TomTom TRUCKER 6000: Neues Navi für LKW- und Busfahrer

TomTom hat die bereits von den Geräten der aktuelle GO Serie bekannte NavKit-Software nun auch für LKW- und Busfahrer weiterentwickelt. Auf die speziellen Anforderungen angepasste Routen sollen auch große Fahrzeuge sicher und schnell ans Ziel führen …

TomTom hat seine NavKit-Software nun auch für LKW-Fahrer angepasst und bringt mit dem TomTom TRUCKER 6000 ein neues Modell auf den Markt, mit dem auch Fahrzeuge mit größeren Abmessungen auf passenden Wegen ans Ziel gelenkt werden können.

Das TomTom TRUCKER 6000 verfügt über Eingabemöglichkeiten für zusätzliche Fahrzeugdaten wie Größe, Gewicht, Ladung und Höchstgeschwindigkeit. Auf Basis dieser Angaben berechnet das Navi eine angepasste Route und stellt sicher, dass LKW- und Busfahrer auf den für sie richten Straßen unterwegs sind.

TomTom-TRUCKER-6000-02

Zusätzlich sorgt der Echtzeit-Verkehrsservice TomTom Traffic für eine genaue Prognose der voraussichtlichen Ankunftszeit und weist auch während der Fahrt auf Beeinträchtigungen und Staus hin. Ist eine Ausweichroute vorhanden, kann der Fahrer diese wählen und so unnötige Verzögerungen reduzieren. Die fast metergenaue Stauvorhersage ermöglicht zudem eine präzise Warnung vor dem Ende von Verkehrsstaus. Die Verkehrsdaten ruft das Navigationsgerät aus dem Internet ab, die dafür nötige Mobilfunkverbindung wird über ein im Gerät verbautes GSM-Modem hergestellt. TomTom Traffic ist im ersten Jahr kostenlos, anschließend muss der Dienst zur weiteren Nutzung kostenpflichtig verlängert werden.

TomTom-TRUCKER-6000-01

Das TomTom TRUCKER 6000 ist mit einem 6 Zoll großen (15 cm) Display ausgestattet, über das sich alle Funktionen des Gerätes bedienen lassen. Damit Eingaben während der Fahrt nicht zum Risiko werden, hat TomTom die Speak & Go Sprachsteuerung integriert, mit der die Zielführung geändert werden kann, ohne den Bildschirm des Navigationsgerätes berühren zu müssen.

Käufer des TomTom TRUCKER 6000 erhalten für den Zeitraum, in dem TomTom für das Gerät Support in Form von Software-Updates, Diensten, Inhalten und Zubehör anbietet kostenlose Kartenupdates des Kartenmaterials. Das LKW-Navi ist kompatibel zu TomToms neuer MyDrive Plattform, die als App und Webseite verfügbar ist. Darüber lassen sich Ziele z.B. vom Smartphone direkt auf das Navigationsgerät senden oder zusätzliche Sonderziele installieren. Die Nutzung von eigenen Sonderzielen funktioniert derzeit allerdings nur sehr eingeschränkt.

Ab der zweiten Juni Woche soll das TomTom TRUCKER 6000 im ausgewählten Fachhandel sowie im TomTom Online-Shop zum Preis von 399 EUR erhältlich sein.

Weitere Informationen:

32 Kommentare zu “TomTom TRUCKER 6000: Neues Navi für LKW- und Busfahrer

  1. Ein Jahr kostenlos ist das den nichts für einen Superdienst ?

    Beim Pro5150 war das nicht anders.

    Ich bin selber Trucker und mein Augenmerk liegt eher auf dem was das Gerät kann oder auch nicht. Was nutzen mir kostenlose VI`s wenn das Gerät einen Mist routet ?

    1. Ja, ein Jahr ist nichts. Das Teil ist teuer genug, um wie bei den PKW-Navis den Live-Dienst dauerhaft freizuschalten. Warum wird man als LKW-Fahrer ständig abgezockt?

