Falk Tiger Blu vorgestellt

United Navigation präsentiert den neuen Falk Tiger Blu. Das neue Outdoor-Navi erweitert die Tiger-Serie um ein neues Gerät mit Bluetooth-Funktionen und Radfernweg-Routing …

Falks jüngste Outdoor-Modelle heißen Tiger, und nach dem Tiger Geo und dem Tiger Pro (mit Premiumkarte) folgt jetzt der Tiger Blu – gekennzeichnet durch einen umlaufenden blauen Gummiring. Er besitzt alle Funktionen der bisherigen Tiger-Modelle und positioniert sich somit als einfach zu bedienendes Outdoor-Navi, vorrangig auf den Gebrauch am Fahrradlenker, für touristische Radtouren und Alltagsfahrten.

TIGER-BLU_2-Products_HiRes

Auch der Tiger Blu besitzt ein 3,5 Zoll kapazitives Display, 8 GB Speicher 256 MB RAM und die Premiumkarte wie der Tiger Pro, aber zusätzlich eine Bluetooth 4.0-Schnittstelle. Damit kann beispielsweise ein Herzfrequenz-Sensor gekoppelt werden. Neu ist auch eine Öse für eine mitgelieferte Halteschlaufe, die sichert den blauen Tiger zusätzlich am Lenker oder dient als Halsband – zum Beispiel beim Wandern. Auch weiterhin wird eine Tasche im Lieferumfang enthalten sein, die man an Gürtel oder Rucksack befestigen kann.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Falk Tiger Blu: Erweiterte Karten

Die Premiumkarte von Deutschland ist an Bord. Über den Falk Activity Manager im Internet sind nun insgesamt 31 europäische Länder/Regionen als Basiskarte auf OpenStreetMap-Basis installierbar. Hinzugekommen sind England, Irland, Wales, Schottland, Nordirland und die Färöer-Inseln. Auch die Kartographie hat sich verändert. Die einzelnen Wegetypen erscheinen jetzt noch deutlicher auf der Karte, denn die kleinen Pfade werden jetzt gestrichelt dargestellt.

TIGER BLU_EttalRelief_HiRes TIGER BLU_Streckenoptimierung_WebRes

Werbung

Navigation auf Radfernwegen

Der Tiger Blu verfügt erstmals über ein Radfernweg-Routing, welche die Streckenberechnung entlang eines ausgewählten Radfernweges ermöglicht. So kann man sich zum Beispiel von Würzburg nach Frankfurt an den Schleifen des Main-Radweges entlang leiten lassen, und wird nicht quer durch die Landschaft geführt. 250 Radfernwege sind dazu gespeichert, 50 davon mit spezieller Beschreibung. Eine ähnliche Funktion offerieren Garmin-Geräte, die mit einer Topo Deutschland-Karte ausgestattet sind. Beim Wunschrouting über diese Rad- und Wanderrouten weist das Garmin-Gerät allerdings deutlich darauf hin, dass der gewählte Themenweg „stark bevorzugt“ wird – Abweichungen sind also möglich. Ein späterer Test wird zeigen, wie stark der Tiger sich an den originären Wegeverlauf halten wird.

Tiger Blu Unterseite

Falk Tiger Blu mit Bluetooth Anbindung

Der neue Tiger kann auch wieder sprechen – allerdings nur über ein Bluetooth-Headset, denn er besitzt keinen eingebauten Lautsprecher. In Kombination mit der Falk Outdoor-App auf einem Android-Smartphone sucht der Tiger für die aktuelle Position nach Tourenvorschlägen. Dazu stehen aus der Falk-Tourendatenbank (in Zusammenarbeit mit Outdooractive) mittlerweile über 100.000 Touren zur Verfügung. Die Touren können auf dem Smartphone-Bildschirm ausgewählt und dann auf den Tiger übertragen werden. Zudem kann sie von Tiger Blue zu Tiger Blue weitergegeben werden.

Tiger Blu Schema

Der Preis des Falk Tiger Blu, der ab dem 4. Quartal 2016 ausgeliefert werden soll, wird bei 399,00 EUR liegen. Eine vereinfachte Version ohne Premiumkarte ist vorerst nicht geplant. Wer sich das Gerät bereits vor Verkaufsstart anschauen möchte, hat dazu auf der Eurobike (Friedrichshafen, 31.8.-4.9., Halle B5, Stand 504) und der IFA (Berlin, 2.-7.9., Halle 4.2, Stand 215) die Möglichkeit.

TIGER-BLU_von-rechts_Hires TIGER-BLU_Bluetooth-Menu_von-links_Hires

Weitere Informationen:

Ein Kommentar zu “Falk Tiger Blu vorgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.