Neue NAVIGON App im Test

Zielführung, Routing & Verkehrsmeldungen

Akustische Zielführung

Nach wie vor stehen für die Navigation eine männliche und eine weibliche Stimme zur Auswahl, die auch Straßennamen ansagen können. Eine Konfiguration der Stimmen, etwa um festlegen zu können, welche Details angesagt werden sollen, ist nicht vorhanden.

Die Ansagen sind identisch mit der „alten“ Version der NAVIGON App und kommen in der Regel rechtzeitig genug, um sich auf eine vorausliegende Abbiegung vorbereiten zu können. Insgesamt sind die Ansagen der NAVIGON Stimmen sehr natürlich und gehören auch weiterhin zu den Besten in der Branche.

Wird während der Navigation auf dem Smartphone ein Hörbuch abgespielt, kann die NAVIGON App die Wiedergabe automatisch pausieren, damit keine Stelle der vorgelesenen Geschichte verpasst wird.

NAVIGON-App-Android-ios-16

Werbung

Visuelle Zielführung

Bei der visuellen Zielführung ist ebenfalls vieles beim alten geblieben. Verändert wurden ausschließlich die Felder zur Anzeige von Fahrtinformationen. So gibt es nur noch zwei Datenfelder, auf denen sich die aktuell gefahrene Geschwindigkeit, die verbleibende Strecke und Zeit bis zum Ziel oder die Ankunftszeit anzeigen lassen. Der untere Bildschirmbereich wirkt damit wesentlich aufgeräumter. Sicherlich wird die Darstellung von nur zwei Werten zur selben Zeit aber nicht für jeden Nutzer ausreichend sein.

NAVIGON-App-Android-ios-18 NAVIGON-App-Android-ios-17

Nicht nur aus der Navigationsansicht, sondern allgemein aus der App verschwunden ist die Verknüpfung zum Mitfahrdienst flinc sowie die iPod/Musik-Steuerung. Letzteres war ein Überbleibsel aus vorherigen iOS-Versionen und wird seit der Einführung des Kontrollzentrums nicht mehr benötigt.

NAVIGON-App-iOS-Alt-03
Flinc-Integration  („alte“ NAVIGON App)
NAVIGON-App-Android-ios-19
Musiksteuerung im iOS Kontrollzentrum.

 

Kartenansicht

Wie von NAVIGON gewohnt, lassen sich in der Karte viele Details erkennen und einzelne Gebiete, wie Grünanlagen, Gewässer oder Wohngebiete, gut voneinander unterscheiden. Sind die bereits angesprochenen Panorama View 3D Elemente installiert, lassen sich sogar Höhenunterschiede erkennen. Während schneller Fahrten auf Stadtautobahnen kann die Karte durch die vielen eingeblendeten Details zwar unübersichtlich werden, durch den guten Kontrast der Route verliert man die Zielführung aber nicht aus den Augen.

Die Karte bewegte sich auf unserem iPhone 6 sowohl beim Durchsuchen als auch während der Navigation sehr flüssig. Die Zoomstufe kann während der Fahrt nicht verstellt werden und ist abhängig von der gefahrenen Geschwindigkeit. Die Kartenansicht kann entweder in 3D oder 2D sowie nordweisend erfolgen. Die Umschaltung auf eine Nachtansicht erfolgt automatisch und ist abhängig von der Uhrzeit.

NAVIGON-App-Android-ios-20 NAVIGON-App-Android-ios-21

Visuelle Navigationshilfen

Die verschiedenen Assistenten, mit denen Fahrer leichter den Weg ans Ziel finden sollen, wurden ebenfalls nicht überarbeitet. Gerade bei der realitätsnahen Darstellung von Autobahnausfahrten oder anderen Knotenpunkten hätte sich dies aber durchaus gelohnt, denn die gezeigten Bilder stammen noch aus Zeiten, als NAVIGON noch nicht Teil von Garmin war.

