TomTom zeigt sieben neue Produkte auf der IFA

TomTom wird auf der IFA sieben neue Produkte und zwei neue Produtkategorien vorstellen. Erste Bilder und Infos zu den neuen Produkten werden wir am 1. September 2016 in unserem Liveblog veröffentlichen …

Der Navi-Spezialist TomTom wird in diesem Jahr das 10. Mal in Folge auf der IFA ausstellen und dieses Jubiläum mit einem ganzen Feuerwerk an neuen Produkten feiern. Wie die Niederländer in einer Einladung an Presse- und Medien-Vertreter mitteilten, sollen auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin in diesem Jahr gleich sieben neue Produkte vorgestellt werden, darunter auch zwei völlig neue Produktkategorien.

TomTom-IFA-2016

Was genau auf der Produktvorstellung am Vortag der IFA gezeigt wird, lässt TomTom allerdings noch völlig offen. Auf der Einladung ist der Spruch „We’ll get you going“ und der Hinweis auf bahnbrechende Produkte und brandneue Kategorien zu finden. Für möglich halten wir sowohl neue GPS-Uhren, als auch eine Erweiterung der Produktpalette an mobilen Navigationssystemen. Auch die nächste Version der TomTom Bandit Actionkamera könnte ein Thema der diesjährigen IFA sein. Als neue Produktkategorie könnte TomTom ein GPS-Gerät für den Outdoor-Einsatz, zum Wandern oder Radfahren vorstellen. Diesen Bereich hat das Unternehmen bislang gänzlich der Konkurrenz überlassen. Auf der Webseite censored.tomtom.com und im folgenden Video gibt TomTom bereits erste Hinweise auf ein Sport-Produkt, versteckt das Gerät selbst und entscheidende Informationen dazu jedoch noch.

In jedem Fall wird es spannend, was TomTom in diesem Jahr auf der IFA zeigen wird. Am 01. September 2016 sind wir bei der TomTom IFA Produktvorstellung dabei und werden hier Live, ab ca. 8:00 Uhr berichten.

Liveblog:

4 Kommentare zu “TomTom zeigt sieben neue Produkte auf der IFA

  1. TomTom hat es m.M. dringend nötig, die aktuellen Modellreihen zu verändern.
    Bei den „kleinen“ Serien (Start und Via) sind die Halterungen für den täglichen Gebrauch absolut wertlos; bei allen Modellen ist die Menüführung und die Bildschirmdarstellung inakzeptabel, weil nicht intuitiv…

    1. Kann dort Helmut nur zustimmen.
      Anders muss nicht immer gut heissen.

      Allerdings haben hier andere meiner Meinung nach gleiche Probleme siehe Garmin beispielsweise(nich ganz so schlimm aber durchaus grausig).
      Einziger Hersteller der hier einiges richtiger macht ist Becker aber die sterben ja wie die fliegen.

  2. also die Bildschirmdarstellung und Menüführung müssen eig. nicht geändert werden . die Menüführung finde ich mit der zeit richtig gut. ist mal etwas anderes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.