Samsung stellt Galaxy Note 4 und Galaxy Edge vor

Samsung hat gleich zwei neue Modelle der Galaxy Note Serie vorgestellt. Während das Galaxy Note 4 die technischen Daten des Vorgängers noch einmal in den Schatten stellt, ist das Galaxy Note Edge mit einem seitlich abgerundeten Display ausgestattet …

Galaxy_Note_4_02Wie erwartet hat Samsung heute Nachmittag auf einem Unpacked Event in Berlin das Galaxy Note 4 vorgestellt. Außerdem zeigten die Südkoreaner ein neues Smartphone mit dem Namen Galaxy Note Edge, das über ein an der rechten Seite gebogenes Display verfügt.

Galaxy Note 4 vorgestellt

Es ist schon fast so etwas wie eine gute Tradition geworden, dass Samsung am Vortag der IFA sein neustes Modell der Galaxy Note Serie der Öffentlichkeit präsentiert – so auch in diesem Jahr. Das Galaxy Note 4 ist wie sein Vorgänger 5,7 Zoll groß, die Auflösung des Bildschirms wurde jedoch weitere gesteigert und bietet nun super scharfe 2560 x 1440 Pixel. Abhängig vom Mobilfunkbetreiber wird unter der Haube des neuen Samsung Phablet ein 2,7 GHz Quad-Core oder ein Octa-Core Prozessor, der mit je vier 1,9 und 1,3 GHz Kernen bestückt ist, arbeiten. Der Arbeitsspeicher bleibt zum Galaxy Note 3 unverändert bei 3 GB. Beim Speicherplatz können Interessenten nun nicht mehr aus verschiedenen Optionen wählen. Samsung wird das Galaxy Note 4 nur noch mit 32 GB internem Speicher anbieten. Mit microSD-Karten bis zu einer Größe von 64 GB kann der Speicher jedoch erweitert werden.Von vorne betrachtet unterscheidet sich das Samsung Galaxy Note 4 zunächst kaum vom Vorgänger. Statt einem Rahmen aus Kunststoff kommt beim neuen Modell aber ein Metallrahmen zum Einsatz, der das Smartphone zusammen mit der neuen Struktur der Rückseite hochwertiger wirken lässt. Das neue Note misst 153,5 x 78,6 x 8,5 mm und wiegt 176 Gramm. Der 3.220 mAh Akku ist wechselbar und soll sich laut Samsung besonders schnell laden lassen. Nähere Angaben dazu macht der Hersteller jedoch noch nicht.

Galaxy_Note_4

Um Bilder und Videos aufzeichnen zu können, steht eine 16 Megapixel-Kamera zur Verfügung, die Aufnahmen automatisch stabilisieren kann und somit für weniger Wackler im Bild sorgt. Über dem Bildschirm befindet sich eine weitere Kamera, die 3,7 Megapixel bietet und Bilder mit einem 120 Grad Winkel aufnahmen kann. Sichern lässt sich das Smartphone mit dem eigenen Fingerabdruck, für den ein Scanner in den Home-Button integriert ist. Als erster Hersteller stattet Samsung das Galaxy Note 4 mit einem UV-Sensor aus, der über die S-Health-App vor zu starker Sonneneinstrahlung warnt. Für die Verwendung muss das Gerät jedoch im Winkel von 60 Grad gegen die Sonne gehalten werden.Neben der aufpolierten Hardware, hat Samsung auch daran gearbeitet den zum Galaxy Note 4 gehörenden Eingabestift S Pen weiter zu verbessern. So soll es zahlreiche neue Funktionen und Werkzeuge geben, mit denen der Nutzer noch häufiger dazu verleitet wird zum S Pen zu greifen. Außerdem wurde die Druckempfindlichkeit des Stiftes von 1.024 auf 2.048 Druckpunkte erhöht, was die Eingabe noch präziser machen soll.Galaxy_Note_4_GruppeAb Oktober wird das Galaxy Note 4 in den Farben Schwarz, Weiß, Gold und Pink in den Handel kommen. Einen Preis für das Smartphone hat Samsung bislang noch nicht bekanntgegeben.Galaxy Note Edge

Das ebenfalls neu vorgestellte Samsung Galaxy Note Edge ist intern baugleich mit dem Note 4. Samsung setzt bei diesem Modell aber erstmals ein über den rechten Rand gebogenes Display ein. Hier lassen sich Benachrichtigungen von Apps oder die Uhrzeit anzeigen auch wenn der Hauptbildschirm ausgeschaltet ist. Ist eine App gestartet zeigt die Leiste zusätzliche Steueroptionen.

Samsung wird das Galaxy Note Edge in den Farben Schwarz und Weiß erst im weiteren Verlauf des Jahres auf den Markt bringen. Ein genauer Termin sowie der Preis stehen noch nicht fest.

Galaxy_Note_Edge

Weitere Informationen:

Ein Kommentar zu “Samsung stellt Galaxy Note 4 und Galaxy Edge vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.