  2. Na Siggi, sind wir einmal gespannt,was das neue Teil kann.Bin auch ein wenig überrascht,das die Live D nach einem Jahr wieder kostenpflichtig sind.

  3. Ja lassen wir uns mal überraschen was ds Go so drauf hat. Die ersten Post`s werden bestimmt für Gesprächsstoff sorgen, das weiß ich sicher.

  4. Was nützt mir die Möglichkeit, dass ich einen 14 m Bus als mein Fahrzeug eingeben kann, ein Gewicht von sicherlich über 3,5 t und das blöde Teil schickt mich auf der A1 über die Leverkusener Brücke. Das Verbot für Fahrzeuge über 3,5 t sollte doch auch langsam bei Tomtom bekannt sein.

    1. Um dieses zu verhindern, wollte ich mir das Trucker kaufen.
      Hat sich ja jetzt erledigt.
      Wieso kann man nicht generell gesperrte Bereiche eintippen?
      Eine vernünftige Routenplanung mit verschiedenen Zielen leider auch nicht möglich.
      Gruß Mario

    1. Ich nutze das Gerät nun schon seit 07/15. Ich kann mich nicht beklagen, besonders die Live Dienste , genauigkeit der Staumeldungen usw. sind top. Klar es gibt schon noch das eine oder andere das besser werden könnte, aber TomTom arbeitet stehtig an Verbesserungen. Es gibt kein perfektes Truck Navi !!
      Jetzt in Verbindung mit MyDrive kann ich am Taplet, Pc, Notebook oder Smarthphone meine Routen zwischenzeitlich auch mit Zwischenzielen planen und an das Gerät senden. Es werden auch in naher Zukunft verschiedene Verbesserungen per Update kommen.
      Aber am Gerät selber kann man auch Zwischenziele in die Route einfügen, lass dich also nicht von so manchen Falschaussagen durcheinander bringen.
      Letzt endlich liegt die Entscheidung bei dir, ich würde mir das Gerät kaufen wenn ich müßte.

    1. Hallo Klaus,

      Du kannst die jeweiligen Abmessungen für Bus und LKW eingeben. Bei der Routenberechnung werden dann bspw. zu enge Straßen oder zu tiefe Unterführungen umfahren.

      Viele Grüße,
      Benni

  5. Nicht nur das, es gibt auch Strecken die für Bus erlaubt aber für Lkw erboten sind, nicht zu vergessen die Achslastn und die erlaubten Geschwindigkeiten. Es gibt noch viel mehr Unterschiede.

  6. Es gibt noch mehr Unterschiede, Achslasten, Geschwindigkeit , es gibt auch Strecken die für Busse erlaubt sind für Lkw jedoch nicht usw.

  7. Hallo, kann ich mit dem Teil auch mit meinen bislang erstellten “POI´s” arbeiten ???
    Nutze leider immer noch mein in die Jahre gekommenes Go 750 Live !!!

  8. Hallo Benni, erst mal danke für die Info, hab mir den Threat gerade mal durchgelesen, klingt nicht viel versprechend!! Ich habe als LKW – Fahrer, die meisten Lieferadressen in verschiedenen Poi Kategorien abgespeichert, und es macht nur Sinn wenn ich alle sichtbar und abrufbar auf das Gerät rauf bekomme !!
    Bislang scheint das ja noch ein riesen Problem zu sein!!

  9. Ich habe meine kategorien vom alten Pro5150 mit sämtlichen Adressen darin auf das Trucker 6000 übertragen können. Neue hinzufügen zu den Kategorien im Trucker 6000 jedoch geht noch nicht. Aber in Sachen Poi Verwaltung kommt noch was von TomTom, wann steht noch auf.Ich muß aber am WE noch mal schauen wie das genau nochmal ging.

