Umfangreiches Update für die Suunto Ambit2

Suunto hat das Update 2.0 für seine Outdoor-GPS-Uhr Ambit2 zum Download bereitgestellt. Mit neuen Trainings- und Navigations-Funktionen und einer Unwetterwarnung sowie Wettertrendanzeige erhalten Nutzer der Uhr zahlreiche neue Funktionen und das komplett kostenlos …

Ein umfangreiches Update, wofür andere Firmen gerne mal ein komplett neues Produkt auf den Markt werfen, stellt Suunto nun für seine Sport- und Outdoor-Uhr Ambit2 zum kostenlosen Download bereit. Neue Trainings- und Navigationsfunktionen gehören zu den wichtigsten Neuerungen, die das Update mit sich bringt.

Suunto_Ambit2_2.0_Update

Neue Trainingsfunktionen

Mit der Trainingsplattform Movescount können nun Trainingspläne direkt auf die Ambit2 übertragen werden. Der Nutzer kann dabei aus mehr als 20.000 bereits vorgefertigten Trainingsplänen wählen oder ein eigenes Programm erstellen. Die Uhr kann nach dem Update die Schrittfrequenz auch direkt über den integrierten Beschleunigungsmesser erfassen. Sollte ein Schuhsensor genutzt werden, wird dieser stattdessen weiterhin zur Messung der Schrittfrequenz verwendet. Schuhsensoren müssen außerdem nicht mehr manuell kalibriert werden, dies übernimmt die Uhr nun automatisch, während des Laufens. Als neue Werte bei der Trainingszusammenfassung zeigt die Ambit2 jetzt auch die Höchstgeschwindigkeit sowie Rundendaten an. Im Standardmodus für Triathleten werden jetzt die Übergangszeiten addiert.

Werbung

Verbesserte Navigation

Um schneller auf eine Route zugreifen oder einen Point of Interest ansteuern zu können wurde mit dem neuen Update eine Schnellnavigation hinzugefügt. Ist der Sportmodus ausgewählt, wird sofort eine List mit den auf der Uhr abgespeicherten Strecken oder POIs angezeigt.

Für die Kalibrierung des Kompass muss die Ambit2 nach dem Update nicht mehr vom Arm abgenommen werden. Der Arm muss einfach so lange in Form einer Acht bewegt werden, bis ein Piepton zu hören ist. Der Kompass lässt sich jetzt durch gedrückthalten der „Back Lap“ Taste feststellen, um eine bestimmte Richtung genauer anpeilen zu können.

Bei der Navigation zu einem Wegpunkt oder POI zeigt die Ambit2 die Peilung ab sofort als absolute Peilung vom eigenen Standort zum Wegpunkt an. Bislang wurde die Peilung im Verhältnis zur Richtung dargestellt. Dies soll das lokalisieren des eigenen Standortes auf einer Karte erleichtern.

Neue Wetterfunktionen

Die neue Funktion zur Warnung vor Unwettern wird vor allem Bergsteiger erfreuen. Die Unwetterwarnung ist standardmäßig deaktivierte und kann über die Einstellungen für HÖHE-BARO eingeschaltet werden. Ebenfalls neu ist die Wettertrendanzeige, die Suunto aus dem Modell Core übernommen hat. Die Ambit2 zeigt damit anhand eines Pfeils die Druckveränderungen in den vergangenen sechs Stunden, als zusätzliche Ansicht im Modus „Zeit“ an.

Weitere Neuerungen

Wird eine Einstellung oder eine bestimmte Funktion häufiger benötigt, kann diese nun mit dem Modus „Zeit“ verknüpft werden. Um die Verknüpfung zu erstellen, muss die betreffende Einstellung ausgewählt und die Taste „Ansicht“ gedrückt gehalten werden. Für eine längere Akkulaufzeit kann die Ambit2 nach dem Update in einen Ruhezustand versetzt werden. Dies geschieht über die Einstellung „Power off“ im Servicemenü. Beendet werden kann der Ruhemodus durch Anschließen des USB-Kabels. Zu guter Letzt lassen sich nun auch die Spracheinstellungen direkt auf der Uhr unter Allgemein/Format/Sprache vornehmen.

Die Software-Version 2.0 für die Suunto Ambit2 kann ab sofort heruntergeladen werden und steht zum kostenlosen Download auf movescount.com bereit.

Weitere Informationen:

2 Kommentare zu “Umfangreiches Update für die Suunto Ambit2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.