Gymwatch Sensor: Fitness-Tracker als Personal-Trainer

Der Gymwatch Sensor ist ein Fitness-Tracker des gleichnamigen deutschen Startups, der Kraft und Bewegung in mehr 900 Fitnessübungen erfasst und Feedback über eine Android oder iOS App gibt …

Das deutsche Startup Unternehmen Gymwatch beginnt heute mit dem Verkauf seines durch eine Crowdfunding Kampagne finanzierten Fitness-Trackers. Der Gymwatch Sensor kann aber vielmehr als nur die Schritte und verbrannten Kalorien des Nutzers zählen, er kann außerdem verschiedene Kräfte messen und wird zusammen mit einer Smartphone App zum Personal-Trainer.

Der Gymwatch Sensor kann einzeln oder in Kombination am Arm oder am Bein angebracht und zeichnet dort den Bewegungsverlauf beim Training auf. Auch der Einsatz von zwei Gymwatch Sensoren in Kombination ist möglich. Die patentgeschützte Verfahrensweise misst die Kraft, den Bewegungsverlauf sowie die Anspannungszeit von Muskeln in jeder Achse und berechnet daraus über 24 Trainingsdaten. So sollen präzise Angaben zu den wirkenden Kräften, der Muskelbelastung und den Wiederholungen während eines Trainings möglich sein.

GYMWATCH-Sensor

Mit der iOS und Android App kann Gymwatch die Bewegungen zu über 900 Fitnessübungen zuordnen und fehlerhafte Ausführungen erkennen. In Echtzeit erhält der Nutzer noch während der Durchführung verbales und visuelles Feedback und wird damit auf Fehler aufmerksam gemacht. So weist die App beispielsweise darauf hin, ob das Training in der richtigen Geschwindigkeit ausgeführt wird, die Bewegungen korrekt sind und wie viele Wiederholungen noch zu absolvieren sind. Auch Über- oder Unterbelastungen können damit vermieden werden.

GYMWATCH-Smartphone-App GYMWATCH-Web-Portal

Für die Ermittlung der Daten ist jeder Gymwatch Sensor mit einem Beschleunigungssensor, einem Gyroskop und einem Magnetometer ausgestattet. Die Daten werden per Bluetooth und Bluetooth Low Energy an die App auf dem Smartphone gesendet. Für die detaillierte Auswertung steht ein Web-Portal bereit, über das der Nutzer sein Training planen und analysieren kann.

Nach vierjähriger Entwicklungszeit ist der Gymwatch Sensor ab sofort zum Preis von 149 EUR im Online-Shop des Herstellers erhältlich. Der Sensor im Doppelpack kostet 289 EUR.

Ein Kommentar zu “Gymwatch Sensor: Fitness-Tracker als Personal-Trainer

  1. Bisher große Pleite. Da ausgelieferten Sensoren sind praktisch nutzlos. Webportal gibt es nicht, Android App auch nicht ( sollte heute am 30.01.15 erscheinen; Entwickler wurde zum 1.11.14 gesucht). Vielleicht kommt die App heute noch und funktioniert dann zumindest so wie die IOS app? Nämlich unbrauchbar.
    Bei der riesen Präsentation und Pressemitteilungen an Peinlichkeit nicht zu übertreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.