaufpreis enthalten und der TomTom-Dienst Radarkameras kann drei Monate getestet werden. Reiserouten lassen sich mit dem TomTom Go Basic in wenigen Schritten Planen. Zudem stehen viele sehenswerte Strecken bereits über die neue TomTom Routen-Sharring-Plattform bereit.

Preis und Verfügbarkeit

Das TomTom Go Basic ist mit 16 GB internem Speicher sowie Kartenmaterial von ganz Europa ausgestattet und ist in zwei Versionen erhältlich:

1 Kommentar zu “TomTom Go Basic vorgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.