Richtig sitzen mit dem Sitzsensor von Garmin und Interstuhl

In Kooperation mit Interstuhl setzt sich Garmin mit dem S-4.0-Sitzsensor für richtiges Sitzen im Büroalltag ein. Der Sensor gibt Hinweise und Workout-Vorschläge …

Garmins Fitnessgadgets, die mit Vibrationsalarmen zu mehr Aktivität auffordern, sind allseits bekannt und beliebt. Doch können sie die im Sitzen arbeitende Bevölkerung meist nicht wirklich vom Stuhl reißen. Schließlich muss die Arbeit getan werden. In seiner neuesten Kooperation mit dem Büromöbel-Unternehmen Interstuhl setzt sich Garmin jetzt mit dem Sitzsensor S 4.0 für mehr Bewegung bei der Arbeit im Büro ein.

Auch wenn kein Weg an der sitzenden Tätigkeit vorbeiführt, so muss diese nicht mit Bewegungslosigkeit einhergehen. Auf die Arbeitshaltung kommt es letztendlich an. Deshalb hat Garmin in Zusammenarbeit mit Interstuhl den Sitzsensor S 4.0 entwickelt. Dieser wird mit dem Bürostuhl vernetzt und liefert Bewegungsdaten, indem er Bewegungen der sitzenden Person misst und per ANT+ Stick an den PC oder an eine Smartwatch überträgt.

Smarter Bürostuhl meldet sich zu Wort

Entgegen unserer Neigung zu sedimentieren (Sedentary Lifestyle) und in einer starren Sitzhaltung zu verharren, sorgt der Active Sitting Solution S 4.0 mit Hinweisen und Aufforderungen zum Haltungswechsel und zur ergonomisch richtigen Einstellung des Stuhls. Das Feedback erfolgt als Pop-Up-Benachrichtigung auf dem PC oder der Smartwatch.

Der münzgroße Sitzsensor wird unter die Sitzfläche des Stuhls montiert und trackt das Sitzverhalten. Neben täglichen Vorschlägen für ein leicht umsetzbares und unauffälliges Office-Workout, beispielsweise im Sitzen, kann der Nutzer seine persönliche Sitzhistorie mittels Tagesvergleich einsehen. Zur Erfassung und Analyse der Daten ist eine kostenlose Computer-Software oder die entsprechende App, die über den Connect IQ Store von Garmin heruntergeladen werden kann, notwendig. Die Desktop-Software ist ab Windows 7 sowie Mac 10.10 einsatzfähig.

Nicht für jeden Drehstuhl

Die Sensortechnologie ist für Drehstühle von Interstuhl und allen anderen Herstellern, bei welchen die Neigung der Rückenlehne mit der Neigung der Sitzfläche gekoppelt ist (Synchronmechanik), geeignet. Die Batterielaufzeit des Sensors beträgt 6 Monate.

Den intelligenten Drehstuhl-Sitzsensor S 4.0 gegen eine bewegungsarme Arbeitsweise gibt es zum Beispiel für EUR 68,00 bei Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.