  10. Dieses Gerät taugt einen Scheiss!!!
    Die Routenführung ist trotz Eingabe von Fahrzeugdaten unterirdisch…ich sag nur Leverkusener Brücke.
    Das geht dann noch wenn man sich auskennt … aber wenn man in Frankreich ist am Arsch der Welt und das Gerät hat mal wieder falsch geroutet und es dann mal wieder 5-10min. braucht um eine alternative Route zu berechnen… falls es dabei nicht abstürzt wie ein alter WindowsPC…. absolut Mangelhaft wie ich finde…dort wo ich bescheid weis brauch ich kein Navi und wenn ich es brauche bei einer Umleitung erweist es sich als Nutzlos weil es so unglaublich langsam ist.
    Was mir aufgefallen ist…die Ankunftszeit scheint PKW orientiert zu sein…bei ca.1500km ( 100 BUS ) war die Ankunftszeit mit ca. 12h Angegeben 😉
    Wie gesagt…trotz Eingabe BUS mit Daten… ich hab es wieder umgetauscht!!!!
    Das Gerät unterscheidet auch nicht von Strecken Sperrung LKW / BUS 🙁
    Was gut war , war die wirklich hohe Zahl POIs 🙂

  11. Brückenerkennung negativ Länge Höhe Gewicht negativ einfach nur Schrott.versucht dich mit 40 Tonnen in Anliegerstrassen zu drücken Finger weg

  12. @Libra, ich fahre mit dem Gerät nun schon ein Jahr durch ganz Europa und kann keine deiner Ausführungen ausser die mit den vielen Pois bestätigen. Noch nie hat das Gerät versucht mich über die Leverkusener Brücke zu lotsen, Eine alternative Berechnen dauer auch keine 5 Minuten , die Berechnung der Ankunftszeit ist fast auf die Minute genau.Viel Spas beim suchen nach einem reinen Bus Navi !
    @Anonymous ,das mit den Anliegerstrassen ist doch quatsch was du da schreibst. Das Gegenteil ist der Fall , es routet um alle Strassen herum die mit einem Lkw Verbotsschild bestückt sind auch wenn man Anlieger wäre, und deine Ausführungen über Brückenerkennung, Masse und Gewichte stimmen einfach so nicht.
    Wenn man nicht klar kommt mit den doch zum Teil recht umfangreichen Einstellmöglichkeiten muß man nicht die Hard und Software schlecht reden !!

  13. ja also zum Thema was das Tomtom Trucker 6100 kann, ich selber nutze dieses Gerät mit der Funktion für einen Reisebus und habe die Erfahrung gemacht das TomTom nicht in der Lage ist die Leverkusener Autobahnbrücke auf der A1,die für Fahrzeuge ab 3,5 t gesperrt ist eine Route zu planen dabei muss das Gerät eine Alternativ Route planen also zum Beispiel von frechen nach Dortmund wo es mehrere Möglichkeiten als Alternativen geben würde.
    Bei jeder Routenplanung schickt mich dieses Gerät mit einem Reisebus der weit über 3,5t liegt immer wieder über diese besagte Brücke,ich habe nun mehrfach TomTom drüber informiert dass es dort ein Fehler gibt und dass man dies bitte bei nächster Möglichkeit korrigieren sollte aber ne dazu sind sie nicht in der Lage.
    Dies ist ein Armutszeugnis und wenn man überlegt wie teuer so ein Gerät ist einfach nicht akzeptabel.
    Nur als Hinweis für LkW haben Sie diese Sperre im Navi drinnen…..

  14. Du solltest eventuell mal genau hinschauen was du hast !!! Es gibt kein Trucker6100 von TomTom. Wenn du mit einem GO 6100 unterwegs bist ist es ja wohl klar daß es über die Brücke fährt, bei dem Gerät kannst du ja wohl nicht die Fahrzeugdaten eingeben.
    Der Trucker 6000 mit dementsprechenden Einstellungen für Reisebus fährt nicht über die Brücke !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.