Apple Watch 2 soll mit integriertem GPS kommen

Apple wird die nächste Generation seiner Smartwatch voraussichtlich noch in diesem Jahr auf den Markt bringen. Laut mehrere Hinweise soll die Apple Watch 2 über einen integrierten GPS-Empfänger verfügen …

In den letzten Wochen häuften sich die Gerüchte, Apple würde die nächste Generation seiner Smartwatch mit integriertem GPS-Empfänger und einem Barometer anbieten. Zuletzt hatte der meist gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo vom Bankhaus KGI neue Informationen zur Apple Watch 2 preisgegeben, die er aus der Lieferkette von Apple erfahren haben will. Ein weiterer Hinweise, dass die nächste Apple Watch über einen GPS-Empfänger verfügen wird, ist nun in einem Update-Hinweise der Fitness-App von Nike aufgetaucht.

GPS auch ohne iPhone

Vor wenigen Tagen hat Nike ein Update seiner Nike+ Running App veröffentlicht, die damit zur Nike+ Run Club App wurde. In der Beschreibung zu den neuen Funktionen der App findet sich im Apple App Store auch der Hinweise „Lass dein iPhone zu Hause und laufe mit deiner Apple Watch.„. Genau hierfür müsste die Apple Watch allerdings ein eigenes GPS-Modul besitzen. Möglicherweise spricht Nike hierbei bereits von der Apple Watch 2 und gibt somit ein weiteres Indiz, für die erweiterte Hardwareausstattung.

Apple-Watch-Running
Mit integriertem GPS könnte die Apple Watch 2 auch ohne iPhone die Laufstrecke aufzeichnen.

Mit integriertem GPS könnten Nutzer der Apple Watch 2 die zurückgelegte Strecke, etwa beim Lauftraining aufzeichnen, ohne das iPhone dabeihaben zu müssen. Die ständig nötige Bluetooth-Verbindung zum iPhone war bei Interessenten oftmals ein entscheidendes Argument gegen die aktuelle Apple Watch.

Werbung

Apple Watch 2 soll noch 2016 auf den Markt kommen

Laut den Angaben von Ming-Chi Kuo soll die neue Apple Watch noch in der zweiten Jahreshälfte 2016 zu einem Preis ab 200 USD auf den Markt kommen. Möglich wäre eine Vorstellung zusammen mit dem iPhone 7. Neben neuer Hardware soll die neue Apple Smartwatch auch eine bessere Wasserfestigkeit bieten und kann somit auch beim Schwimmen oder Tauchen getragen werden. Insgesamt scheinen die vermuteten Änderungen darauf ausgerichtet zu sein, die Apple Watch 2 besser und unabhängiger als ihren Vorgänger bei sportlichen Aktivitäten einsetzen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.