Neues Falk Outdoor GPS-Gerät Ibex Trail vorgestellt

Auf der Fahrradmesse in Essen wurde das erste Modell der neuen Falk Outdoor-Reihe vorgestellt …

 

Tiger-Technologie in neuem Ibex-Gehäuse?

 

Auf der Fahrradmesse Essen wurde heute der neue Falk Ibex Trail vorgestellt. Der Hersteller Baros hatte Ende 2017 die Marke Falk Outdoor von United Navigation übernommen und erst vor kurzem die Produktion neuer Outdoor-Handhelds angekündigt.

Der neue Falk Ibex Trail  greift den Namen des ersten Falk Outdoor-Gerätes wieder auf und soll bewußt an dessen Traditionen anknüpfen: ein einfach zu bedienendes Outdoor-Navi für Radfahrer und Wanderer zu sein.

Das nach IPX5 wasser- und staubgeschützte Gehäuse (ca.100 x 60,59 x 23 mm) wurde neu gestaltet. Auf den Abbildungen sind zwei Bedientasten am rechten Gehäuserand und eine Taste unter dem 3,5 Zoll-Bildschirm zu erkennen. Die Rückseite zeigt die typische Herbert-Richter-Halterung, wie schon bei den Falk Tiger-Modellen.

Ausstattung und Funktionen, vor allem aber die ersten Screenshots, erinnern ebenfalls stark an einen Falk Tiger. Die routingfähige Europakarte ermöglicht Turn-by-Turn Navigation zu einzelnen Adressen, POIs oder Punkten auf der Karte, auch als Rundkurs-Berechnung. Erkennt der Ibex Trail eine Bewegung, kann er automatisch die Aufzeichnung starten. Mehrere Profile sind individualisierbar. Drei Bildschirmseiten (Karte, Tripcomputer und Navigation) erscheinen abwechselnd durch horizontales Wischen auf der Hauptseite. Ein barometrischer Höhenmesser zeigt die aktuelle Höhe auf einem Höhendiagramm. Geocaching-Funktionen sind ebenfalls an Bord. Zur Orientierung im Stand und bei langsamen Geschwindigkeiten hilft ein elektronischer Kompass. Auf Bluetooth (wie beim Tiger Blu) und einen Lautsprecher (wie bei den ersten Ibexen) wurde verzichtet.

Der Ibex Trail besitzt einen 8 GB großen Speicher, der über eine MicroSD-Karte auf 64 GB erweiterbar ist. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Gerät, einem USB-Kabel und einer Kurzanleitung auch eine Fahrradhalterung. Preise und Lieferzeiten wurden noch nicht bekannt gegeben.

Die offizielle Webseite www.falk-outdoor.com zeigt übrigens noch die alten Tiger-Modelle und weist als Neuheit den Tiger Blu aus.

5 Kommentare zu “Neues Falk Outdoor GPS-Gerät Ibex Trail vorgestellt

  1. “Das nach IPX5 wasser- und staubgeschützte Gehäuse” ???
    Klugscheißers Kommentar: Bei den IP-Schutzarten geht es um den Schutz von elektrischen und elektronischen Geräten gegen direktes Berühren bzw. gegen Eindringen von Feststoffen (wie z.B. Staub) und Flüssigkeiten (z.B. Wasser)
    Unabhängig davon, welche der verschiedenen deutschen und internationalen Normen hier angewendet wurde, gilt allgemein:

    Den Buchstaben IP werden zwei Kennziffern angehängt:
    Erste Kennziffer des IP-Codes: Schutz gegen Fremdkörper (Staub z.B.) und gegen Berührung.
    Zweite Kennziffer des IP-Codes: Schutz gegen Flüssigkeiten (hier: Wasser).
    Wenn zu einer der beiden Kennziffern keine Angabe gemacht werden soll, wird diese durch den Buchstaben X ersetzt.

    In diese Fall: IPX5: über die Staubdichtigkeit wird nichts ausgesagt, die erste Kennziffer wurde durch ein X ersetzt.

      1. Aber die Information des Herstellers liegt vor: IP-Code IPX5. Das bedeutet, über die Staubdichtigkeit will der Hersteller keine Auskunft geben. Wenn der Autor jetzt meint, das Gerät ist aber staubdicht, dann wäre es einfach nett, diese von der Herstellerangabe abweichende Darstellung zu begründen oder zu erläutern. Die Begründung „IPX5 bedeutet staubdeicht“ ist eindeutig falsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.