Gear Sport und Gear Fit 2 Pro: Neue Wearables von Samsung

Samsung hat seine Produktpalette an sportlichen Wearabels erneuert. Die Samsung Gear Sport und das Samsung Gear Fit 2 Pro sollen beim Training an Land und im Wasser unterstützen …

Samsung hat die diesjährige IFA dazu genutzt, neue Produkte im Wearable-Bereich vorzustellen die vor allem Sportler ansprechen sollen. Wirkliche Neuheiten sind die präsentierte GPS-Uhr und das Fitness-Armband aus der Gear Reihe allerdings nicht, sondern vielmehr Weiterentwicklungen früherer Samsung Wearables

Samsung Gear Sport

Im Grund versteckt sich hinter der Gear Sport eine Gear S3 im schlankeren Gewand. So ist das Uhrengehäuse bei der Sportversion etwas flacher gehalten. Darunter musste die Größe des Akkus leider, der nur noch eine Nennladung von 300 mAh mit sich bringt. Das runde, 1,2 Zoll AMOLED-Display ist dauerhaft eingeschaltet und besitzt eine Auflösung von 360 x 360 Pixeln. Zu den technischen Daten zählen zudem:

  • 1 GHz Dual-Core-Prozessor
  • 4 GB Flash-Speicher
  • 768 MB Arbeitsspeicher
  • WLAN 802.11b/g/n
  • Bluetooth 4.2
  • GPS
  • NFC für Samsung Pay

Wie der Name schon erahnen lässt, soll die Uhr vor allem für den sportlichen Einsatz gedacht sein. Zu diesem Zweck wurden bereits Trainings-Apps von Under Armour und dem Schwimmprofi Speedo vorinstalliert. Für Workouts im Pool oder Freiwasser ist die Gear Sport dank 5 ATM Wasserdichtigkeit bestens geeignet. Das dynamische Aktivitäts-Tracking soll automatisch die aktuelle Tätigkeit erkennen und kann dabei zwischen Sportarten wie Laufen, Schwimmen, Tennis, Basketball, Fahrradfahren aber auch Yoga und Gymnastikübungen unterscheiden. Der integrierte Herzfrequenzmesser wurde optimiert und soll nun auch Echtzeitdaten liefern.

Samsung wird die Gear Sport ab Ende Oktober 2017 zum Preis von 350 EUR und in den Farben Schwarz und Blau in den Handel bringen. Als Zubehör wird es verschiedene Armbänder mit eine Breite von 20 mm geben. Neu ist ein Lederarmband, das auf der Innenseite mit Silikon beschichtet ist und damit unanfälliger gegen Schweiß sein soll.

Samsung Gear Fit 2 Pro

Der Funktionsumfang des Fitness-Armbandes Gear Fit 2 Pro ist nahezu identisch mit dem der Gear Sport. Der Unterschied ist vor allem das Format der Darstellung. Auch das Armband ist dank 5 ATM bis zu 50 Meter wasserdicht und wurde nach dem Militär-Standard MIL-STD-810 zertifiziert.

Während sportlicher Aktivitäten kann das Samsung Gear Fit 2 Pro ebenfalls automatisch die Sportart erkennen. Diverse Apps von Speedo und Under Armour sind auch hier bereits vorinstalliert. Ein Sensor auf der Rückseite ermittelt die Herzfrequenz. Die weiteren technischen Daten:

  • 1,5 Zoll Curved Super-AMOLED-Display
  • Auflösung: 216 x 432
  • Gewicht: 34 Gramm
  • Akku: 200 mAh
  • 1 GHz Dual-Core-Prozessor
  • 4 GB Flash-Speicher
  • GPS
  • 512 MB Arbeitsspeicher
  • WLAN 802.11n
  • Bluetooth 4.2

Das Samsung Gear Fit 2 Pro soll ab dem 15. September erhältlich sein und 229 EUR kosten. Der Tracker wird in zwei Größen und in den Farben Schwarz und Schwarz-Rot angeboten.

1 Kommentar zu “Gear Sport und Gear Fit 2 Pro: Neue Wearables von Samsung

  1. Habe heute das gear fit 2 pro erhalten,wunderschön im Design und viele Funktionen.
    Als Ladestation ist nur das Ladekabel mit USB Anschluss gemeint.
    Stecker (Akku) ist im Liegerumfang nicht enthalten, habe mich erkundigt, den habe ich aber vom anderen Smartphone übrig.
    Mal sehen was es beim Schwimmen bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.