Polizei E-Bike für die mobile Verkehrsüberwachung

Der Hersteller Ekin Technology hat ein Fahrrad mit einer kompakten 360-Grad-Kamera ausgestattet, mit dem Polizisten den Straßenverkehr kontrollieren und Geschwindigkeitsüberschreitungen erfassen können …

Mit mobilen Geschwindigkeitskontrollen aus geparkten Fahrzeugen oder unscheinbar am Straßenrand abgestellten Mülltonnen müssen Autofahrer jeder Zeit rechnen. Das türkische Unternehmen Ekin Technology hat nun ein Polizei E-Bike vorgestellt, das die vorbeifahren Autos überwacht.

Blitzer auf zwei Rädern

Das Smart Patrol Bike ist mit einer Hochleistungskamera ausgestattet, die 360-Grad-Bilder der Umgebung aufzeichnet. Dabei wird die Geschwindigkeit aller Fahrzeuge erfasst und mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeitkeit abgeglichen. Das Kamerasystem liest zudem selbstständig Nummernschilder und überträgt diese Informationen bei einem Verstoß über eine Internetverbindung an die Leitstelle, von wo aus die Daten weiter verarbeitet werden. Auch GPS, zur lokalisierung des Fahrrads, ist im Rahmen verbaut.

Mit der automatischen Nummernschilderkennung können auch gestohlene oder wegen eines anderen Verstoßes gesuchte Fahrzeuge leichter ausfindig gemacht werden. Auf seiner Fahrt durch die Stadt kann sich der Polizist ganz auf den Straßenverkehr konzentrieren, denn selbst muss er für die Messungen der Kamera nicht tätig werden.

Polizei-E-Bike

Werbung

Kompakte Bauweise

Das E-Bike wurde speziell für den Einsatz im fahrradliebende Holland entwickelt und demonstriert nebenbei, wie kompakt das Radarsystem des türkischen Herstellers ist. Durch seine geringe Größe kann das Smart Patrol System auch an anderen Objekten problemlos und unauffällig eingesetzt werden. Auch die Integration in verschiedene E-Bike Modelle wäre problemlos möglich. Um Kunden in Dubai zu begeistern, hat Ekin Technology auch einen Super-Sportwagen mit dem Messsystem ausgestattet.

Überwachung von Pasanten

Zumindest hierzulande dürfte eine weitere Möglichkeit des Smart Patrol Bikes allerdings für Aufregung sorgen, denn die Ausrichtung der Kamera macht nicht nur die Überwachung der Straße, sondern auch der Gehwege möglich. Die Gesichtserkennungssoftware Ekin Face kann Bilder vorbeilaufender Pasanten beispielsweise mit einer Fahndungsliste der Polizei abgleichen und somit gesuchten Verbrechern auf die Spur kommen.

Warnung vor mobilen und festen Blitzern

In Deutschland ist das Polizei Fahrrad bislang noch nicht im Einsatz. Ob es aufgrund des fragwürdigen Datenschutzes des Systems hierzulande überhaupt jemals über die Straßen rollen wird, darf bezweifelt werden. Vor Standorten von mobilen und festen Blitzern, die heute schon überall zu finden sind, können sich Autofahrer mit Hilfe der POIbase App für Android und Windows Smartphones warnen lassen..

Ein Kommentar zu “Polizei E-Bike für die mobile Verkehrsüberwachung

  1. Nette Idee und auch wenn ich kein großer Fan unserer rigiden Datenschutzgesetze bin: Das Ding wird erst einmal deswegen in Deutschland keine Zukunft haben und das zu Recht.

    Der Wagen… sieht nett aus, bin gespannt wohin das ganze Gerödel der Streifenbeamten hin soll – das passt heutzutage schon fast nicht mehr in die E-Klasse von Mercedes. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.