Kauft Google Satellitenbild Anbieter Skybox?

Google soll in Übernahmeverhandlungen mit Skybox stehen. Das Unternehmen zeichnet mit eigenen Satelliten Bilder und Videos der Erdoberfläche mit einer Auflösung von bis zu einem Meter auf …

Wie verschiedene Quellen berichten, soll Google Übernahmegespräche mit Skybox, einem Anbieter von hochauflösenden Satellitenbildern führen. Der Kaufpreis soll bei rund 1 Milliarde USD liegen. Mit eigenen Satellitenbildern könnte Google verschiedene Dienste sowohl im B2B-Bereich als auch für Endkunden erweitern und verbessern.

Bereits seit 2009 arbeitet Skybox an kleinen Satelliten mit denen Videos und Fotos der Erdoberfläche aus dem Weltall aufgenommen werden können. Mit dem SkySat-1 hat im Dezember 2013 der erste Skybox Satellit seine Arbeit aufgenommen, weitere 24 sollen in den kommenden Jahren folgen. Der Start des SkySat-2 ist bereits für dieses Jahr geplant.

Nach Unternehmensangaben liefern die Satelliten Bilder mit einer Auflösung von bis zu einem Meter, womit sich auch kleinere Objekte problemlos identifiziert lassen. Skybox bietet zudem eine eigene Software zur Analyse der Bilder und Videos an. Beispielsweise kann damit die Anzahl von Schiffen in einem Hafen oder von Fahrzeugen auf einem Parkplatz bestimmt werden.

Skybox_Analytics_01 Skybox_Analytics_02

Der Vorteil eigener Satellitenbilder für Google liegt auf der Hand. Die Kartendienste Google Maps und Google Earth könnten somit regelmäßig mit neuen Satelliten-Bildern aktualisiert werden. Bislang nutzt Google Material aus verschiedenen Quellen, das teilweise schon mehrere Jahre alt ist. Auch die Integration eines Video-Features wäre denkbar. Zudem würde das B2B-Geschäft, das Google unter der Abteilung Earth Enterprise betreibt, noch interessanter werden. Unternehmen und Organisationen können darüber bereits heute aktuelle Kartendaten beziehen.

Wie das Magazin TechCrunch meldet, soll die Übernahme von Skybox durch Google bereits kurz vor dem Abschluss stehen. Nach der letzten Finanzierungsrunde, durch die 2012 ganze 70 Millionen USD eingesammelt werden konnten, wurde das Unternehmen mit 500 bis 700 Millionen USD bewertet. Mit rund 1 Milliarde USD würde Google als einen ordentlichen Preis für den Anbieter auf den Tisch legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.