Alternative Energie: Forscher erzeugen aus Urin Strom

Forscher im englischen Bristol wollen Urin als alternative Energiequelle weiterverarbeiten. In einem Versuch gelang ihnen jetzt erstmals die Stromgewinnung aus menschlichen Urin womit für kurze Zeit ein Smartphone betrieben werden konnte …

Urin zur Erzeugung von Strom verwenden? Was klingt wie ein verspäteter April-Scherz ist Forschern der Universität Bristol nun erstmals gelungen. Sie nutzten menschlichen Urin als Energiequelle und konnten damit ein Smartphone betreiben.

Die aktuellen Ausgabe der „Physical Chemistry Chemical Physics“ beschreibt wie Forscher der Universität Bristol und dem Robotik-Labor der Stadt aus Urin Strom gewinnen. Was zunächst nur für den kurzzeitigen Betrieb eines Smartphones ausreicht, soll nach Ansicht des Forschers Ionnis Ieropoulos, auch irgendwann dazu ausreichen um ganze Badezimmer mit Strom versorgen zu können.

Für die Gewinnung des Stroms nutzten die Forscher die Stoffwechselprozesse von Baktieren. In einer mikrobiellen Brennstoffzelle wird organische Masse in Elektrizität umgeandelt. Je mehr Materialien die Bakterien verzehren, desto mehr Energie wird geliefert. Ieropoulos bezeichnet die Entwicklung seines Teams begeistert als Weltneuheit. „Unser Urin ist eine grenzenlose Energiequelle. „So werden wir nicht mehr von den Zufällen der Wind- und Sonnenenergie abhängen.“ sagte er weiter. Er glaubt das es eines Tages möglich wird, Strom aus Urin auch langfristig zu speichern.

//www.youtube.com/embed/4LTprRQTKAw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.