Polar A370: Neuer Fitness-Tracker mit 24/7 Pulsmessung

Der neuen Fitness-Tracker von Polar kombiniert intelligente 24/7 Pulsmessung, Activity Tracking und eine erweiterte Schlafanaylse…

Mit dem A370 hat Polar den Nachfolger seines Fitness-Trackers A360 vorgestellt, der mit 24/7-Pulsmessung, einer automatischen Erkennung von Aktivitäten, erweiterten Schlafanalyse und GPS übers Smartphone überzeugen soll.

Pulsmessung rund um die Uhr

Der Polar A370 Tracker sitzt in einem Armband aus Silikon, das gewechselt werden kann und in vielen bunten Farben erhältlich ist. Der integrierte optische Pulssensor überwacht die Herzfrequenz des Trägers nun automatisch über den ganzen Tag hinweg. Dazu wird der Sensor mindestens alle fünf Minuten automatisch aktiviert. Bei einem erhöhten Puls wird die Messung automatisch fortgesetzt und auch beendet sobald die Frequenz wieder auf ein normales Level gesunken ist. Der Beschleunigungssensor kann die Herzfrequenzmessung frühzeitig aktivieren, wenn länger als eine Minute gegangen wird. Die Messung stoppt auch hier automatisch, sobald drei Minuten lang nicht mehr gegangen oder gesessen wird. Die Pulsdaten des Fitness-Trackers können auch an Bluetooth Smart Produkte oder Apps übertragen werden.

Werbung

Automatische Aktivitätenerkennung

Durch das Zusammenspiel von Puls- und Beschleunigungssensor kann der Polar A370 Aktivitäten im Alltag automatisch erkennen auch wenn sie weniger bewegungsintensiv sind. Durch die genauere Erkennung von Aktivität soll auch die Berechnung der verbrauchten Kalorien verbessert worden sein. Während eines Trainings können Geschwindigkeit, die zurückgelegte Strecke und Distanz über das GPS eines mitgeführten Smartphones aufgezeichnet werden. Bei Indoor-Aktivitäten ohne GPS-Empfang, etwa auf dem Laufband, übernimmt der Beschleunigungssensor die Distanzmessung.

Polar A360 zeichnet auch Aktivitäten mit weniger intensiven Bewegungen automatisch auf.

Genauere Schlafaufzeichnung

Die Schlafanalyse hat Polar für das neue A370 ebenfalls überarbeitet und diese Sleep Plus getauft. Dahinter verbirgt sich nicht nur die reine Aufzeichnung der Schlafzeiten, sondern eine präzise Erfassung der Ein- und Aufwachzeiten, sowie der Qualität des Schlafs. Alle Bewegungen während des Schlafs werden automatisch erkannt und daraus die Schlafkontinuität berechnet.

Der Polar A370 soll für die Verwendung bei über 100 verschiedenen Sportarten ausgelegt sein. Während des Trainings zeigt das Display des Trackers Informationen wie den Kalorienverbrauch, Herzfrequenz-Zonen oder die Dauer an. Alle Daten können mit der Flow App und dem Flow Webservice synchronisiert und dort umfangreich ausgewertet werden.

Der Polar A370 ist ab Juni 2017 im Handel erhältlich und wird 199,95 EUR kosten. Armbänder sind in Schwarz, Weiß, Fuchsia, Petrol, Dunkelblau und Orange für 24,95 EUR erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.