NAVIGON-App-Android-ios-23 NAVIGON-App-Android-ios-22

Sehr nützlich ist der mitlaufende Fahrspurassistent, der an vielen mehrspurigen Abbiegungen und Autobahnkreuzen die Fahrspuren markiert, auf denen weitergefahren werden sollte, um der geplanten Route folgen zu können. Am unteren linken Bildschirmrand zeigt ein Pfeil dauerhaft die nächste Abbiegung und die Entfernung zu dieser an.

NAVIGON-App-Android-ios-24

Am Ziel angekommen, bietet die App automatisch an, nach einem Parkplatz in der Nähe zu suchen. In Großstädten werden auch freie Parkmöglichkeiten am Straßenrand angeboten. Die Street Parking-Funktion haben wir bereits separat vorgestellt und auch in der neuen NAVIGON App ist sie eine praktische Erweiterung bei der Suche nach einer freien Parkmöglichkeit. Leider wird der Dienst noch immer nicht mit Informationen zu Baustellen kombiniert und auch temporär eingeschränkte Parkzonen werden nicht berücksichtigt. Die Parkposition kann sich die App merken und zu Fuß weiter ans eigentliche Ziel navigieren.

NAVIGON-App-Android-ios-26 NAVIGON-App-Android-ios-25

Routing

Eine Einstellung, um den Fahrzeugtyp von PKW auf Motorrad, LKW oder Fahrrad zu wechseln, ist nicht mehr vorhanden. Die Routenführung wurde für diese Profile in der Vergangenheit aber ohnehin nicht optimiert, sondern nur zur genaueren Berechnung der voraussichtlichen Ankunftszeit verwendet.

Die weiteren Einstellungen, um auf den Verlauf der Route Einfluss nehmen zu können, sind geblieben. So lassen sich Autobahnen, Mautstraßen, Fähren und Anliegerstraßen vermeiden und es kann eine optimale, schnelle, kurze oder schöne Route berechnet werden. Ist die MyRoutes-Option aktiviert, werden vor dem Start der Navigation bis zu drei alternative Routen auf der Karte angezeigt und die zeitliche Dauer sowie die Distanz gegenübergestellt.

NAVIGON-App-Android-ios-28 NAVIGON-App-Android-ios-27

Unterschiede bei der Schnelligkeit sowie der Art der berechneten Route konnten wir bei direktem Vergleich zwischen der neuen und alten NAVIGON App nicht feststellen. Das Rerouting beim Verlassen der geplanten Route ist in der Regel in wenigen Sekunden abgeschlossen.

Verkehrsinformationen

Echtzeit-Verkehrsmeldungen von HERE gehören bei der neuen NAVIGON App bereits zur Grundausstattung. Eine bestehende Internetverbindung ist Voraussetzung, um den Stauwarner nutzen zu können. Darüber bezieht die App nicht nur Stauinformationen, sondern liefert auch anonymisierte Bewegungsdaten des Nutzers an den HERE Server. Damit trägt jeder Nutzer auch selbst zur Verbesserung und der Genauigkeit der Verkehrsmeldungen bei.

Die Verkehrsmeldungen können im allgemeinen als sehr genau bezeichnet werden. Zur Reisezeit auf dem Weg in den Urlaub kann mit ihm so manche Wartezeit eingespart werden. In vollen Großstädten, ohne eine freie oder kürzere Ausweichroute, darf aber auch von der NAVIGON App kein Wunder erwartet werden.

NAVIGON-App-Android-ios-31

Eine Möglichkeit, um die Verkehrsmeldungen in der Umgebung in einer Liste aufzurufen, ohne zuvor die Navigation gestartet zu haben, ist nicht mehr verfügbar. Wer einen Blick auf die Verkehrslage in der näheren Umgebung werfen möchte, muss dazu aus der Karte hinauszoomen. Von Verzögerungen betroffene Straßenabschnitte werden dann farblich hervorgehoben und Verkehrszeichen verdeutlichen den Stau. Insgesamt ist die Darstellung vor allem in Großstädten weniger übersichtlich gelöst als beim Konkurrenten TomTom. Auch zusätzliche Informationen zu den einzelnen Staus, etwa die Länge der Verzögerung, können erst nach dem Start einer Routenführung abgerufen werden.

NAVIGON-App-Android-ios-30 NAVIGON-App-Android-ios-29

Seiten: 1 2 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.