Kickstarter Watch FitOn misst Sauerstoffsättigung des Blutes

Ein neues Entwickler Team hat sich zusammen getan, um die so genannte FitOn Smart Watch zu entwickeln. Die Watch wird dank neuer Algorithmen zahlreiche neue Fitness- und Gesundheits-Features bieten…

Den Entwicklern der sogenannten FitOn Smart Watch ist es auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter gelungen über das angestrebte Finanzierungsziel weit hinauszuschießen. Bereits 448 % der geplanten 10.000 US-Dollar wurden durch 841 Interessierte und Unterstützer finanziert. Wenn die Uhr letztlich auf den Markt kommt, wird sie die erste Fitness-Uhr sein, welche die Sauerstoffsättigung des Blutes messen kann.

Funktional umfangreiche Smart Watch zum kleinen Preis

Die Erfinder der FitOn Watch wollen die Welt der smarten Fitness-Begleiter gehörig auf den Kopf stellen. Das allgemeine Wohlbefinden soll nach ihrer Aussage „demokratisiert“ werden. Damit beziehen sich die Entwickler wahrscheinlich auf den vergleichsweise erschwinglichen Preis, wodurch sich möglichst viele Menschen eine Gesundheits- und Fitness-Kontrolle am Handgelenk leisten können. Insgesamt vereint die FitOn-Uhr drei wesentliche Funktionen: Smart Watch, Fitness-Tracker und persönliche Gesundheitsbegleitung.

Die Ansage zum Preis dürfte einige Unterstützer der Kampagne angeworben haben. Noch vor Weihnachten 2017 sollen die FitOn Watches für den Mindestbeitrag von nur 49 US-Dollar an Unterstützer weltweit kostenlos versendet werden. Selbst nach dem offiziellen Release soll die Uhr nur 79 US-Dollar kosten. Mit ihrem Preis-Leistungsverhältnis wird sie vergleichbare Geräte von Garmin, Huawei, Withings und Co. in den Schatten stellen. (Wenn alles klappt wie es in der Kickstarter-Kampagne vom Entwickler-Team prophezeit wird.)

Entwickler-Team vereint Erfahrung verschiedener Unternehmen

Die Vision der FitOn Watch wird getragen durch ein Entwickler-Team, welches einiges an Erfahrung mitbringt: Roddy Bryan (Gründer) ist ehemaliger Algorithmus Entwickler für Fitness-Tracker mit 3 Jahren Erfahrung bei Withings. Chiri Davis (Mitbegründer) ist seit fünf Jahren professioneller Industriedesigner mit einem Abschluss an der University of Michigan. Mark Zheng (Hardware Entwickler) war zuvor bei Garmin angestellt und hat dort über 4 Jahre an Erfahrung in der Industrie gesammelt. Andy Zhang (Produktion) ist ein ehemalig Angestellter bei Huawei und vor allem für die Herstellung zuständig. Er hat seinen Abschluss von der Hong Kong University of Science and Technology. Danni Ritter (Marketing) ist Freelancer, Technikliebhaber und war bei 9to5Mac angestellt.

Funktionsumfang und andere Highlights:

Trotz des niedrigen Preises soll sie mit einer Vielzahl an Funktionen ausgestattet werden:

  • SpO2: Erstmalige Messung der Sauerstoffsättigung des Blutes am Handgelenk mit einer Genauigkeit von 99,99 Prozent. Nutzer mit Risiko für Sauerstoff-unterversorgung wie Kletterer, Minenarbeiter oder Taucher profitieren von detaillierten Auswertungen in der FitOn App.
  • Herzfrequenzmessung: 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk.
  • Smart Watch Funktionen: Steuerung des Smartphones via Bluetooth mit Benachrichtigungen zu Messages, Eingehenden Anrufen inkl. der Möglichkeit diese direkt aufzulegen, Fernauslöser der Phone-Kamera anstelle von lästigen Selfie-Sticks, Suchfunktion des Smartphones sowie Wecker und Stoppuhr.
  • Herzfrequenzzonen-Workouts: Eine Echtzeit-Anzeige der aktuellen Herzfrequenzzone gibt Auskunft darüber, ob man im Bereich Fettverbrennung, Cardio oder Peak Zone (Höchstform) trainiert und ermöglicht eine Anpassung der Trainingsintensität.

  • App Unterstützung: Die Watch wird begleitet durch die eigene FitOn App und unterstützt Drittanbieter Apps wie iOS Health.
  • Hohe Schutzklasse: Nach IP 68 ist die Uhr staubdicht und geschützt gegen Untertauchen in flachem Wasser.
  • Automatische Aufzeichnung von Läufen: Beginnt man einen Lauf, erkennt die FitOn diesen und geht automatisch in den Run-Mode. Hierdurch wird das GPS verbunden und wichtige Statistiken werden auf dem Bildschirm der Uhr angezeigt. Bleibt man stehen, pausiert auch die Uhr die Aufzeichnung.
  • Trainieren auf Basis der Stoffwechselrate: Je höher man die Stoffwechselrate aufrecht erhalten kann, desto schneller nimmt man ab. Die Uhr gibt während des Trainings Hinweise zu Intensität, Geschwindigkeit und anderen Parametern.
  • Angeleitete Atemübung: Basierend auf der Herzfrequenz kann die Uhr Atemübungen anleiten.

  • Cardio Fintess-Level: Der Cardio Fitness Score verrät wie man das eigene Level verbessern kann.
  • Fortschritt im Alltag: Der Fortschritt zu den täglichen Zielen Etagen, Schritte, Distanz, Aktive Kalorien und Aktivitätsminuten ist auf der FitOn-Uhr abrufbar.
  • Inaktivitätsbenachrichtigung: Wer zu lange am Stück sitzt, wird durch FitOn zu mehr Bewegung aufgefordert.
  • Schlafanaylse: Die passende App bietet eine Schlafauswertung wie man sie auch von Garmin Connect kennt. Zusätzlich werden Daten zur Sauerstoffsättigung im Blut, Atemfrequenz, Sauerstoffunterversorgung (Schlaf-Apnoe), Herzbelastung und Herzfrequenzvariabilität gesammelt, wodurch auch krankhafte Veränderungen wie Schlafapnoe frühzeitig erkannt werden sollen.

Preis und Verfügbarkeit

Die FitOn Smart Watch wird voraussichtlich im Dezember 2017 an alle Unterstützer ausgeliefert. Für 79 US-Dollar wird die Uhr anschließend auch für Nicht-Unterstützer verfügbar sein. Der Termin hierfür ist noch nicht bekannt.

Technische Details

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.