LG X Venture: Outdoor Smartphone mit Essentials App

LG Electronics hat das zweite Outdoor-Smartphone der X-Serie herausgebracht. Trotz 14 bestandener Militär-Standard-Tests, wirkt das X Venture nicht wuchtig. Es ist im Gegenteil schlicht als auch stylisch und wartet dennoch mit verschiedenen Sensoren und einem leistungsstarken Akku auf. Mit der vorinstallierten “Outdoor-Essentials”-App werden nützliche Funktionen für Unterwegs in einer Anwendung kombiniert…

Das südkoreanische Unternehmen LG Electronics hat für das Jahr 2017 das zweite Smartphone der X Serie vorgestellt. Aktiver Lebensstil, immer Unterwegs, auf Reisen, im abenteuerlichen Alltag oder hoch oben im Gebirge, LG verspricht mit dem X Venture den passenden Begleiter entwickelt zu haben.

Outdoor und ein bisschen Haute Couture

Dabei soll das LG X Venture kein bloßer Kompromiss sein. Optisch ansprechend konzipiert und trotzdem hart im nehmen, so jedenfalls liest sich das Datenblatt. Das Smartphone ist durch IP68 wasser- und staubresistent und hat zusätzlich 14 verschiedene MIL-Standard 810 Tests bestanden. Dies sind Versuchsreihen, welche sonst das US-Militär anwendet, um ihre Geräte auf die Einsatztauglichkeit unter extremen Umweltbedingungen zu überprüfen. Das X Venture hat dabei beispielsweise hohe Temperatureinwirkungen, Stöße sowie 30 Minuten unter Wasser in 1,5 Meter Tiefe ausgehalten.

Das LG X Venture ist gerade mal 9,29 Millimeter dick und besitzt einen Rahmen aus Metall. Die Rückseite ist mit einer rutschfesten Abdeckung ausgerüstet. Anders als viele Outdoor-Smartphones, ist das X Venture durch sein schlichtes und ansprechendes Designs für jede Alltagssituation geeignet.

Werbung

“Outdoor-Essentials” App vereint mehrere Funktionen

LG hat für sein neues Smartphone eine hilfreiche Anwendung entwickelt, welche verschiedene Outdoor-relevante Funktionen mit einem Knopfdruck vereint. Diese “Outdoor-Essentials” werden in einem Fenster dargestellt: Barometer, Kompass, Fitness-Tracking, Sport-Tracking, Wetterinformationen und eine Taschenlampe. Das X Venture weist neben drei physischen Tasten auf der Vorderseite einen “Quick Button” an der Seite auf, die verschieden belegt werden kann. Durch einen kurzen Tastendruck werden die Outdoor Essentials geöffnet, ein langer Druck öffnet die Einstellungen und zweimal drücken kurz nacheinander, schaltet in den “Handschuh-Modus” um. Dieser ermöglicht die Bedienung des Smartphones mit Handschuhen. Durch die verschiedenen weitere Hardware-Tasten, soll die Bedienung des Smartphones auch bei widrigen Bedingungen bestmöglich gewährleistet sein.

16 Megapixel Kamera und 4100 mAh Akku

Für gelungene Panoramafotos bietet das LG X Venture eine 16 Megapixel Kamera auf der Rückseite. Für Selfies und ähnliches gibt es auf der Vorderseite eine 120 Grad- Weitwinkel Kamera mit 5 Megapixeln. Damit das Phone trotz der verschiedenen Anwendungen länger durchhält, wurde ein 4100 mAh Akku verbaut. Dieser soll das X Venture bis zu 24 Stunden betreiben und kann anschließend durch Qualcomm Quick Charge 2.0 in nur 48 Minuten wieder auf 50 Prozent Kapazität aufgeladen werden. Weiterhin betreibt ein Qualcomm Snapdragon 435 Prozessor das Outdoor-Handy. Das Display ist ein 5.2 Inch FHD In-Cell Touch mit einer Auflösung von 1080 x 1920 Pixeln.

Konnektivität wird durch Wi-Fi 802.11, Bluetooth 4.2, NFC und USB Type-B 2.0 hergestellt. An Sensoren wurden ein GPS-Sensor, ein Beschleunigungsmesser, ein Gyroskop und ein Barometer integriert. Zuletzt bietet das X Venture 2GB LPDDR3 RAM und 32GB internen Speicher, welcher über einen micro SD Slot um bis zu 2 TB erweitert werden kann.

Das LG X Venture wird es in den Farben schwarz und braun geben. Erhältlich ist es ab sofort in Nordamerika. Wann es hingegen in Teilen von Europa, Asien, Afrika und dem Nahen Osten erhältlich sein wird, ist noch unklar. Dies wird vom jeweiligen lokalen Markt bekannt gegeben, wobei gleiches für den Preis gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.