TomTom On-Street Parking Service in 100 Städten

Mit TomTom’s Erweiterung des bestehendem Parkplatz Service können Autofahrer künftig eine Menge Zeit und einiges an Geld einsparen. Durch genaue Prognosen soll die Parkplatzsuche am Straßenrand abschätzbar und entspannt werden…

TomTom bietet seit Ende 2016 Unternehmen eine Möglichkeit schneller den Weg zu freien On-Street Parkplätzen innerhalb 25 ausgewählter Städte zu finden. Nun wurde der Service für private Nutzer angekündigt und auf 100 Städte innerhalb Europas ausgedehnt. Hierfür zeigen in der Kartenansicht farblich dargestellte Prognosen die Wahrscheinlichkeit eines freien Parkplatzes am Straßenrand in bestimmten Straßenabschnitten an.

Wieviel Zeit muss man zum Suchen einplanen?

In Großstädten wird es immer mühsamer einen freien kostenlosen Parkplatz am Straßenrand zu finden. Wer trotzdem nach einem solchen Parkplatz in unbekannten Städten fahndet, läuft Gefahr weit von der Zieladresse abzudriften. Mit dem neuen TomTom On-Street Parking Service für private Nutzer soll dies zumindest in den 100 „wichtigsten“ Städten Europas der Vergangenheit angehören. Mithilfe unzähliger gesammelter Daten und deren Auswertung sowie Interpretation durch spezielle Algorithmen berechnet der neue Dienst von TomTom die voraussichtliche Zeit die man für die Suche in einem bestimmten Straßenabschnitt einplanen muss, um schlussendlich einen freien Parkplatz zu finden. Auch die Wahrscheinlichkeit dort einen geeigneten Platz antreffen zu können, soll innerhalb der Kartenansicht durch farbige Linien dargestellt werden.

On-Street Parking ergänzt den bestehenden Parkplatz-Dienst

Der neue Service ergänzt den bereits existierenden Off-Street Parking Service von TomTom. Denn bisher konnten nur kostenpflichtige öffentliche Parkplätze und Parkhäuser berücksichtigt werden. Gibt es jedoch im Umfeld der Zieladresse keinen solchen Parkplatz, wird der Fahrer zu entfernten Destinationen gelotst, obwohl es eventuell viel näher einen geeigneten freien Platz geben würde. Der neue On-Street Parking Service kann von Erstausrüstern (OEM) und anderen Unternehmen genutzt werden um das firmeneigene Angebot für Kunden zu erweitern. Auch Entwickler können den Dienst über ein Application Programming Interface (API) auf dem TomTom Developer Portal darauf zugreifen.

NAVIGON App bietet ähnlichen Service

Auch bei der Konkurrenz Garmin gibt es innerhalb der NAVIGON App mit Street Parking eine vergleichbare Funktion. Allerdings bezieht Garmin die Daten von Parkopedia. TomTom hingegen wertet eigens gesammelte Daten aus. Bisher hat der Service bei beiden Anbietern noch nicht den Weg in die portablen Navigationssysteme (PND) gefunden. Eine Implementierung der Dienste auch in PND’s wäre für viele Fahrer äußerst interessant.

1 Kommentar zu “TomTom On-Street Parking Service in 100 Städten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.