Garmin GPS 73: Neues Marine-Handgerät

Garmin bringt nach über zehn Jahren einen Nachfolger des GPS 72 auf den Markt. Das neue Marine-Handgerät besitzt neue Funktionen die besonders für Regattasegler interessant sind …

Garmin GPS73 WendeassistentSeit über einem Jahrzehnt ist das Garmin GPS 72 ein zuverlässiger Begleiter an Bord vieler Motor- und Segelboote. Jetzt hat der Navi-Spezialist mit dem GPS 73 einen Nachfolger angekündigt, der nicht nur technisch, sondern auch funktionell überarbeitet wurde.

Das Garmin GPS 73 eignet sich vor allem für kleinere Boote oder Wasserfahrzeuge, die keinen Plotter an Bord haben. Aber auch auf allen anderen Schiffen kann das Marine-Handgerät als zuverlässige Notfall-Lösung eingesetzt werden. Dazu ist das wasserfeste Gerät mit vielen marinespezifischen Funktionen ausgestattet, mit denen Schiffe sicher durch jegliche Gewässer gelenkt werden können.

Neue Funktionen für Regattasegler

Neu ist ein integrierter Segel-Assistent, der sich an Regattasegler richtet. Der SailAssist rechnet eine virtuelle Startlinie zwischen zwei GPS-Wegpunkten und kombiniert diese mit der integrierten Countdown-Stoppuhr. So kann der Nutzer sich die benötigte Geschwindigkeit sowie die überschüssige Zeit berechnen lassen um mit maximaler Geschwindigkeit genau zur Startzeit über die Linie zu fahren. Nach dem Start des Rennens wechselt das GPS 73 zum Wendeassistenten und zeigt an, wie genau das Schiff auf den bereitgestellten optimalen Winkel für das Wenden zufährt.

Garmin GPS73 Entfernung Garmin GPS 73 Track Navigation

Werbung

GPS 73 zur Navigation auf dem Wasser

Auf dem Display des Marine-Handgerätes werden viele wichtige zusätzliche Informationen, wie die Geschwindigkeit, verschiedene Zeiten oder ein Kompass dargestellt. Auch die Entfernung zu einem von 1.000 zuvor aufgenommenen Wegpunkte kann abgerufen werden. Zudem können 100 Tracks mit einer Gesamtlänge von 10.000 Punkten aufgezeichnet oder zum abfahren auf das Gerät geladen werden.

Zusätzlichen Navigations- und Routenplanungsfunktionen, die Mann über Bord Funktion und astronomischen Daten, die über Zeit für Sonnenaufgang und Sonnenuntergang informieren runden die Ausstattung des GPS 73 ab.

Schwimmt immer oben

Das Garmin GPS 73 ist schwimmfähig und nach IPX7-Standard wasserdicht und geht somit nicht unter, wenn es doch einmal über Bord gehen sollte. Das stromsparende 2,6 Zoll Display soll, wie von vielen anderen Garmin Geräte für den Outdoor-Einsatz gewohnt, bei allen Lichtverhältnissen gut ablesbar sein, In der Nacht trägt dazu eine Hintergrundbeleuchtung bei. Mit zwei AA-Batterien gefüttert, kann das Marine-Navi bis zu 18 Stunden betrieben werden.

Die Bedienung erfolgt ausschließlich über die Tasten des Gerätes, ein Touchscreen ist nicht vorhanden. Dank NMEA 0183-Kompatibilät und einer USB-Schnittstelle können Daten vom GPS 72 auch an andere Geräte weitergegeben werden.

Das Garmin GPS 73 ist ab sofort zum Preis von 179 EUR erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.