TomToms Echtzeit-Verkehrsservice jetzt auch in Brasilien

TomTom Traffic steht ab sofort auch für Autofahrer in Brasilien bereit. Zu Hauptverkehrszeiten deckt der Echtzeit-Verkehrsservice etwa 130.000 km Straßennetz in dem südamerikanischen Land ab …

TomTom_Traffic_RioTomTom hat seinen Echtzeit-Verkehrsservice TomTom Traffic nun auch in Brasilien bereitgestellt. Damit decken die Niederländern nunmehr 33 Länder und das Erste in Süd Amerika ab.

Betrachtet man den aktuellen TomTom Stau Report war die Bereitstellung des Dienstes in Brasilien längst überfällig, denn Rio de Janeiro und São Paulo gehören zu de Städten mit der höchsten Verkehrsbelastung auf dem amerikanischen Kontinent.

Ralf-Peter Schäfer, Leiter des Bereiches Traffic bei TomTom erläutert: “In den letzten 10 Jahren ist die Zahl der Fahrzeuge in Brasilien um 119 % gestiegen, womit Verkehrsstörungen zu einem ernsten Problem im Lande wurden.“.

TomTom Traffic deckt zu Hauptverkehrszeiten in Brasilien etwa 130.000 km Straßennetz ab. Das entspricht 90 Prozent der Highways, 52 Prozent der Verbindungsstraßen zwischen den Städten und 85 Prozent der innerstädtischen Straßen. Auch außerhalb der Stoßzeiten soll die Abdeckung auf den Highways bei 68 Prozent, auf den Verbindungsstraßen bei 33 Prozent und in den Städten bei 57,5 Prozent liegen.

TomTom ist der letzte der drei großen Anbieter von Echtzeit-Verkehrsdaten, der seinen Dienst auch in Brasilien bereitstellt. Die Mitbewerber INRIX und HERE (Nokia), versorgen ihre Nutzer in Brasilien schon länger mit Staumeldungen. Die Verfügbarkeit von TomTom Traffic in Brasilien wird sicherlich auch bei Automobilherstellern für Interesse sorgen.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.