Google Maps soll bald auch die Parkplatzsituation am Zielort bewerten können

Google will Nutzern der Maps App zukünftige auch Informationen zur Parksituation am Zielort zur Verfügung stellen und testet die Funktion mit der aktuellen Beta-Version …

Google hat eine neue Version seiner Karten-Anwendung Google Maps veröffentlicht und testet damit erstmals eine neue Funktion um Prognosen für die Parkplatzsituation am Zielort geben zu können.

Rot und Blau statt Ampelsystem

Ist das Ziel einmal bei der Google Maps App eingegeben und als Fortbewegungsmittel das Auto ausgewählt, erscheint in der Routen Vorschau ein farblich hinterlegtes P hinter der Fahrtdauer. Anders als bei der NAVIGON Street Parking Funktion mit dem Ampelsystem sind es die Farben Rot und Blau, welche auf die aktuelle Parksituation aufmerksam machen. Mit den Wörtern Limited, Medium oder Easy hinter dem P wird näher deklariert, wie es mit der Verfügbarkeit von Parkplätzen am Ankunftsort aussieht. Die Farbe Blau ist dabei doppelt belegt mit Medium und Easy.

Öffnet man die ausführliche Routenbeschreibung, erfolgt eine noch spezifischere Schilderung zur Parkplatzsituation. Bisher scheint die Funktion vor allem bei beliebten öffentlichen Zielen wie Einkaufszentren und Flughäfen zu funktionieren.

  Bilder: Android Police

Werbung

Datailinformationen bei Street Parking

Wer genauere und aktuell bereits in einer Finalen-App Integrierte Daten zu Parkplätzen am Straßenrand sucht, sollte sich die Street Parking Funktion der kostenpflichtigen NAVIGON App anschauen. Die Informationen stammen von Parkopedia und wurden mit statischen-Daten sowie aktuellen Floating-Car-Daten verknüpft. In höheren Zoomstufen wird sogar zwischen Straßenseiten unterschieden.

Die Veränderungen der Parkplatzverfügbarkeit werden in Echtzeit angepasst und die Preise des jeweiligen Parkplatzstandortes genau angegeben. Sollte man einen längeren Fußweg in Kauf nehmen, um schneller einen Parkplatz in einer Nebenstraße zu finden, merkt sich die App die Route nach dem Abstellen des Fahrzeug und navigiert zu Fuß zum Zielpunkt weiter. In unserem Test hinterließ die Funktion einen positiven Eindruck.

 

Abdeckung noch Unklar

Die hilfreiche Street Parking Funktion steht allerdings auch bei NAVIGON nicht flächendeckend zur Verfügung. Die abgedeckten Städte in Europa sind: Hamburg, Berlin, München, Stuttgart, Bonn, Köln, Nürnberg, Düsseldorf, Ingolstadt, Wien, Amsterdam, Paris, London und Cardiff.

Bei Googles Beta-Version der kostenlosen Maps App bleibt es hingegen noch unklar, in welchen Orten und Regionen diese funktionieren wird. Die in diesem Beitrag gezeigten Bilder stammen von der Webseite Android Police und zeigen die US-Stadt Washington. Ob der Dienst zum Start auch für Europa zur Verfügung stehen wird ist ebenfalls noch nicht geklärt. In der Vergangenheit dauerte es in der Regel, bis Google solche Dienste auch Großflächig außerhalb der USA in seine Maps App integrierte.

Etwas Geduld wird man wohl noch haben müssen, bis Google die neue Funktion in die finale Maps Version integriert. Wenn es soweit ist, kombiniert NAVIGON vielleicht auch endlich die bisherigen Street Parking Daten mit Informationen zu Baustellen und den temporär eingeschränkten Parkzonen. Diese werde bisher nicht bei der Parkplatzsuche berücksichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.