Garmin Speak vereint Navigation mit Amazons Sprachassistentin Alexa

Das neue Garmin Speak ist ein winziges Navi für die Windschutzscheibe. Hauptaugenmerk ist die sprachbasierte Informations Ein- und Ausgabe, was zugleich für die Cloud-Navigation von Garmin sowie für Amazon’s Assistentin Alexa gilt…

Bisher boten nur fest integrierte Infotainmentsysteme, wie beispielsweise das ConnectedDrive System von BMW, die Möglichkeit Amazons Sprachassistentin Alexa unkompliziert zu nutzen. Auf dem US-Markt gibt es nun seit kurzem ein neues Produkt von Garmin. Es hört auf den Namen “Speak” und vereint minimalistische Navigation und Alexas vielfältige Sprach-Anwendungen in einem winzigen Gerät.

Sprachassistenz von Alexa auch im Auto

Immer mehr Menschen in Deutschland nutzen Sprachassistenten. Eine Umfrage von PwC (PricewaterhouseCoopers AG) hat ergeben, dass bereits 5 Prozent aller Deutschen Amazon’s Echo, den “smarten” Lautsprecher mit integrierter Alexa-Sprachassistenz-Software nutzen. Weitere 13 Prozent planen die Anschaffung des Systems. Damit man umfassend von seinem Assistenten profitieren kann, muss er möglichst überall verfügbar sein. Bisher mussten Autofahrer einen Echo Dot mit ins Auto nehmen, um Alexa nutzen zu können. Ausschließlich Käufer neuerer Automodelle von Marken wie Ford, VW, BMW oder Mercedes brauchen kein extra Gerät im Auto.

Auch das Garmin Speak benötigt eine gewisse Setup-Zeit

In den USA gibt es dank Garmin’s neuem Speak ein deutlich kleineres Alexa-fähiges Gerät. Das Design des Garmin Speak erinnert zwar stark an die runden Amazon Echos, besitzt im Durchmesser jedoch nur 44 Prozent der Größe eines Echo Dot. Auch am Garmin Speak gibt es einen blau leuchtenden LED-Ring, welcher je nach Nutzung auch seine Farbe ändert. Damit man seine Freude am Mini-Navi mit Alxea haben kann, müssen jedoch Kabel verlegt werden.

Zunächst muss eine kleine magnetische Platte fest an die Frontscheibe des Autos geklebt werden. Anschließend muss das nach oben hin abknickende Stromkabel möglichst unauffällig zur Bordspannungssteckdose geführt werden. Steckt das Kabel im Zigarettenanzünder lässt sich zusätzlich ein AUX-Kabel einklinken, um Garmin Speak mit der Stereoanlage des Autos zu verbinden. Wer sich dieses Kabel sparen möchte und die Möglichkeit hat, kann das Smartphone auch via Bluetooth mit dem Autoradio koppeln. Auch das Speak selber besitzt zwei Lautsprecher, welche jedoch auf Grund der kleinen Gerätemaße sicher nicht an die Soundqualität von Autolautsprecher-Systemen herankommen.

Datenvolumen durch permanente Bluetooth-Kopplung

Zu guter Letzt benötigt man die Garmin Speak App um das Software-Setup zu durchlaufen. Zusätzlich muss die Alexa App auf dem Smartphone installiert sein, um sich mit dem Amazon Account verbinden zu können. Für den Sprachassistenten und die Cloud-basierte Navigation wird das Datenvolumen des Smartphones genutzt. Daher muss dieses permanent via Bluetooth mit dem Garmin Speak verbunden sein. Durch die Bluetooth-Kopplung können zusätzlich Telefonate gestartet oder abgelehnt werden.

Geschafft: Alexa hilft durch Speak vielfältig im Auto

Auf Sprachbefehl kann der kleine Helfer eine Navigation starten. Allerdings muss für Anwendungen die auf Garmin’s Software basieren immer “Alexa, frag Garmin…” gesagt werden, damit der Befehl ausgeführt werden kann. Wurde so beispielsweise anschließend der Befehl “Leite mich zum nächstgelegenen Café.” ausgesprochen, startet die Navigation via Sprachführung. Auf dem OLED-Display des Speak, mit 114 x 64 Pixeln auf 17,2 x 9,6 Millimetern, wird gleichzeitig die Distanz zur nächsten Abbiegung sowie verschiedene Pfeile für die korrekte Fahrspur angezeigt.

Während man zur gewünschten Adresse gelotst wird, kann Alexa zusätzliches Potential entfalten. Durch den Sprachbefehl “Alexa, …” können auch Musik, Hörbücher, Nachrichten, Wetter und viele weitere Dienstleistungen genutzt werden. Selbst Einkaufslisten können erweitert oder andere Amazon Skills verknüpft werden. Durch letzteres lassen sich besipielsweise Smart Home Systeme ansteuern, um Heizkörper, Lampen oder Schlößer zu bedienen. Der Amazon Skill Store bietet verschiedenste Zusatzanwednungen. Eine praktische Übersicht zahlreicher Alexa Skills aufgeteilt nach Kategorien bietet Home&Smart und hilft dabei nützliche von unpraktischen Skills zu unterscheiden.

Auch unser Blitzer NRW by POIbase Skill kann dem Fahrer nützliche Informationen liefern. Durch Fragen wie “Alexa frag pocketnavigation wo stehen Blitzer in Bonn?” können für den aktuellen Tag die von Polizeistationen bekannt gegebenen Blitzer sowie von POIbase Usern aktuell gemeldete Blitzerstellen durchgesagt werden. Bei der Ansage werden alle Blitzer in einem Umkreis von 15 und 30 Kilometern genannt.

Preis und Verfügbarkeit

Bisher ist das Garmin Speak nur in den USA erhältlich und kostet 149,99 US-Dollar. Wann das Navigationsgerät auf den deutschen Markt kommt, ist noch unklar.

2 Kommentare zu “Garmin Speak vereint Navigation mit Amazons Sprachassistentin Alexa

  1. Die spannende Frage ist doch, liefert Garmin dynamisch mobile GPS Koordinaten für alle abgefragten Alexa Skills?

    z.B. “Alexa, wie wird das Wetter?”

    Wird hier der mobile Standort des Users etwa im Auto verwendet oder immer die Heimat-Postleitzahl des Amazon Accounts?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.