Google Maps zeigt Höhenverlauf von Fahrradrouten

Google hat die Desktopversion der Karten-Plattform Google Maps um die Darstellung von Höheninformationen für Fahrradfahrer erweitert. Damit können Radler in Zukunft schon bei der Planung ihrer Route sehen, wie steil es hinauf geht …

Die Desktopversion von Google Maps wird zum immer umfangreicheres Planungstool. Erst kürzlich haben wir in einem eigenen Artikel erläutert, wie einfach es ist mit Google Maps eigener Routen zu erstellen und diese dann für die Nutzung auf Outdoor-, Fahrrad- oder Motorrad-GPS-Geräten zu exportieren. Jetzt hat Google die Karten-Plattform erneut erweitert und stellt Fahrradfahrern das Höhenprofil von Routen zur Verfügung.

Wird mit Google Maps eine Route für Fahrradfahrer geplant, zeigen die Informationen zur geplanten Strecke neben der Zeit und Länge nun auch den Höhenverlauf in einem kleinen Diagramm an. Radfahrer können sich damit einen guten Überblick verschaffen, wie steil die geplante Tour sein wird und dann eventuell noch einmal Anpassungen vornehmen.

Google_Maps_Hoehenprofil

Leider integriert Google die Höhendaten bislang noch nicht in den KML-Export. Wäre dies der Fall, könnte das Höhenprofil einer Strecke auch direkt auf einem GPS-Gerät während der Radtour betrachtet werden. Wie Routen, auch mit mehreren Zwischenzielen, für die nächste Tour mit dem Fahrrad, Motorrad oder zu Fuß mit Google Maps erstellt und anschließend exportiert werden können, haben wir hier zusammengefasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.